NORR AUSZEIT Meereswanderer

DIASHOW STARTEN

Wanderer
des Meeres

 

3 Freunde.
3 Bretter.
3 Wochen.

 

Die Fotografen von Planet Visible entdecken
die arktische Inselwelt nördlich von Tromsø
auf dem SUP-Board.

 

Ein Abenteuer in faszinierender Natur,
bei dem sie das Einfache schätzen lernen
und mit großen Momenten belohnt werden.

Reportage lesen:

»Wanderer des Meeres«

Visuelle Stories:

Nachrichten

Summartónar Atlantik Festival

Summartónar Atlantik Festival

18 Juli 2013

Musik im Atlantik? Ja, beim Summartónar Festival auf den Färöer werden noch bis zum 20. August ausschließlich Werke färöischer Komponisten gespielt. Höhepunkt: Höhlenkonzerte in Felsgrotten. »

Mitten im Atlantik, nordwestlich von Schottland, liegen sie. Die 18 Inseln der Färöer. Schon seit jeher spielt Musik hier eine große Rolle. Und das wird bis heute gefeiert: Noch bis zum 20. August präsentiert das Summartónar Festival Werke einheimischer Komponisten. Die Konzerte finden an 18 verschiedenen Orten statt, quer über die Inseln verteilt.

Das Programm mit zahlreichen Uraufführungen reicht von Improvisationen über zeitgenössische Folkmusik bis hin zu Rockkonzerten. Zu den Höhepunkten des Festivals zählen vor allem die Höhlenkonzerte. In einer Felsgrotte aufgestellt, spielen Musiker färöische Werke. Die Zuhörer fahren mit einem Boot in die Höhle hinein und können so vom Wasser aus der Musik lauschen.

Norlysio_vio_Kari_Sverrison_og_Kristian_Blak
Musiker auf dem Weg zum Höhlenkonzert © Philippe Carre
Titelbild: Beinisvørð, visitfaroeislands.com – Páll Steffansson

 

Die meisten der Summartónar-Konzerte sind gratis oder kosten etwa sieben Euro Eintritt. Merkt euch den Dienstag, denn jeden Dienstag finden die Höhlenkonzerte statt. Inklusive fünfstündiger Bootstour, Sightseeing und Vogelbeobachtung ist der Ausflug für etwa 60 Euro pro Person buchbar.

Die Menschen auf den Färöern, die Färinger, sind modern, skandinavisch und dennoch tief in ihrer Kultur verwurzelt. Dazu gehört schon seit Anbeginn die Musik. Sie ist in den nationalen Erzählungen enthalten und bei Veranstaltungen nicht wegzudenken. Heute besteht die Szene aus Künstlern aller Genres. Das Summartónar Festival bietet einerseits eine Plattform für färöische Komponisten ihre Werke zu präsentieren, andererseits einen Sommer voller Musik für Einheimische und Urlauber auf den Färöern. Egal, auf welcher der 18 Inseln ­ irgendwo ist immer ein Konzert.

Summar tónar Faroer 2005
Im Sommer finden auf den Inseln immer irgendwo
Live-Konzerte statt – auch an den entlegendsten Orten.
© Philippe Carre – Quelle: visitfaroeislands

 

»Das ist ein großartiges Konzept. Zwischen Juni und August finden so immer irgendwo Live-Konzerte statt. Als Bühnen dienen beispielsweise kleine Kirchen oder alte Schulen in entlegenen Dörfern. Neben den Höhlenkonzerten ist einer der Aufführungsorte das Nordische Haus in der Hauptstadt Tórshavn«, sagt Súsanna Sørensen von VisitFaroeIslands.

Das Nordurlandahúsid, wie es auf Färöisch heißt, ist ein modernes Veranstaltungszentrum, das mit seinem traditionellen Grasdach der Natur und der Tradition angepasst ist. Wer das Festival von einem Boot aus erleben will, bucht eine Tour zu den Höhlenkonzerten: dem Concerto Grotto. Initiiert wurden sie von dem färöischen Komponisten, Sänger und Musikmanager Kristian Black und finden beispielsweise in der Felsgrotte Klæmintsgjógv statt. Sie ist 50 Meter hoch und das Meer darin circa 400 Meter tief. Touren organisiert der Veranstalter Nordlysid.

Die Färöer (wortwörtlich: »die Schafsinseln«) bestehen aus 18 Inseln und zahlreichen Holmen und Schären. Sie liegen im Nordatlantik, nordwestlich von Schottland, zwischen Norwegen und Island, mitten im Golfstrom. Auf den Färöern leben knapp 50 000 Menschen, ein Großteil um die Hauptstadt Tórshavn und fast doppelt so viele Schafe. Offiziell gehören die Inseln zu Dänemark, sind aber weitgehend autonom und wählen eines der ältesten Parlamente der Welt. National Geographics wählte die Färöer im Jahr 2007 zur »best island community«.

Die Inseln sind mit dem Flugzeug, z.B. mit Atlantic Airways, oder per Fähre mit Smyril Line zu erreichen.

 

Mehr Infos über die Färöer findet ihr hier: visitfaroeislands.com

Bootstouren zu den Höhlenkonzerten gibt es bei: nordlysid.com

Top 5 Blog posts

  • 1

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 2

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 3

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Norwegens Landschaftsrouten werden nicht nur von spektakulärer Natur, sondern auch von so mancher kunstvoller Kuriosität gesäumt. Neben einem goldenen Toilettenhaus und einer Berghütte aus Glas hat sich nun auch der größte Elch der Welt am Wegesrand niedergelassen. 

  • 4

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Der Lonely Planet befördert Aarhus in die Spitzengruppe der beliebtesten Reiseziele Europas. Grund dafür ist eine Mischung aus moderner Kunst, Architektur, digitaler Vernetzung und innovativen organischen Food Trends.

  • 5

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Ihr kennt das Treehotel in Schwedisch Lappland? 2015 eröffnet eine weitere Natur-Attraktion in der Gegend. Das Arctic Bath ist nichts für Warmduscher. Neben kalten Bädern können Hartgesottene einen Sprung ins Eiswasser wagen. 

Folge NORR auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

NORR auf Instagram

  • bohusln sverige igfyrbodal visitsweden merian marcopolo norrabohusln norrmagazin welltraveled swedenimages
  • bohusln sverige igfyrbodal visitsweden merian marcopolo norrabohusln norrmagazin welltraveled swedenimages
  • Sammle schne Momente und nicht schne Dinge Einen gemtlichen Nachmittag
  • Sooo Guten Morgen erstmal  8 Uhr an einem Sonntag
  • madsjn dalsland visitdalsland sverige scandinavia visitsweden merian marcopolo igdalsland norrmagazin
  • Endlich wieder in Schweden fjllrven fjallraven schweden sverige sverige uddevalla
  • Ich lebe hier brigens im Moment laufend mit der Gefahr
  • Westkstesverige sweden swedennature kste meer summer outdoorlife nature natur naturlovers
  • Der Mann in der Kche drauen kochen ist eben das

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen