NORR AUSZEIT Felsige Freuden

Sommertrip nach Åland - Diashow starten

FELSIGE FREUDEN

 

Roter Stein in blauen Wellen: Ålands Granit ist ein Abenteuerspielplatz für Boulderer. NORR-Redakteurin Karen Hensel radelte mit ihren Freunden quer über die Inseln, um an den finnischen Felsen zu klettern.

 

Foto: Hendrik Morkel

Åland erleben:

Isolation pur: Træna Festival & Co

Isolation pur: Træna Festival & Co

Text: Andrea Landinger, Foto: Henrik Mundal Andreassen

Bereits seit mehr als zehn Jahren zählt das Træna-Festival zu den ganz besonderen Musik-Events im Norden.Vom 11. bis 13. Juli 2013 werden über 2000 Musikbegeisterte von rund 400 norwegischen Inselbewohnern in Træna am Polarkreis erwartet.

2012 wurde das Træna-Festival vom norwegischen Rockverband zum »Festival des Jahres« gewählt. Die gut 60 Kilometer vor der Küste gelegene Inselgemeinde Træna ist eine eindrucksvolle Open-Air-Location, die vom Festland nur auf dem Seeweg erreichbar ist – entweder mit dem Linienschiff oder mit dem eigenen Boot. Für die Anfahrt braucht man also etwas Geduld. Doch die dreistündige Anreise von Bodø lohnt sich. Spätestens wenn am Horizont die markant aufragenden Felsen auftauchen und man Norwegens ältestem Fischerdorf Seemeile für Seemeile näher kommt, taucht eine sachte Ahnung dessen auf, welche Magie diese Landschaft in Kombination mit Musik entfalten wird.

Auf dem Programm für 2013 steht eine Mischung aus Pop, Rock und Indie. Die Bands kommen überwiegend aus Skandinavien und von den Britischen Inseln. Highlight des Træna-Festivals ist zweifelsohne das alljährlich stattfindende Konzert in der Kirkehelleren, einer Höhle auf der Insel Sanna. Nach einem abenteuerlichen Aufstieg auf eine Anhöhe, werden die Zuhörer mit einer glasklaren Akustik belohnt – und einer kleinen Ewigkeit vollkommener Zeitenthobenheit.

Auch der Umweltaspekt spielt für die Festivalmacher eine Rolle. So werden während der drei Tage ausschließlich Meeresfrüchte von lokalen Fischern serviert. Außerdem wird auf kurze Transportwege geachtet. Das Festival spielt eine wichtige Rolle für die Entwicklung und Belebung der lokalen Infrastruktur. Die 400 Inselbewohner sind sich jedenfalls einig, dass das Træna-Festival unbedingt auf der Insel bleiben muss.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Knarrholmen (S)

Das 2011 erstmals veranstaltete Festival im Göteborger Schärengarten ist noch ein echter Geheimtipp. Wer sich die frische Meeresbrise um die Nase wehen und gleichzeitig seinen Ohren mit schwedischer Popmusik schmeicheln möchte, ist hier richtig.

 

Rauðasandur Festival (IS)

Anfang Juli lädt der Strand von Rauðisandur zu Aktivitäten wie Baden oder Volleyball ein. Bessere Bedingungen kann man sich für ein familienfreundliches Festival kaum wünschen. Musikalisch gibt es vor allem Country, Reggae, Blues und Folk zu hören.

 

G! Festival (FO)
Umgeben von den langgezogenen Fjorden und mit einer Bühne direkt an der Bucht hat sich das größte Festival der Färöer mittlerweile auch international einen Namen gemacht. Das Programm bietet einen Musik-Querschnitt der nordischen Länder.

 

 

Slottsfjell (N)
Das norwegische Städtchen Tønsberg verwandelt sich jedes Jahr im Juli zu einem Treffpunkt für Kunst- und Musikinteressierte aller Genres. Das Festival findet auf dem gleichnamigen Slottsfjellet, einer malerischen Anhöhe in Fjordnähe, statt.

 

Sejerø Festival (DK)
Eine kleine Insel im Kategatt vor Dänemark wird am ersten Augustwochenende zum Ziel naturnaher Musikliebhaber, wenn Underground-Künstler und -Musiker aus dem In- und Ausland in der unberührten Landschaft ihre Werke präsentieren.

Skandinavien Guides

  • Westschweden: Favoriten für alle Jahreszeiten

    Westschweden: Favoriten für alle Jahreszeiten

    Mit mehr als einer halben Million Einwohnern ist Göteborg die zweitgrößte Stadt des Landes. Daneben beeindruckt die Region Westschweden mit atemberaubender Natur. NORR hat elf Favoriten für einen unbeschwerten Aufenthalt im wilden Westen zusammengestellt.

  • Favoriten für den Herbst in Skandinavien

    Favoriten für den Herbst in Skandinavien

    Goldgelbe Fjällbirkenwälder, saftige Blaubeeren und weißgepuderte Berggipfel: das ist Herbst in Skandinavien. NORR hat einen Guide zu den idyllischsten Plätze im Norden erstellt.

  • Malmö City-Guide: Die besten Tipps

    Malmö City-Guide: Die besten Tipps

    Öko, bio, fair und bunt – Malmö ist eine vielseitige Stadt. NORR-Redakteurin Katja Lehmann verrät ihre 24 besten Tipps für einen grünen Aufenthalt in der wohl fortschrittlichsten Metropole Schwedens.

  • Nordlicht statt Feuerwerk: Silvester-Tipps in Skandinavien

    Nordlicht statt Feuerwerk: Silvester-Tipps in Skandinavien

    Wandern in weißen Winterlandschaften, die Tradition der Samen kennenlernen, Nordlichter bestaunen. Für die Silvesternacht zeigt euch der NORR Guide in Kooperation mit Wikinger Reisen die sechs zauberhaftesten Orte in Skandinavien.

  • Winter in Skandinavien: Hotels in Eis und Schnee

    Winter in Skandinavien: Hotels in Eis und Schnee

    Der Winter in Skandinavien ist meist eisig kalt. Kuschelig warm ist es dagegen in den von der NORR-Redaktion ausgewählten Hotels in Schweden, Norwegen, Finnland, Island und Grönland, die spannende Winterabenteuer in Eis und Schnee versprechen.

  • Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Einige bekommen regelmäßig Besuch von Journalisten aus aller Welt. Andere sind noch so gut wie unbekannt. Doch alle Unternehmen haben eins gemeinsam: sie laden zu einzigartigen Begegnungen mit der schwedischen Natur ein. NORR hat die zehn besten ökologischen Reiseziele Schwedens ausgewählt.

  • Stabkirchen in Norwegen: Favoriten von NORR

    Stabkirchen in Norwegen: Favoriten von NORR

    Stabkirchen sind beeindruckende Relikte aus dem Mittelalter. Die imposante Architektur erinnert an die reich verzierten Drachenschiffe aus der Wikingerzeit. Von den einst über 750 Stabkirchen existieren heute noch 30, davon 28 in Norwegen. NORR stellt 5 Stabkirchen vor. 

  • Traumberuf Wildnisführer: Outdoor-Schulen

    Traumberuf Wildnisführer: Outdoor-Schulen

    Das Interesse am Erlebnistourismus nimmt stetig zu. Kompetente Guides sind daher sehr gefragt. NORR hat fünf besondere Angebote für Wildnisführer in spe ausfindig gemacht.

  • Rubjerg Knude - VisitDenmark

    Dänemark Jütland: Sommertipps

    Karg und schlicht, dafür erholsam und tiefenentspannt – das ist Jütland. Dänemarks wilde Schönheit ist einfach bezaubernd und Schauplatz unserer zehn Sommertipps für eine ausgelassene Zeit am Meer.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen