NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Nachrichten

Ausstellung zum Glück

Ausstellung zum Glück

14 März 2014

Menschen haben schon immer nach dem Glück gesucht. Aber was macht uns eigentlich glücklich? Das Video Mannen som hade allt (dt. Der Mann, der alles hatte) von Fotograf Peter Hoelstad und Retuscheur Joanna Ågren im Fotografie Museum in Stockholm versucht, der Frage noch bis zum 23. März auf den Grund zu gehen. »

Mannen_som_hade_allt-4

Viele Menschen machen sich auf die Suche nach dem Glück und vielleicht ist gerade das die Ursache für ihr Unglück. Das Glück ist wie Sand, der uns leicht aus den Händen gleitet. Wenn wir an den falschen Stellen suchen, wird man mit ziemlich großer Sicherheit enttäuscht, deprimiert und frustriert. In unserer heutigen säkularisierten und kommerzialisierten Gesellschaft wird das Glück oft in materiellen Dingen gesucht. Wenn ich mir nur dies kaufe, dorthin reise, dort wohne, mehr Geld verdiene, eine steile Karriere mache, ja dann wird das Leben richtig gut; wie eine Sucht, die ständig nach ihren Glücksinjektionen verlangt. Dieser kurze Glücksrausch verschwindet dann genauso schnell, wie er gekommen ist und verlangt nach einer neuen Injektion.

Mannen_som_hade_allt-6

Peter Hoelstads und Joanna Ågrens Figur in dem Projekt spielt genau diese Gedankengänge. Auf seiner Suche befindet sich der Protagonist kontinuierlich an neuen Plätzen auf der Welt. Zum Schein beschafft er sich verschiedene Jobs. Manchmal passt er sein Äußeres der Umgebung an, um dazu zu gehören. Das Objekt, das er gerade noch fest in seinen Händen hielt, um es nicht zu verlieren, wird im nächsten Augenblick gegen ein neues eingetauscht. Ein konstantes Streben nach Veränderung, neuen Erfahrungen, neuer Kleidung, neuen Besitzestümern. Manchmal macht es ihn glücklich, manchmal funktioniert es auch nicht. Einsam steht er da und wundert sich, warum es ist, wie es ist.

Mannen-som-hade-allt-3

Das Projekt begann in Zusammenarbeit mehrerer Künstler. Peter Hoelstad fotografierte den Mann in einem Studio vor weißem Hintergrund. Anschließend wurden die Bilder mit unterschiedlichen Hintergründen und Details aus der ganzen Welt zusammen geschnitten. Er reiste nach New York, Chicago, Mallorca, Kongo-Kinshasa, Kenya, Burkina Faso, Nykvarn und Stockholm. Am Computer wurden die Bilder schließlich bearbeitet. Die Bilder setzte man zu einem sieben Minuten langen Film zusammen. Durch den sogenannten Morphing-Effekt, einem Spezialeffekt bei Ton und Film, erfolgt ein reibungsloser, surrealistischer Übergang der einzelnen Bilder. Der Film läuft im Kreis, ohne Anfang und Ende. Er kommt immer wieder an seinen Ursprungsort zurück.

Mehr Informationen zum Fotografie Museum in Stockholm findest du in einem Artikel der NORR Winterausgabe 2011.

norrmagazin.de

Top 5 Blog posts

  • 1

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 2

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 3

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Ihr kennt das Treehotel in Schwedisch Lappland? 2015 eröffnet eine weitere Natur-Attraktion in der Gegend. Das Arctic Bath ist nichts für Warmduscher. Neben kalten Bädern können Hartgesottene einen Sprung ins Eiswasser wagen. 

  • 4

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Norwegens Landschaftsrouten werden nicht nur von spektakulärer Natur, sondern auch von so mancher kunstvoller Kuriosität gesäumt. Neben einem goldenen Toilettenhaus und einer Berghütte aus Glas hat sich nun auch der größte Elch der Welt am Wegesrand niedergelassen. 

  • 5

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Der Lonely Planet befördert Aarhus in die Spitzengruppe der beliebtesten Reiseziele Europas. Grund dafür ist eine Mischung aus moderner Kunst, Architektur, digitaler Vernetzung und innovativen organischen Food Trends.

Folge NORR auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

NORR auf Instagram

  •  My hook is empty  Summer 2018  Henningsvaer
  •  TSB plenty just plenty of themeverywhere Autumn 2017
  • The beauty of winter
  • Bei 8 Grad und Dauerregen kommt zwar nicht so richtige
  • We never talked to eachother but left Finse almost at
  •  Kungsleden  another smooth afternoon in the north Lappland
  • Pretty empty Dovrefjell       DamnItsWarm
  • En tjuvtitt frn redaktionen p tidningen Norr Hr produceras det
  •  but still  sometimes im lost anyway no matter

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen