NORR AUSZEIT Meereswanderer

DIASHOW STARTEN

Wanderer
des Meeres

 

3 Freunde.
3 Bretter.
3 Wochen.

 

Die Fotografen von Planet Visible entdecken
die arktische Inselwelt nördlich von Tromsø
auf dem SUP-Board.

 

Ein Abenteuer in faszinierender Natur,
bei dem sie das Einfache schätzen lernen
und mit großen Momenten belohnt werden.

Reportage lesen:

»Wanderer des Meeres«

Visuelle Stories:

Hütten-Guide: Zehn skandinavische Familienperlen

Hütten-Guide: Zehn skandinavische Familienperlen

Hüttenzauber im Schnee: Perfekt für den Familienurlaub. NORR stellt im Guide zehn traumhafte Hütten-Dörfer in Schweden, Norwegen und Finnland vor.

Schweden

Foto: Stephane Lombard

#01 Fjäll mit Retrocharme

Nur zehn Kilometer entfernt von Schwedens Skimekka Åre liegt das idyllische Fjälldorf Edsåsdalen mit einigen Berghöfen, Hütten und Ferienhäusern, dem rustikalen Hotel Köjagården und einem Skiverleih, der voller Retrocharme aus den 80er Jahren steckt. In der Jugendherberge lebt es sich wie in einer großen Skikommune. Abends sitzt man in der Sauna oder vorm Kamin, während sich die Kinder im Tischtennisraum austoben. Ski fahren kann man übrigens auch: Es gibt eine Handvoll Lifte und mehrmals täglich geht es mit der Pistenraupe hinauf ins Renfjäll zur Bergwirtschaft »Vita Renen«. Für Langläufer gibt es hervorragende Loipen, die hinaus ins freie Fjäll führen.

edsasdalen.se

 

#02 Hüttenkultur mit Seeblick

Auf halber Strecke zwischen Kiruna und Narvik befindet sich das familienfreundliche Skigebiet Björkliden. Wer nicht im legendären Fjällhotel Fjället unterkommt, macht es sich im Hüttendorf Kåppas gemütlich. Im Winter oft von einer dicker Schneeschicht bedeckt, reihen sich die Holzhäuschen hier dicht aneinander – viele haben eine Sauna und eine wunderbare Aussicht auf den Torneträsk-See. Beliebtes Ausflugsziel mit Hüttenatmosphäre ist Schwedens höchste Fjällstation Låktatjåkko.

bjorkliden.com

 

#03 Das Wintercamp

Das als schneesicher und kinderfreundlich geltende Idre Fjäll liegt im Norden Dalarnas nahe der norwegischen Grenze. Fortgeschrittene können sich am »Choken« austoben, Skandinaviens steilste präparierte Piste. Rund um das Skicenter und das Hotel der schwedischen Skilegende Pernilla Wiberg erstreckt sich das »Stugby« (dt. Hüttendorf) mit einfach-rustikalen Häuschen und exklusiveren Unterkünften. Ein Klassiker unter deutschen Skandinavien-Reiseanbietern, z. B. bei Rucksackreisen und Skandinavien-Trips, ist das Idre Wintercamp mit gemütlichen Hütten und vielseitigen Aktivitätsmöglichkeiten.

idrefjall.se

 

 

#04 Svenssons Stuga

Ein echter Klassiker für schwedische Familien ist Vemdalen. In den Orten Björnrike, Vemdalsskalet und Klövsjö/Storhogna, für die allesamt der gleiche Skipass gilt, wird vor allem Wert auf ein komfortables Skierlebnis gelegt. Kein Stress und keine lästigen Ziehwege: Breite Pisten führen in das Meer aus Hütten hinein, wo man aus den Skischuhen direkt in die Sauna springen kann. Ein Ort für alle, die das Praktische dem Pittoresken vorziehen.

skistar.com/de/vemdalen

 

#05 Das Tal der »Stugor«

Das Funäsfjäll in Jämtland nahe der norwegischen Grenze ist ein echtes Schneeloch. Mit Funäsdalen, Ramundberget und Tänndalen gibt es gleich drei familienfreundliche Skiorte mit hervorragenden Abfahrts- und Langlaufbedingungen. Hier wird Hüttenkultur gelebt: Unzählige »Stugor« (dt. Hütten) breiten sich zwischen den Anlagen aus. Auch auf den vielen Fjällhöfen lässt es sich komfortabel leben.

funasfjallen.se

 

Norwegen

Foto: Ola Matsson

#06 Alpin in der Telemark

Rauland hat sich gerade aufgrund seiner guten Erreichbarkeit sowohl von Oslo als auch von Bergen und Stavanger sowie der südlichen Hafenstadt Kristiansand aus zu einem der beliebtesten Skigebiete des Landes entwickelt. Der Ort ist mit seinen Pisten und Angeboten voll auf Familien ausgerichtet. Das Feriesenter besteht aus rustikalen norwegischen Blockhäusern mit Anbindung an die Pisten. Hier wohnt man für sich oder in Ferienwohnungen – viele mit herrlichem Panorama auf die Hardangervidda.

rauland.org

 

#07 Nachhaltiger Winterspaß

Unzählige dunkelbraune Holzhäuser verteilen sich weitläufig um das Trysilfjell. Ein Netz aus Ziehwegen und Loipen verbindet sie mit dem Skigebiet – einem der größten in Skandinavien. Hier beginnt und endet der Winterspaß direkt vor der Haustür. Leichte bis mittelschwere Abfahrten, fröhlich-engagierte Skilehrer und gemütliche Grillhütten, in denen man Würstchen brutzeln kann, locken viele Familien nach Trysil. Der zweihundert Kilometer nördlich von Oslo gelegene Ort ist außerdem als nachhaltiges Reiseziel zertifiziert.

skistar.com/de/trysil

 

#08 Blockhaus trifft Designhütte

Das Skigebiet Geilo, das in unmittelbarer Nachbarschaft des Nationalparks Hardangervidda liegt, bietet hervorragende Wintersportbedingungen für alle Altersgruppen. Der Ort liegt auf 800 Metern Höhe und ist ein gutes Beispiel für echte norwegische Hüttenkultur, bei der sich einfache traditionelle Häuser, die seit Generationen im gleichen Stil gebaut werden, mit neuer norwegischer Luxusarchitektur vermischen. Geilo liegt etwa auf halber Strecke zwischen Oslo und Bergen und ist auch mit der Bahn erreichbar.

geilo.no

 

Finnland

Foto: Daniel Taipale

#09 Entspannung im Pulverschnee

Die Region Pyhä-Luosto rund um den gleichnamigen Nationalpark ist ein echter Geheimtipp für alle, die sich nach Ruhe und Bewegung in unberührter Natur sehnen – und ein Vorreiter für nachhaltigen Tourismus in Skandinavien. Gemütliche Holzhäuser inmitten der weitläufigen Landschaft, manche sogar mit einem Panoramaglasdach für das Nordlicht-Spotting, sind Ausgangspunkt für alle möglichen Wintersportaktivitäten. Das Skigebiet Pyhä ist mit seinen Familienpisten und einem Juniorpark zwar ganz auf Reisende mit Kindern eingerichtet, doch findet man hier auch Finnlands steilste Piste und einen ordentlichen Fun-Park.

pyha.fi

luosto.fi

 

#10 Wintersportdreieck

Die finnischen Wintersportorte Ylläs, Äkäslompolo und Levi sind gut über den Flughafen in Kittilä erreichbar und werden auch von deutschen Reiseveranstaltern wie Andersweg Reisen, Fintouring oder Nordic Holidays angesteuert. Hier hat man die Chance, in einem der vielen klassischfinnischen Blockhäuser zu wohnen und den Pistenalltag mit Rentier- oder Hundeschlittenfahrten zu ergänzen oder Skitouren in den nahen Pallas-Yllästunturi-Nationalpark zu unternehmen. Wem die Hütte zu eng wird, der kann in Levi auch abends bei Flutlicht Ski fahren oder sich in das recht ordentliche Après-Ski-Leben stürzen.

levi.fi

yllas.fi

Skandinavien Reisen

  • Prev
  • Next
Alle Reisen anzeigen

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen