NORR AUSZEIT Meereswanderer

DIASHOW STARTEN

Wanderer
des Meeres

 

3 Freunde.
3 Bretter.
3 Wochen.

 

Die Fotografen von Planet Visible entdecken
die arktische Inselwelt nördlich von Tromsø
auf dem SUP-Board.

 

Ein Abenteuer in faszinierender Natur,
bei dem sie das Einfache schätzen lernen
und mit großen Momenten belohnt werden.

Reportage lesen:

»Wanderer des Meeres«

Visuelle Stories:

Schwedische Tradition: Kräftskiva auf Stockholms Skären

Schwedische Tradition: Kräftskiva auf Stockholms Skären

Text: Philipp Olsmeyer. Foto: Melanie Haas.

Der Sommer ist fast vorbei, als die NORR-Redaktion auf ein Boot in den Stockholmer Schärengarten steigt, um auf der Insel Tynningö ihr ganz eigenes Krebsfest zu feiern. Ein fröhlicher Ausflug in die schwedische Festkultur.

Vor dreizehn Jahren stand ich das erste Mal an Deck eines »Vaxholmsbåtes « (dt. Waxholmsboot = Stockholmer Schärenschiff). Auch da war es ein sonniger Spätsommertag und in der Luft lag schon ein bisschen Herbst, als wir vom Kai am Grand Hotel Richtung Schärengarten fuhren. Ich weiß nicht, wie oft ich die Tour seitdem gemacht habe, aber das Gefühl ist bis heute das gleiche: Was für ein Luxus, mitten in der Stadt auf ein Schiff zu steigen, das einen hinausbringt in die so unfassbar schöne Inselwelt. Diese wachsende Freiheit, wenn am Ufer die Konturen Stockholms verschwinden und ersetzt werden durch schwedisch-rote Häuser zwischen Kiefernwäldchen und Felsen.

Und wieder bin ich auf dem Weg zu einer »Kräftskiva«, jener landestypischen Tradition, die immer genau in dieser Zeit des Jahres in Schwedens Sommerhäusern gefeiert wird. Damals hatte ich natürlich keine Ahnung, was mich erwartet; dass ein »Kräft« ein Krebs ist und eine »Skiva« eine (Tisch-)Platte, dass ich ziemlich viel Schnaps trinken, lustige Spiele spielen und im Bart noch tagelang nach Schalentier duften werde. Heute weiß ich es natürlich viel besser. In der Theorie sogar noch besser als meine schwedischen Kolleginnen und Kollegen, mit denen ich dieses Mal unterwegs bin. Und die sich bis zur Ankunft auf der Insel Tynningö meine historischen Ausführungen zu ihrer eigenen Esskultur anhören dürfen:

Das Interessanteste ist ja, dass Krebse in Schweden ausgerechnet in einer Zeit populär wurden, als es sie dort fast gar nicht mehr gab. Denn die »Kräftpest« hatte Anfang des letzten Jahrhunderts große Teile der Flusskrebspopulationen im ganzen Land zerstört. Krebse wurden zur raren Delikatesse und wo es sie noch gab, zelebrierte man den Fang und den Verzehr als Ereignis. Im Jahr 1922 waren Krebse so hipp, dass man sie gar als symbolisches Mittel im Kampf gegen das drohende Alkoholverbot einsetzte. Ein politisches Plakat aus der Zeit zeigt einen Krebs neben einem Schnapsglas und dem Text ›Nej! Kräftor …

4 Kräftskiva-Tipps

1 Trinke leichtes Bier

Der Abend ist lang und die Schnäpse kommen gewiss. So raten wir beim Essen zu Lättöl oder Folköl (Bier mit weniger Alkohol).

2 Habe deine »Snapsvisa« parat

(Vor-)Singen musst du garantiert. Deutsche Trinklieder kommen immer top an, sollten aber kurz und einfach sein.

3 Kümmere dich nicht um deinen Geruch

Entspann dich! Krebsessen ist für alle eine geruchsintensive Angelegenheit. Kein Problem, wenn du danach ein bisschen duftest.

4 Imponiere mit deinem eigenen Schnaps

Mit Kräutern oder Beeren kannst du Branntwein deine eigene Würzung geben. Das perfekte Mitbringsel mit Angebereffekt.

Skandinavien Guides

  • Mittsommer in Schweden: Leckereien für den längsten Tag des Jahres

    Mittsommer in Schweden: Leckereien für den längsten Tag des Jahres

    Bald feiert Schweden wieder den längsten Tag des Jahres. An Mittsommer wird aber nicht nur traditionell getanzt, sondern auch traditionell getrunken und gegessen. NORR stellt euch sieben Spezialitäten vor, die bei keinem Picknick fehlen dürfen. 

  • Urlaub in Värmland

    Urlaub in Värmland

    Ein Floß zu bauen und den Fluss Klarälven hinunterzutreiben, ist eine der schönsten Möglichkeiten, die einzigartige Natur Värmlands zu entdecken.

  • Odense-Guide: Insidertipps für die aufstrebende Metropole

    Odense-Guide: Insidertipps für die aufstrebende Metropole

    Ob angesagte Festivals mit Tausenden Besuchern, gemütliche, vegane Cafés in der Altstadt oder Outdoor-Hotspots mitten in der Stadt: NORR präsentiert Insidertipps für die dänische Fahrradhauptstadt Odense.

  • Industriekultur in Skandinavien

    Industriekultur in Skandinavien

    Das Jahr 2015 wurde von der Europäischen Union zum European Industrial and Technical Heritage Year auserkoren. Grund genug für uns, die Highlights der skandinavischen Industriekultur zusammenzutragen.

  • Rubjerg Knude - VisitDenmark

    Dänemark Jütland: Sommertipps

    Karg und schlicht, dafür erholsam und tiefenentspannt – das ist Jütland. Dänemarks wilde Schönheit ist einfach bezaubernd und Schauplatz unserer zehn Sommertipps für eine ausgelassene Zeit am Meer.

  • Nyhavn - VisitDenmark - Jørgen Schytte

    Seeland: Dänische Sommerfavoriten

    Schauplatz für zehn Sommerfavoriten der NORR-Redaktion ist die dänische Hauptstadtinsel Seeland – größte Insel der Ostsee, Insel der Mächtigen, Könige und Reeder in der ältesten Monarchie Europas – gegründet vor mehr als 1000 Jahren. Doch verlässt man das Epizentrum Kopenhagen, ist auch Seeland reinstes Dänemark: ländlich, ruhig, gelassen – und die Uhren ticken langsamer.

  • Norwegen: Einzigartige Landschaftsrouten

    Norwegen: Einzigartige Landschaftsrouten

    Urlaub kann so einfach sein. Sachen packen, Auto beladen und losfahren – NORR stellt euch zwölf Landschaftsrouten an Norwegens Westküste vor, die bewegende Erlebnisse garantieren.

  • imagebanksverige.se - TonyToreklint

    Südschweden mit Malmö: Unsere Tipps

    In der landschaftlich reizvollen Provinz Skåne in Südschweden führen alle Straßen nach Malmö. Schwedens drittgrößte Stadt ist Teil der expandierenden Öresundsregion und durch die Öresundbrücke mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen verbunden. Hier sind unsere neun besten Tipps für einen Sommer im schwedischen Süden.

  • cafe_blå_lotus_visit_stockholm

    Kanelbulle & Co: 7 Café-Tipps in Stockholm

    Wo ließe sich die Leidenschaft der Schweden für saftige Zimtschnecken und guten Kaffee besser vereinen als in einem der vielen exzellenten Stockholmer Cafés? NORR hat sieben Favoriten zusammengestellt.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 21,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen