NORR AUSZEIT Meereswanderer

DIASHOW STARTEN

Wanderer
des Meeres

 

3 Freunde.
3 Bretter.
3 Wochen.

 

Die Fotografen von Planet Visible entdecken
die arktische Inselwelt nördlich von Tromsø
auf dem SUP-Board.

 

Ein Abenteuer in faszinierender Natur,
bei dem sie das Einfache schätzen lernen
und mit großen Momenten belohnt werden.

Reportage lesen:

»Wanderer des Meeres«

Visuelle Stories:

Nachrichten

Farbrausch: Emil Nolde im Louisiana

Farbrausch: Emil Nolde im Louisiana

01 Juli 2014

Diesen Freitag, den 4. Juli startet die neue Ausstellung in Dänemarks Küstenmuseum, Louisiana. Darin stellt der deutsch-dänische Expressionist Emil Nolde seine Bindung zu Dänemark unter Beweis. »

Wer schon einmal im Louisiana war, der weiß, dass sich der Ausflug an die dänische Küste bei Kopenhagen lohnt. Das Museum verspricht schon allein aufgrund seiner besonderen Architektur und der Anknüpfung an die Natur und das Meer einen unvergesslichen Aufenthalt. Diesen Sommer wird es auch im Inneren des Museums äußerst farbenfroh.

A_Po173_Frau T. mit roter Kette_Tafel

Emil Nolde zählt zu einem der großen Expressionisten des 20. Jahrhunderts. Seine Aquarelle sind bekannt für ihre ausdrucksstarken Farben und Motive aus dem Bereich der Natur und Religion. Nolde war Deutscher, wuchs allerdings in Schleswig auf, das damals nach einer Volksabstimmung dänisch wurde. Die dänische Staatsbürgerschaft behielt er sein Leben lang.

Obgleich sich der Großteil seines künstlerischen Werdegangs in Deutschland abspielte (Nolde war Mitglied der Künstlergruppe Brücke und der Berliner Secession), blieb er stets mit seiner dänischen Heimat verbunden. In Kopenhagen erlebte er prägende Jahre seiner Künstlerlehre und verbrachte anschließend einige Jahre auf Jütland und Als, wo er sich schließlich vom zunächst impressionistischen Stil entfernte und seinen ganz eigenen Expressionismus entwickelte. Zudem war Nolde über 40 Jahre mit der Dänin Ada Vilstrup verheiratet.

lihmumgu7p9nbfrqbe6q

Die meisten Dänen sehen Nolde allerdings vorrangig als deutschen Künstler und sind mit seinem Lebenswerk weniger vertraut, als man es in Deutschland ist. Die Ausstellung »Emil Nolde« im Louisiana soll dies ändern. In gemeinsamer Zusammenarbeit mit dem Städel Museum in Frankfurt und der Nolde- Stiftung in Seebüll zeigt das Louisiana die erste große Retrospektive des Malers in Jahrzehnten. Neben den, in Deutschland viel diskutierten, Werken Noldes zur NS-Zeit, werden darin auch die ersten Jahre seines Schaffens in Dänemark in den Vordergrund gerückt. Es geht darum, aus heutiger Sicht einen Blick auf das Gesamtwerk des Künstlers zu werfen.

Die Ausstellung beinhaltet ganze 140 Werke. Sie umfasst eine Spannweite von Malereien, Aquarellen, Zeichnungen und Grafiken und enthüllt sogar einige bislang unveröffentlichte Werke.

Bis zum 19. Oktober haben Besucher die Möglichkeit die Ausstellung in Dänemark zu sehen. Weitere Informationen zur Ausstellung und dem Louisiana gibt es auf der Museums- Homepage.

Top 5 Blog posts

  • 1

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 2

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 3

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Norwegens Landschaftsrouten werden nicht nur von spektakulärer Natur, sondern auch von so mancher kunstvoller Kuriosität gesäumt. Neben einem goldenen Toilettenhaus und einer Berghütte aus Glas hat sich nun auch der größte Elch der Welt am Wegesrand niedergelassen. 

  • 4

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Ihr kennt das Treehotel in Schwedisch Lappland? 2015 eröffnet eine weitere Natur-Attraktion in der Gegend. Das Arctic Bath ist nichts für Warmduscher. Neben kalten Bädern können Hartgesottene einen Sprung ins Eiswasser wagen. 

  • 5

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Der Lonely Planet befördert Aarhus in die Spitzengruppe der beliebtesten Reiseziele Europas. Grund dafür ist eine Mischung aus moderner Kunst, Architektur, digitaler Vernetzung und innovativen organischen Food Trends.

Folge NORR auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

NORR auf Instagram

  • bohusln sverige igfyrbodal visitsweden merian marcopolo norrabohusln norrmagazin welltraveled swedenimages
  • Westkstesverige sweden swedennature kste meer summer outdoorlife nature natur naturlovers
  • Endlich wieder in Schweden fjllrven fjallraven schweden sverige sverige uddevalla
  • Der Mann in der Kche drauen kochen ist eben das
  • It was just going on sunset by the time we
  • Ich lebe hier brigens im Moment laufend mit der Gefahr
  • bohusln sverige igfyrbodal visitsweden merian marcopolo norrabohusln norrmagazin welltraveled swedenimages
  • madsjn dalsland visitdalsland sverige scandinavia visitsweden merian marcopolo igdalsland norrmagazin
  • Sammle schne Momente und nicht schne Dinge Einen gemtlichen Nachmittag

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen