NORR AUSZEIT Hoch hinaus auf den Halti – ein Reisetagebuch

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

  • Prev
  • Next

60 Jahre Plupp – eine Kinderbuchfigur von Inga Borg

Text: Margret Karsch

Er ist klein und etwas zottelig und seine Haarfarbe ist gewöhnungsbedürftig, aber ansonsten ist er auch nach 60 Jahren noch quietschfidel: Die schwedische Kinderbuchfigur Plupp von Inga Borg entdeckt kindgerecht die nordische Natur.

Plupp wohnt in Lappland. Er ist mit Hermelinen und Lemmingen, Rentieren und Elchen, Wölfen und Bären, Kranichen und Möwen und vielen anderenTieren befreundet. Meist ist es Frühling, wenn Plupp zu einer seiner Reisen aufbricht. Unterwegs erzählen ihm die Tiere, wie sie ihr Leben verbringen, was sie essen, wie sie sich vor Kälte schützen, wie sie ihre Jungen aufziehen oder wie sie überwintern. Manchmal nehmen sie ihn auch mit auf ihre Reisen – mal fliegt Plupp mit Zugvögeln nach Afrika, mal hält er Winterschlaf mit Bären. Im Winter kehrt Plupp dann in seine Torfkate am See Blauwasser zurück.

Inga Borg

Die Schöpferin dieser kleinen Fantasiefigur ist die inzwischen fast 92-jährige Inga Borg, geboren in Stockholm. Dort hat die Kinderbuchautorin und -illustratorin Kunst studiert. Sie verbrachte als Kind die Sommerferien oft bei ihren Großeltern in Dalarna. Als sie 1945 zum ersten Mal mehrere Tage in den schwedischen Bergen wandern war und über moorigen Boden lief, machte es regelmäßig »Plupp«. Ein passender Name für einen kleinen Troll, der im schwedischen Fjäll zu Hause ist. Seit der ersten Veröffentlichung der schwedischen Ausgabe von Plupp und die Rentiere 1955 hat Inga Borg für Millionen Leserinnen und Leser das Bild Lapplands geprägt. Später kamen zu den Büchern auch Radio- und Fernsehsendungen über den reiselustigen Troll hinzu. 1970 erhielt die Autorin der Plupp-Reihe die Elsa-Beskow-Plakette für »das beste schwedische Bilderbuch für Kinder oder das am besten illustrierte schwedische Kinderbuch« des Jahres. Viele ihrer Bücher sind auch ins Deutsche übersetzt worden.

Mensch und Natur

Inga Borg gehörte zu denen, die in ihren Büchern bereits in den 1950er Jahren auf Umweltzerstörung und -verschmutzung aufmerksam machten – lange bevor das Thema offiziell auf die politische Agenda gelangte. Regelmäßig lässt Borg einzelne Tiere dem kleinen Plupp erklären, wie Menschen durch ihre Lebensweise in den Naturkreislauf eingreifen: Ein Rentier erzählt beispielsweise, wie die Sami ihre Tiere kennzeichnen, ein Lachs, dass die Menschen Staudämme und Lachstreppen bauen, eine Möwe, dass Müll die Meerestiere gefährdet. Auch der Wolf kommt in einer schwedischen Ausgabe zu Wort und Plupp lernt, dass auch er, der Rentiere und Schneehasen erlegt, Hunger hat und seine  Jungen ernähren will. Plupp ist sowohl mit Rentieren als auch mit Wölfen befreundet, mit Lemmingen und mit Eulen – alles Leben der Natur hat für ihn dieselbe Berechtigung.

Neuauflage

Nicht alle Plupp-Bücher von Inga Borg sind ins Deutsche übersetzt. Nachdem der Karl Rauch Verlag 1958 Plupp auf großer Fahrt veröffentlicht hatte, erschienen zwischen 1981 und 1991 dieser und sieben weitere Plupp-Titel im Verlag Urachhaus. Inzwischen sind die Bücher nur noch antiquarisch erhältlich. In Schweden hat der Opal-Verlag 2015 anlässlich des 60. Geburtstags von Plupp eine Neuauflage der auch dort längst vergriffenen Plupp-Bände herausgebracht. Und vielleicht gibt es sie auch bald wieder in Deutschland, denn Plupp ist auch bei deutschen  Lesern weiterhin sehr beliebt – besonders bei Schwedenfans. »Wir erhalten immer wieder Anfragen, ob es die Bücher denn nicht auf Deutsch, Englisch oder Italienisch gäbe – viele Touristinnen und Touristen fragen offenbar danach«, berichtet die Opal-Verlegerin Catrine Christell.

 

Cover Plupp und seine Freunde

 

Plupp und seine Freunde

Der kleine Troll Plupp lebt in Lappland und erzählt seinen Lesern Geschichten von den Jahreszeiten und Tieren im Norden. Die Bücher mit schönen, teilweise ganzseitigen Zeichnungen der Illustratorin und Kinderbuchautorin Inga Borg laden zum Vorlesen oder Selberlesen ein. Auf Deutsch gibt es die Bücher zurzeit leider nur in Antiquariaten oder gebraucht. In Schweden erschienen 2015 Neuauflagen der Plupp-Bücher.

Skandinavien Guides

  • Tromsø City-Guide: Die besten Tipps

    Tromsø City-Guide: Die besten Tipps

    Auch wenn Tromsø am Ende der Welt liegen mag – hier, 400 Kilometer nördlich des Polarkreises, pulsiert das urbane Leben. NORR hat die 30 besten Citytipps.

  • Traumberuf Wildnisführer: Outdoor-Schulen

    Traumberuf Wildnisführer: Outdoor-Schulen

    Das Interesse am Erlebnistourismus nimmt stetig zu. Kompetente Guides sind daher sehr gefragt. NORR hat fünf besondere Angebote für Wildnisführer in spe ausfindig gemacht.

  • Nordische Buchtipps: Ein Literaturberg für Leseratten

    Nordische Buchtipps: Ein Literaturberg für Leseratten

    NORR-Rezensentin Kristina Maid-Zinke stellt 15 skandinavische Bücherempfehlungen aus dem Jahr 2017 vor – ideal für gemütliche Leseweihnachtsferien im heimischen Wohnzimmer.

  • Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Einige bekommen regelmäßig Besuch von Journalisten aus aller Welt. Andere sind noch so gut wie unbekannt. Doch alle Unternehmen haben eins gemeinsam: Sie laden zu einzigartigen Begegnungen mit der schwedischen Natur ein. NORR hat die zehn besten ökologischen Reiseziele Schwedens ausgewählt.

  • naturum-Guide: Besucherzentren in der schwedischen Natur

    naturum-Guide: Besucherzentren in der schwedischen Natur

    Die Besucherzentren in Nationalparks und Naturreservaten sind spektakuläre Orte, die Menschen den Weg in die Natur weisen. Im NORR-Guide stellen wir 33 Zentren in atemberaubender Landschaft vor.

  • City-Guide: Turku

    City-Guide: Turku

    Die südfinnische Hafenstadt Turku präsentiert sich als kulinarische Hauptstadt des Landes. Im NORR-Guide präsentieren wir die angesagtesten Spots.

  • Begegnungen: Wo Natur auf Kunst trifft

    Begegnungen: Wo Natur auf Kunst trifft

    Die Natur war schon immer eine Inspiration für die Kunst. Wälder, Parks und Strände werden daher gerne als Orte genutzt, um der Kunst eine ganz besondere Bühne zu bieten. NORR hat sich auf die Suche nach spannenden Plätzen gemacht.

  • Mit Kindern im Fjell: Tipps für Gipfelstürmer

    Mit Kindern im Fjell: Tipps für Gipfelstürmer

    Spannende Klettersteige, wackelige Hängebrücken, kristallklare Bergseen. Im skandinavischen Fjell können sich Kinder richtig austoben. NORR präsentiert die schönsten Bergabenteuer in Schweden, Norwegen, Island und Finnland.

  • Innovation Norway, visitnorway.com - Fotograf: C H

    Fjellnorwegen mit Oslo: NORR-Favoriten

    In Fjellnorwegen liegen Nordeuropas höchste Berge, in einer Landschaft mit idyllischen Wanderrouten, romantischen Tälern mit fischreichen Flüssen und Bergseen. Das norwegische »fjell« (Dt. Gebirge) wurde im Deutschen übernommen, um den im westlichen und nördlichen Skandinavien vorherrschenden Hochgebirgstyp zu bezeichnen.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen