NORR AUSZEIT Hoch hinaus auf den Halti – ein Reisetagebuch

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Nachrichten

Mikko Lagerstedt

Finnische Einsamkeit

Finnische Einsamkeit

09 Dezember 2015

In den Wintermonaten, dann, wenn sich die Dunkelheit über das dünn besiedelte Finnland legt, Schneestürme hereinbrechen und sich die Bewohner samt ihrer Gedanken in Einsamkeit zurückziehen, schießt Mikko Lagerstedt seine schönsten Fotos.  »

"Mein Ziel ist es, die Emotionen des Ortes einzufangen", erklärt der 32-jährige Fotograf aus Kerava in der Nähe von Helsinki. Er sieht Einsamkeit als ein wichtiges, nicht unbedingt negatives Thema in Finnland. Die Motive seiner Serie Alone entführen in ein düsteres, aber auch melancholisch wunderschönes Land, in dem sich Alkoholismus und Depression als gesellschaftliche Probleme mit der winterlichen Finsternis über die Landschaft und viele ihrer Bewohner legen. In den Bilder gehe es aber nicht nur um die dunklen Momente an sich, es gehe vor allem um "die Art und Weise, wie wir mit dieser umgehen, wie wir unsere Gedanken und Sorgen an uns heranlassen". Ein sich wiederholendes Motiv sind die tiefschwarzen Umrisse eines einzelnen Mannes, der wie aus dem Nichts heraus am nebligen Horizont aufzutauchen scheint.
Als Grund für die mystische Düsternis, die seinen Bildern innewohnt, vermutet Lagerstedt den Verlust seines besten Freundes in jungem Alter, der sich als unterbewusstes Gefühl in seine Aufnahmen einschleicht. Überhaupt zur Fotografie gekommen sei der Finne durch einen simplen Zufall. An einem verregneten Sommerabend machte er sich auf zum Ferienhaus seiner Verwandten. In dem Moment, als sich der Himmel aufhellte, der Nebel sich aus den Felder erhob und die Sonne langsam zwischen den Wolken hervorlugte, stoppte Mikko Lagerstedt am Wegesrand, um das Naturschauspiel zu genießen. Hier spürte er zum ersten Mal das Verlangen danach, solche Momente, aber vor allem solche Gefühle, festzuhalten. Seitdem zieht es ihn immer wieder hinaus in die wilden Weiten seines Heimatlandes, in dessen unberührte Natur, die durch ungewöhnliche Lichtverhältnisse und sein fotografisches Talent eine wahrhaft magische Aura erhält.   zur Fotogalerie von Mikko Lagerstedt Tutorials von Mikko Lagerstedt

Top 5 Blog posts

  • 1

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 2

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 3

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Der Lonely Planet befördert Aarhus in die Spitzengruppe der beliebtesten Reiseziele Europas. Grund dafür ist eine Mischung aus moderner Kunst, Architektur, digitaler Vernetzung und innovativen organischen Food Trends.

  • 4

    Kicken zwischen Vulkanen: Islands spektakuläre Fußballplätze

    Kicken zwischen Vulkanen: Islands spektakuläre Fußballplätze

    Erst die sensationelle Qualifikation für die Fußball Europameisterschaft, dann ein unglaubliches 1:1 im Auftaktspiel gegen Ronaldos Portugal. Island ist das neue Fußball-Wunder aus Skandinavien. NORR zeigt die Orte auf denen es entstanden ist. Hier kommen die 8 heftigsten Fußballplätze zwischen Vulkanen, Meer und heißen Quellen:

  • 5

    Hundertwasser: Ausstellung in Kopenhagen

    Hundertwasser: Ausstellung in Kopenhagen

    Bunte Gemälde, spiralförmige schiefe Gebäude, aus deren Dächer Bäume wachsen – das ist Hundertwasser. In dem Museum für Moderne Kunst Arken in Kopenhagen soll die Aktualität Hundertwassers auch vierzehn Jahre nach seinem Tod in einer Ausstellung gewürdigt werden.

Folge NORR auf Facebook

NORR auf Instagram

No images found!
Try some other hashtag or username

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen