NORR AUSZEIT Felsige Freuden

Sommertrip nach Åland - Diashow starten

FELSIGE FREUDEN

 

Roter Stein in blauen Wellen: Ålands Granit ist ein Abenteuerspielplatz für Boulderer. NORR-Redakteurin Karen Hensel radelte mit ihren Freunden quer über die Inseln, um an den finnischen Felsen zu klettern.

 

Foto: Hendrik Morkel

Åland erleben:

Der Rollstuhl ist ein häufig verwendetes Motiv, das als Symbol für Hilflosigkeit steht und sich durch das gesamte Werk der Künstler zieht.

Die Künstler wollten der wilden Natur der Lofoten näher kommen. Das Ergebnis sind Motive auf verlassenen Häusern, die so zu neuem Leben erweckt werden.

  • Prev
  • Next

Am Ende der Welt: Streetart auf den Lofoten

Text: Irene Peroni. Fotos: Rolf M. Aagaard.

Zwei der bekanntesten Streetart-Künstler Norwegens, Dolk und Pøbel, haben sich ausgerechnet die Lofoten ausgesucht, um ein Kunstprojekt zu verwirklichen, das Schlagzeilen macht.

Geschützt vor neugierigen Blicken hängt ein fülliger und alternder Batman an einem Tropf. Ein Mädchen mit einem Korb in der Hand versucht, einen giftigen Fliegenpilz zu pflücken, während ein Junge mit der Spraydose in der Hand ein rotes Herz auf eine gelbe Holzwand malt. Es scheint, als ob diese erlauchte Auswahl von Charakteren vor nicht allzulanger Zeit plötzlich auf die Idee gekommen ist, mal eine Pause vom lauten und stressigen Stadtalltag zu machen – und sich dafür einsame Häuser auf den Lofoten ausgesucht hat. Für die Streetart-Künstler Dolk und Pøbel, die schon des Öfteren von den Behörden für die »Verschmutzung« öffentlicher Räume zur Rechenschaft gezogen worden sind, ist das die Gelegenheit endlich mal ohne Gesichstmaske und ganz legal ihrer Kunst nachgehen zu können. »Wir waren beide schon öfter auf den Lofoten und haben eine starke Bindung zur Natur hier oben«, berichtet Dolk im E-Mail-Interview mit NORR. Seinen richtigen Namen gibt er nicht preis. »Wir wollten der wilden Natur der Lofoten mal wieder etwas näher kommen und hier etwas Neues machen. Nach ziemlich viel Recherche haben wir herausgefunden, dass es hier eine Menge leerstehender Häuser gibt. Die haben wir uns dann mal genauer angesehen. Das, was uns inspiriert hat, war die Tatsache, dass diese Häuser keine Zukunft mehr hatten. Wir wollten sie auf kreative Weise wieder zum Leben erwecken. Jetzt haben sie wieder einen Grund, in der Gegend zu stehen, sie sagen etwas aus und vermitteln eine Botschaft.« KUNSTVOLLE FASSADEN Die beiden Streetart-Künstler haben sich die Erlaubnis der Eigentümer geholt, bevor sie mit ihrem Kunstprojekt begannen. Einige der Häuser sollen demnächst abgerissen werden, aber Dolk und Pøbel, deren Kunst auch Plätze und Hauswände in London, Berlin und Barcelona schmückt, sind es gewohnt, dass ihre Werke oft nur Das Leben auf den Lofoten ist immer schon hart gewesen – bis heute. Das raue Klima hat alle und alles im Griff.vorübergehend zu sehen sind. »Als Dolk und Pøbel zum ersten Mal hierher kamen und auf der Suche nach alten Häusern waren, wusste niemand hier, wer sie waren oder was sie im Sinn hatten«, sagt Camilla Skadberg, Kulturreferentin auf Vestvågøy, der größten Insel der…

Die Künstler: »Dolk« Lundgren, »Pøbel«
Kunstprojekt: Ghetto spedalsk, das Lepra-Ghetto
Start: Sommer 2008, soll im Sommer 2009 und 2010 fortgesetzt werden
Ort: Vestvågøy auf den Lofoten. Die Lage der Häuser ist nicht offiziell bekannt, aber einige davon sollen in der Nähe des Dorfes Borg liegen.

lofoten.no

Skandinavien Guides

  • Erlebnisreiche Ausflüge für den Småland-Urlaub

    Erlebnisreiche Ausflüge für den Småland-Urlaub

    Ein Ferienhausurlaub in Småland ist unvergesslich. Hier muss man nie weit fahren, um die Ruhe der Natur zu genießen. Und dann wären da noch die vielen Ausflugsziele – NORR zeigt euch die acht spannendsten Destinationen.

  • Nordlicht statt Feuerwerk: Silvester-Tipps in Skandinavien

    Nordlicht statt Feuerwerk: Silvester-Tipps in Skandinavien

    Wandern in weißen Winterlandschaften, die Tradition der Samen kennenlernen, Nordlichter bestaunen. Für die Silvesternacht zeigt euch der NORR Guide in Kooperation mit Wikinger Reisen die sechs zauberhaftesten Orte in Skandinavien.

  • Campingland Schweden

    Campingland Schweden

    Für viele ist Schweden im Sommer ein beliebtes Reiseziel. Vor allem in den Monaten Juli und August herrscht auf den Campingplätzen Hochsaison. Hier sind elf 5-Sterne-Campingplätze für dein nächstes Skandinavien-Abenteuer.

  • imagebank.sweden.se - Ola Ericson

    Ostschweden mit Stockholm: Unsere Lieblingsplätze

    An der Küste von Ostschweden liegt Stockholm, Hauptstadtperle des Landes und Heimat der NORR Redaktion. Wir zeigen unsere zehn Lieblingsplätze aus der Region – vom Wandern im Zauberwald bis zum Inselglück in Östergotland.

  • Weihnachtszeit in Schweden: Das darf nicht fehlen

    Weihnachtszeit in Schweden: Das darf nicht fehlen

    Wenn in Stockholm aus Lichterketten geformte Elche aufgestellt werden, Lucia ihr weißes Gewand herausholt und der unverwechselbare Duft von Safran durch die Gassen zieht, ist die Weihnachtszeit in Schweden angebrochen. NORR stellt sieben Leckereien vor, die beim schwedischen Advent nicht fehlen dürfen.

  • imagebanksverige.se - TonyToreklint

    Südschweden mit Malmö: Tipps

    In der landschaftlich reizvollen Provinz Skåne in Südschweden führen alle Straßen nach Malmö. Schwedens drittgrößte Stadt ist Teil der expandierenden Öresundsregion und durch die Öresundbrücke mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen verbunden. Hier sind unsere neun besten Tipps für einen Sommer im schwedischen Süden.

  • Abenteuer-Tipps für einen Sommer in Finnland

    Abenteuer-Tipps für einen Sommer in Finnland

    Finnland ist nicht nur das europäische Land mit der meisten Waldfläche, es hat im Sommer auch einige coole Outdoor-Events zu bieten. Hier kommen sechs Tipps von NORR für einen aktiven Sommer in Finnland.

  • Elchgarantie: Elchsafaris in Schweden

    Elchgarantie: Elchsafaris in Schweden

    Wer sich fest vorgenommen hat im diesjährigen Schwedenurlaub einem Elch zu begegnen, kann sich mithilfe dieser Auswahl an Elch-Safaris einen Überblick verschaffen.

  • Färöer-Inseln: Die schönsten Orte

    Färöer-Inseln: Die schönsten Orte

    Eivør Pálsdóttir ist die derzeit bedeutendste Musikerin der Färöer-Inseln. Die Abgeschiedenheit und schöne Natur galten der »färöischen Björk« von Beginn an als Inspirationsquelle. NORR verrät sie ihre zehn Lieblingsorte.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 19,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen