NORR AUSZEIT Meereswanderer

DIASHOW STARTEN

Wanderer
des Meeres

 

3 Freunde.
3 Bretter.
3 Wochen.

 

Die Fotografen von Planet Visible entdecken
die arktische Inselwelt nördlich von Tromsø
auf dem SUP-Board.

 

Ein Abenteuer in faszinierender Natur,
bei dem sie das Einfache schätzen lernen
und mit großen Momenten belohnt werden.

Reportage lesen:

»Wanderer des Meeres«

Visuelle Stories:

Die karge Landschaft verschmilzt sanft mit den Berghängen.

Langsam senkt sich die Dunkelheit über Jotunheimen.

Aufgetischt: Entenbrust mit Rotkohl und Rosinen, Schweinebacke mit Steckrübenpüree, Graved Pfefferlachs mit Kaviar...

"Die großen Panoramafenster geben einem das Gefühl, über der hügeligen Waldlandschaft im Tal zu schweben."

Ein Fest für die Sinne - mit dem Menschen im Mittelpunkt.

Das Geheimnis der Soße.

"Wenn im Januar Stürme aufziehen, dann sehen wir einfach zu, dass wir genügend guten Rotwein und ordentlich Feuerholz im Haus haben."

  • Prev
  • Next

Auf nach Brimiland: Kulinarische Fjell-Reise

Text: Marit Sigurdson, Foto: Tina Stafrén

Die Landstraße 51 erstreckt sich über das weitläufige Hochplateau Valdresflye. Jotunheimen ist bereits in Sichtweite. Die Journalistin Marit Sigurdson und die Fotografin Tina Stafrén befinden sich auf einer kulinarischen Reise durch Norwegen und sind auf dem Weg nach Brimiland, um die Kochkünste der Familie Brimi kennenzulernen.

Vianvang: Ein Fest für die Sinne

Wir nähern uns Brimiland von Norden, auf der Landstraße 51, die zu den sogenannten norwegischen Landschaftsrouten gehört. Einige Kilometer nachdem wir den See Vågåvatnet passiert haben, biegen wir nach rechts ab in Richtung Jotunheimen. Der kleine Schotterweg führt hinauf zum Wirklichkeit gewordenen Traum des norwegischen Starkochs Arne Brimi: Vianvang. Einige hundert Meter unterhalb der Häusergruppe parken wir. Aus Prinzip. »Es gibt hier zwei Regeln«, sagt Arne, als er uns und die übrigen Gäste im Innenhof in Empfang nimmt. »Man muss zu Fuß hierherkommen. Und wir trinken keine Softdrinks.«

Vianvang, das in der lokalen Mundart »Bergbraut « bedeutet, ist ein Ort, der sich nicht so leicht definieren lässt. Das ist Absicht: »Ich glaube, die Leute haben keine Lust mehr darauf, Teil eines Konzeptes zu sein«, erklärt Arne. Mit seinem breiten Dialekt und derben Humor ist es für Arne ein Leichtes, das Eis zu brechen. Wir prosten uns zu und bekommen die ersten Kostproben des Abendmenüs serviert, bevor die Dunkelheit sich über Jotunheimen senkt und wir ins Haus gehen.

Kulinarische Philosophie

Das Restaurant, das aus verschiedenen Sektionen besteht, wird vom Kerzenschein erleuchtet. Die großen Panoramafenster geben einem das Gefühl, über der hügeligen Waldlandschaft im Tal zu schweben. Die großen Holztische sind schon gedeckt, doch es soll noch eine Weile dauern, bis wir uns hinsetzen. An zwei offenen Kochstellen präsentieren die Köche kleine Happen, von denen wir gar nicht genug kriegen können. Entenbrust mit Rotkohl und Rosinen, Schweinebacke mit Steckrübenpüree, Graved Pfefferlachs mit Kaviar, Sourcream und roten Zwiebeln…

Schon jetzt unterscheidet sich dieses Dinner von anderen Restauranterlebnissen. Wir lassen die Lust am Essen den Rhythmus des …

Brimiland ist keine geografische Bezeichnung, sondern der Name einer Region im norwegischen Fjell, in der die Familie Brimi ansässig ist und verschiedene Gasthöfe und Restaurants betreibt. Brimiland liegt zwischen Våga und Lom in der ostnorwegischen Provinz Oppland an der norwegischen Landschaftsroute Valdresflye. brimiland.no

Vianvang: Kulinarisches Paradies von Chefkoch Arne Brimi, wo der Mensch im Mittelpunkt steht.

Brimi Fjellstugu: Vegard Brimis Berggasthof liegt in der Hochebene von Vågå und hat ein erstklassiges Restaurant, das alte Bräuche mit neuen Ideen vereint.

Brimi Sæter: In der Sennerei von Hans Brimi und seiner Familie werden jahrhundertealte Traditionen am Leben erhalten.

Anreise: Es halten mehrmals täglich Schnellbusse aus Oslo, Bergen und Trondheim in der Region. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Otta an der Dovre-Bahnstrecke, etwa 31 Kilometer östlich von Vågå. Von dort bestehen Verbindungen

Landschaftsrouten:  Es gibt bisher insgesamt 18 Strecken, die vom norwegischen Straßenverkehrsamt aufgrund ihrer besonders schönen Natur zur norwegischen Landschaftsroute erklärt worden sind. Jeder Abschnitt hat seinen eigenen Charakter und erzählt eine andere Geschichte. Unterschiedliche Zwischenstopps mit beeindruckenden Aussichtspunkten, Cafés, Restaurants und Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten machen die Landschaftsrouten zu einer beliebten Touristenattraktion.

Valdresflye: Die Valdresflye-Route ist insgesamt 49 Kilometer lang und verläuft von Garli bis nach Hindsæter mit einem Abstecher zum Gjende-See in Oppland. Die Landschaft entlang der Landstraße 51 führt überwiegend durch Gebirgsregionen und ländliche Gebiete. Der höchste Punkt befindet sich auf 1389 Metern über dem Meeresspiegel. Von hier hat man eine nahezu endlos weite Sicht über die bergige Landschaft des Fjells.

nasjonaleturistveger.no

Skandinavien Guides

  • Innovation Norway, visitnorway.com - Fotograf: C H

    Fjellnorwegen mit Oslo: NORR-Favoriten

    In Fjellnorwegen liegen Nordeuropas höchste Berge, in einer Landschaft mit idyllischen Wanderrouten, romantischen Tälern mit fischreichen Flüssen und Bergseen. Das norwegische »fjell« (Dt. Gebirge) wurde im Deutschen übernommen, um den im westlichen und nördlichen Skandinavien vorherrschenden Hochgebirgstyp zu bezeichnen.

  • Begegnungen: Wo Natur auf Kunst trifft

    Begegnungen: Wo Natur auf Kunst trifft

    Die Natur war schon immer eine Inspiration für die Kunst. Wälder, Parks und Strände werden daher gerne als Orte genutzt, um der Kunst eine ganz besondere Bühne zu bieten. NORR hat sich auf die Suche nach spannenden Plätzen gemacht.

  • Campingland Schweden

    Campingland Schweden

    Für viele ist Schweden im Sommer ein beliebtes Reiseziel. Vor allem in den Monaten Juli und August herrscht auf den Campingplätzen Hochsaison. Hier sind elf 5-Sterne-Campingplätze für dein nächstes Skandinavien-Abenteuer.

  • City-Guide: Turku

    City-Guide: Turku

    Die südfinnische Hafenstadt Turku präsentiert sich als kulinarische Hauptstadt des Landes. Im NORR-Guide präsentieren wir die angesagtesten Spots.

  • Skandinavische Wälder als Abenteuer-Spielplätze

    Skandinavische Wälder als Abenteuer-Spielplätze

    Wild wachsende Bäume, von Moos bedeckte Felsen, reißende Gewässer und malerische Seen. Die skandinavische Natur bietet Groß und Klein natürliche Abenteuerspielplätze. NORR empfiehlt zehn Wald-Erlebnisse in Dänemark, Finnland, Schweden und Norwegen.

  • Aktivurlaub im Norden: Dörfer mit Erlebniswert

    Aktivurlaub im Norden: Dörfer mit Erlebniswert

    Der kleine Ort Gafsele ist ein internationales Zentrum für den Hundeschlittensport, andere Dörfer sind Hotspots für Wildwasserkanuten oder Langläufer. NORR hat sich auf dem Land umgeschaut und die zehn besten Abenteuerdörfer Schwedens besucht.

  • Nah an der Natur: Outdoor-Orte für Aussteiger

    Nah an der Natur: Outdoor-Orte für Aussteiger

    Du liebst die Natur des Nordens – und willst das Stadtleben hinter dir lassen? NORR präsentiert zehn skandinavische Outdoor-Orte für Aussteiger – von der Surfer-Hochburg im dänischen Jütland bis zum Kletterdorf auf den nord-norwegischen Lofoten.

  • naturum-Guide: Besucherzentren in der schwedischen Natur

    naturum-Guide: Besucherzentren in der schwedischen Natur

    Die Besucherzentren in Nationalparks und Naturreservaten sind spektakuläre Orte, die Menschen den Weg in die Natur weisen. Im NORR-Guide stellen wir 33 Zentren in atemberaubender Landschaft vor.

  • Mit Kindern im Fjell: Tipps für Gipfelstürmer

    Mit Kindern im Fjell: Tipps für Gipfelstürmer

    Spannende Klettersteige, wackelige Hängebrücken, kristallklare Bergseen. Im skandinavischen Fjell können sich Kinder richtig austoben. NORR präsentiert die schönsten Bergabenteuer in Schweden, Norwegen, Island und Finnland.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 21,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen