NORR AUSZEIT Waldträume

DIASHOW STARTEN

Bushcraft
mit Baby

 

Die Wildnis ruft.

 

Mit ihrem kleinen Sohn Even
machen sich Anton und Helena
auf in die tiefen Wälder Kareliens.

 

Ein Familienabenteuer mit Tipi-Zelt,
Axt und Windeln… 

Einsamkeit erleben:

Nachrichten

Kultur- und Kunstfestival: MADE in Umeå

Kultur- und Kunstfestival: MADE in Umeå

06 Mai 2014

Vom 07. – 10. Mai öffnet die diesjährige Kulturhauptstadt Umeå die Pforten ihrer NorrlandsOpera, um das Publikum des jährlich stattfindenden internationalen Festivals für bildende Künste willkommen zu heißen. Über 4 Tage verteilt bietet das MADE-Festival ein abwechslungsreiches Angebot mit Theater, Kunst, Film, Musik und Tanz. »

Genau wie das jährliche Festival-Programm und die verschiedenen Trends im Bereich der Künste, so ist unser gesamtes Umfeld im stetigen Wandel. Kunst, Wissenschaft und Technik; alles ändert sich, wird innovativer, schneller und moderner. What comes next? Diese Frage schwebt als Motto über der diesjährigen Veranstaltung. Es geht darum neues auszuprobieren und neues kennen zu lernen. Und vor allem geht es darum Grenzen zu überschreiten. Dies zeigt sich innerhalb der verschiedenen Projekte der internationalen sowie nationalen Künstlerinnen und Künstler, deren jeweilige Stilrichtungen ineinander überzugehen scheinen.

Für alle Sinne

Das Performing-Team „Saiyah“ feiert auf dem Festival seine Weltpremiere mit einer besonderen Form von Kunst, bei der verschiedene Sinneseindrücke mithilfe von Bild, Klang und Form zu einem "synästhetischen" Gesamtkunstwerk verbunden werden. Und auch Filmliebhaber bekommen mehr als bei einem gewöhnlichen Kinobesuch geboten. Neben der Filmvorführung von Jim Jarmuschs „Only Lovers Left Alive“ gibt es zusätzlich ein Konzert des Filmmusik-Komponisten Jozef van Wissem. Im Bereich der Musik kann es zudem sehr experimentell zugehen, wenn Norrlands Symphonieorchester das aktuelle Album der Punkband Refused covert. Neben solch einmaligen Musik-Projekten ist das MADE ein guter Ort, um sich einen Überblick über vielversprechende Newcomer zu verschaffen. Zu diesen zählen Bands und Solo-Künstler wie Min Stora Sorg oder Könsförrädare, die innerhalb Skandinaviens bereits an Bekanntheit gewonnen haben. Daneben bieten zahlreiche Shows im Bereich von Tanz und Theater die Möglichkeit ungewöhnliche Geschichten auf eindrucksvolle Weise zu erleben. In der Performance "Le Cargo" erzählt  Choreograph Fausten Linyekula beispielsweise seine eigene Geschichte während des Kriegs im Kongo. Natürlich ändern sich mit dem fortlaufenden Wandel der Zeit auch die Techniken. Die Französin Anne Nguyen löst sich entsprechend von klassischen Darbietungsformen und macht mit ihrer Company "Par Terre" Tanzelemente des Break- und Streetdance bühnenreif.

Gedankensuppe

An drei Nachmittagen bekommen die Besucher die Gelegenheit ihre vielen neuen Eindrücke und Gedanken noch einmal zu sammeln und zusammenzutragen. Während des sogenannten "Soppsamtal" (Suppen-Gespräch) finden unter der Leitung der schwedischen Künstlerin Gunilla Samberg, während einer gemeinsamen Schüssel Suppe, Diskussionen zum Veranstaltungsthema statt. Am späten Abend eines jeden Festival-Tags können die Besucher dann schließlich noch einmal selbst auf der Tanzfläche aktiv werden, wenn junge DJ-Teams neue Klänge aus dem Bereich der elektronischen Musik auflegen. Informationen zum Tages-Ticket oder dem Festival-Pass gibt es auf der Festival-Website 

Top 5 Blog posts

  • 1

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 2

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 3

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Der Lonely Planet befördert Aarhus in die Spitzengruppe der beliebtesten Reiseziele Europas. Grund dafür ist eine Mischung aus moderner Kunst, Architektur, digitaler Vernetzung und innovativen organischen Food Trends.

  • 4

    Kicken zwischen Vulkanen: Islands spektakuläre Fußballplätze

    Kicken zwischen Vulkanen: Islands spektakuläre Fußballplätze

    Erst die sensationelle Qualifikation für die Fußball Europameisterschaft, dann ein unglaubliches 1:1 im Auftaktspiel gegen Ronaldos Portugal. Island ist das neue Fußball-Wunder aus Skandinavien. NORR zeigt die Orte auf denen es entstanden ist. Hier kommen die 8 heftigsten Fußballplätze zwischen Vulkanen, Meer und heißen Quellen:

  • 5

    Hundertwasser: Ausstellung in Kopenhagen

    Hundertwasser: Ausstellung in Kopenhagen

    Bunte Gemälde, spiralförmige schiefe Gebäude, aus deren Dächer Bäume wachsen – das ist Hundertwasser. In dem Museum für Moderne Kunst Arken in Kopenhagen soll die Aktualität Hundertwassers auch vierzehn Jahre nach seinem Tod in einer Ausstellung gewürdigt werden.

Folge NORR auf Facebook

NORR auf Instagram

  • Kungsledennorrmagazin kungsleden schweden sweden outdoor nature friluftliv friluft fjallraven fjllrvenhellip
  • On the topnorrmagazin allgu allgaeu nature bergtagen berge bergsteigen wanderlusthellip
  • Der Bart wchstalter Schwedefjallraven fjllrven friluftliv friluft fjallravenofficial nature outdoorhellip
  • Halloween kinder halloween krbis allgu allgaeu norrmagazin
  • Family Hiking on the Hirschberg allgu allgaeu berge bergtagen frilufthellip
  • A happy day a happy mansweden bergtagen norrmagazin outdoor glcklichhellip
  • The Sun is going up and shine in my coffeehellip
  • Blick vom Hirschberg allgaeu norrmagazin allgu berge friluft friluftliv outdoorhellip
  • wald norrmagazin allgaeu allgu friluftliv friluft mond sonnenuntergang

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen