NORR AUSZEIT Felsige Freuden

Sommertrip nach Åland - Diashow starten

FELSIGE FREUDEN

 

Roter Stein in blauen Wellen: Ålands Granit ist ein Abenteuerspielplatz für Boulderer. NORR-Redakteurin Karen Hensel radelte mit ihren Freunden quer über die Inseln, um an den finnischen Felsen zu klettern.

 

Foto: Hendrik Morkel

Åland erleben:

Mumin-Mama: Finnland  ehrt Tove Jansson

Mumin-Mama: Finnland ehrt Tove Jansson

Text: Kristina Maidt-Zinke

1945 erblickte die knubbelige Muminfigur das Licht der Welt. Ihre Erfinderin Tove Jansson  wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Sie ist bis heute die erfolgreichste Kinderbuchautorin aus Finnland.

Wer in diesem Jahr nach Finnland reist, wird den Mumins noch öfter als sonst begegnen. Am 9. August 2014 wäre ihre Erfinderin, die finnlandschwedische Malerin, Zeichnerin und Schriftstellerin Tove Jansson, 100 Jahre alt geworden, und das wird ausgiebig gefeiert. Sie gilt noch immer als Finnlands erfolgreichster Literaturexport, und auch ihre Bedeutung für den Tourismus ist erheblich. Denn die meisten Mumin-Fans – und das sind keineswegs nur Kinder – verspüren irgendwann die Sehnsucht, die Landschaft und die Atmosphäre kennenzulernen, in der dieses skurrile Völkchen von Individualisten zu Hause ist.

Angeblich hat Tove, Tochter des finnlandschwedischen Bildhauers Viktor Jansson und der aus Schweden stammenden Zeichnerin Signe Hammarsten-Jansson, das Mumintal nach dem Vorbild der Stockholmer Schäreninsel Blidö gestaltet, auf der sie als Kind  paradiesische Sommer verbrachte. Später fand die Familie, zu der außerdem die Brüder Per-Olov und Lars gehörten, ein ähnliches Refugium vor der finnischen Küste.

VOM MUMINTAL IN DIE WEITE WELT

Toves Mutter hatte die weibliche Pfadfindersektion Schwedens mitgegründet, der Vater liebte stürmische Seefahrten und nächtliche Überraschungsausflüge. Beiden Eltern hat die Autorin in den Muminbüchern ein Denkmal gesetzt. Lange Wanderungen und aufregende Bootstouren spielen darin eine wichtige Rolle, ebenso wie das Übernachten im Freien, das Alleinsein in der Natur und das Überstehen von Katastrophen mit Hilfe von praktischen Tricks und Fantasie. 

In Helsinki wohnten die Janssons im Stadtteil Skatudden, bewacht von der russischen Kirche mit ihren goldenen Zwiebeltürmen, in der sich unschwer die Architektur des Muminhauses wiedererkennen lässt. Dort stromerte die junge Tove gern herum, auch als Anführerin von Jugendbanden, die den Nachbarn freche Streiche spielten. Nach einer Karriere als Karikaturistin und Illustratorin schuf sie 1944 jene Figur, die dann als »Mumintroll« eine Weltkarriere machen sollte – in poetischer Prosa, kunstvollen Zeichnungen und geistreichen Comics. Ihre Malerei und die Bücher »für Erwachsene«, die sie seit 1970 schrieb, warten in Deutschland noch auf ihren großen Durchbruch. Tove Jansson starb 2001. Zeitlebens blieb sie die freiheitsliebende, naturverbundene Abenteurerin, die sich auf ihrer kargen, windumtosten Schäreninsel Kluvharun genauso zu Hause fühlte wie in ihrem Atelier über den Dächern der finnischen Hauptstadt.

Mit Veranstaltungen und Ausstellungen rund um den 100. Geburtstag soll ihr Gesamtwerk gewürdigt werden. In Deutschland kann man die Mumins im Rahmen des Festjahres u.a. beim Internationalen Comic Salon in Erlangen treffen oder bei der Wanderausstellung Schweben, Träumen, Leben des Finnischen Institutes, die in verschiedenen Städten Station macht.

 

MUMINTROLL

Der Mumintroll ist die Hauptfigur um die nilpferdartigen Figuren und ihre Freunde aus dem Mumintal. Er ist sehr neugierig und immer auf der Suche nach Abenteuern. Der kleine Mumintroll liebt fast alles. Das Meer, Steine, seine Familie. Das einzige, was er nicht mag, ist, alleine zu sein. Deswegen sind seine Freunde immer mit dabei, wenn es auf neue Entdeckungstouren geht. Klein Mü etwa, die zwar klein ist, jedoch keine Furcht kennt oder Sniff, der sogar vor sich selbst manchmal Angst bekommt.

mumintroll

 

tove100.com

Skandinavien Guides

  • Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Einige bekommen regelmäßig Besuch von Journalisten aus aller Welt. Andere sind noch so gut wie unbekannt. Doch alle Unternehmen haben eins gemeinsam: sie laden zu einzigartigen Begegnungen mit der schwedischen Natur ein. NORR hat die zehn besten ökologischen Reiseziele Schwedens ausgewählt.

  • Kultur-Guide: Tipps für den skandinavischen Herbst

    Kultur-Guide: Tipps für den skandinavischen Herbst

    Wenn die Tage kürzer, der Himmel grauer und die Bäume karger werden, blüht die Kulturlandschaft Skandinaviens auf. Diese 15 Kultur – Highlights in Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und Island lassen die dunkle Jahreszeit erstrahlen.

  • Wunderbares Åland: Die schönsten Erlebnisse

    Wunderbares Åland: Die schönsten Erlebnisse

    Die unberührte Natur Ålands, Flora und Fauna, die Abgeschiedenheit – das inspiriert das åländisch-britische Künstlerpaar Maria Korpi und Adam Gordon. NORR verraten sie ihre zehn Lieblingsorte und -aktivitäten für die Inseln zwischen Schweden und Finnland.

  • Urlaub in Värmland

    Urlaub in Värmland

    Ein Floß zu bauen und den Fluss Klarälven hinunterzutreiben, ist eine der schönsten Möglichkeiten, die einzigartige Natur Värmlands zu entdecken.

  • Innovation Norway, visitnorway.com - Fotograf: C H

    Fjellnorwegen mit Oslo: NORR-Favoriten

    In Fjellnorwegen liegen Nordeuropas höchste Berge, in einer Landschaft mit idyllischen Wanderrouten, romantischen Tälern mit fischreichen Flüssen und Bergseen. Das norwegische »fjell« (Dt. Gebirge) wurde im Deutschen übernommen, um den im westlichen und nördlichen Skandinavien vorherrschenden Hochgebirgstyp zu bezeichnen.

  • Bergen City-Guide: Die besten Tipps

    Bergen City-Guide: Die besten Tipps

    Die zweitgrößte Stadt Norwegens bietet – neben Regen – eine vielfältige Kultur- und Restaurantszene und außerdem spannende Outdoor-Aktivitäten rund um die atemraubende Fjordlandschaft. NORR hat die 20 besten Tipps rausgesucht. 

  • Nordschweden: Unsere Favoriten

    Nordschweden: Unsere Favoriten

    Eine Landschaft geschaffen von den Urkräften der Natur, mit Gletschern, Bergmassiven und rauschenden Wasserfällen. Nordschweden, wild und abenteuerlich, umfasst etwa zwei Drittel des Landes. NORR hat zehn Kleinode gefunden – neben Nordlicht und nicht untergehender Sommersonne.

  • Campingland Schweden

    Campingland Schweden

    Für viele ist Schweden im Sommer ein beliebtes Reiseziel. Vor allem in den Monaten Juli und August herrscht auf den Campingplätzen Hochsaison. Hier sind elf 5-Sterne-Campingplätze für dein nächstes Skandinavien-Abenteuer.

  • Stockholm City-Guide: Die besten Tipps

    Stockholm City-Guide: Die besten Tipps

    Stockholm ist nicht nur der Sitz von NORR, die schwedische Hauptstadt ist auch eine lebenswerte und vielseitige Stadt. Grund genug für die Redaktion, ihre 24 Highlights zu teilen.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen