NORR AUSZEIT Felsige Freuden

Sommertrip nach Åland - Diashow starten

FELSIGE FREUDEN

 

Roter Stein in blauen Wellen: Ålands Granit ist ein Abenteuerspielplatz für Boulderer. NORR-Redakteurin Karen Hensel radelte mit ihren Freunden quer über die Inseln, um an den finnischen Felsen zu klettern.

 

Foto: Hendrik Morkel

Åland erleben:

Nachrichten

Ausgezeichneter Naturschutz:Die EOCA-Gewinner

Ausgezeichneter Naturschutz:Die EOCA-Gewinner

08 Mai 2014

Jedes Jahr findet unter der Leitung der Outdoor-Initiative EOCA eine Abstimmung statt, bei der weltweite Naturschutzprojekte zur finanziellen Unterstützung ausgewählt werden. Bei den drei Gewinnern von 2014 handelt es sich um die Projekte Saving Armenia´s Leopards, Bla Bheinn Path Repair und das Trossachs Gateway Project.  »

Einer unserer Greenpartner, die EOCA (European Outdoor Conservation Association), ist eine Initiative, die sich das große Netzwerk innerhalb der Outdoor-Branche zu Nutze macht, indem es Mitglieder zur Finanzierung von Naturschutz-Projekten sammelt.Was wäre Outdoor-Sport ohne die Natur? Durch die Förderung ausgewählter Projekte erhalten die Mitglieder die Gelegenheit, der Natur etwas zurückzugeben. Welche der unterschiedlichen Projekte mit einem Zuschuss von 300.000 Euro ausgezeichnet werden, entscheidet sich mithilfe einer öffentlichen Online-Abstimmung. Dabei werden die teilnehmenden Projekte in die drei Kategorien Natur, Outdoor und Alpin unterteilt, so dass jeweils pro Kategorie eine Stimme abgegeben wird. In diesem Jahr wurden bei der öffentlichen Abstimmung insgesamt 53.000 Stimmen verzeichnet.

Gewinner 1

full_69C9014F-EED8-D2FC-1665BC571005C067

Beim ersten der drei Gewinner-Projekte handelt es sich um das schottische Trossachs Gateway Project (ein Gemeinschaftsprojekt verschiedener Organisationen wie u.a. der Forestry Commission Scotland und Woodland Trust). Das Anliegen des Projekts ist es, die Landschaft des Great Trossachs zu erhalten. Der Wald ist der Lebensraum zahlreicher Wildtiere und verfügt über eindrucksvolle Seen und Täler. Im Laufe der Jahre wurde die Fläche jedoch aufgrund von Überweidung und Ausbeutung durch die Menschen zunehmend beschädigt. Mithilfe des Preisgelds kann nun dazu beigetragen werden, die Landschaft in Form eines „Mosaiks“ aus Wald und offenem Gelände wiederherzustellen.

Gewinner 2

full_64470899-C83F-FBA9-CB922A6BD2241EB0

Der Gewinner in der Kategorie Alpin, Bla Bheinn Path Repair, stammt ebenfalls aus Schottland. Wie der Name bereits verrät, handelt es sich hierbei um die Wiederherstellung des Pfads entlang des Bla Bheinn-Bergs. Tourismus und zahlreiche Niederschläge haben zu ernsthaften Bodenerosionen geführt. Weitere Folgen sind das Absinken von Bächen sowie die Beschädigung vieler Pflanzen. Nun will die Organisation John Muir Trust den 3.8 km langen Pfad mithilfe einer besonderen Methode erneuern, bei der das natürliche Milieu und die Lebensräume des Bergs unbeschadet bleiben.

Gewinner 3

main-leopard

Auch das Projekt der Organisation World Land Trust, Saving Armenia´s Leopards, erhält in Zukunft weitere Unterstützung. Noch zur Mitte des 20. Jahrhunderts war es keine Seltenheit einen kaukasischen Leoparden in den Bergen Armeniens zu sichten. Heute sieht das leider anders aus. Gerade einmal 15 der Tiere sind noch verblieben. Die Gründe dafür sind unkontrollierte Wilderei sowie Abbau von potentiellem Lebensraum durch Beweidung, Rodung und Waldbrände. Das Projekt zielt darauf ab, den Leoparden sowie anderen bedrohten Arten wie den syrischen Braunbären, Grauwölfen und Hirschen einen geeigneten Lebensraum zurückzugeben. Dazu sollen 4000 neue Bäume gepflanzt werden. Des Weiteren werden innerhalb des Gebiets des Caucasus Wildlife- Reservats Kameras zur Durchführung von Feldstudien installiert. Der Zugang für Menschen ist weiterhin gewährt, sofern sie lediglich durch das Gebiet laufen, reiten oder mit dem Fahrrad fahren.

Unterstützung von überall aus der Welt

In Zusammenarbeit mit verschiedenen europäischen Partnern wie National Geographic (Deutschland), The Great Outdoors (UK), Trekking & Hike, Bike & Trekking, SPORT PARTNER (Niederlande), Alpin (Deutschland) und unserem NORR Magazin wurde im Vorfeld eine enorme Verbreitung innerhalb und außerhalb des Netzes in Gang gesetzt, die bis zu 225.000 Personen erreichte. Des Weiteren führten zahlreiche Interviews in Radio und den Printmedien zur zusätzlichen Förderung aus dem Bereich der Politik. Neben dem Engagement des chilenischen Umweltministers sowie des Vorsitzenden einer der drei großen Parteien Großbritanniens, bot zur großen Überraschung selbst der Präsident von Costa Rica in einem Brief seine Unterstützung an. Insgesamt konnten schließlich bis zu 10 Millionen Menschen auf das Verfahren und die teilnehmenden Organisationen aufmerksam gemacht werden. Diesem besonderen Ausmaß haben es viele Projekte zu verdanken, dass sie lokal sowie international auf ihr Anliegen verweisen konnten, auch wenn sie nicht zu den Gewinnern zählen. Zudem haben die EOCA-Mitglieder innerhalb einer zweiten (privaten) Abstimmung beschlossen, weitere individuelle Projekte in 2014 vollständig zu fördern. Einen Überblick über alle Teilnehmer-Projekte gibt es noch einmal im Juli auf der OutDoor-Show in Friedrichshafen.

Weitere Informationen zur Abstimmung und den Projekten gibt es hier.

Siehe auch: http://www.eoca.de

Top 5 Blog posts

  • 1

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 2

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 3

    Kicken zwischen Vulkanen: Islands spektakuläre Fußballplätze

    Kicken zwischen Vulkanen: Islands spektakuläre Fußballplätze

    Erst die sensationelle Qualifikation für die Fußball Europameisterschaft, dann ein unglaubliches 1:1 im Auftaktspiel gegen Ronaldos Portugal. Island ist das neue Fußball-Wunder aus Skandinavien. NORR zeigt die Orte auf denen es entstanden ist. Hier kommen die 8 heftigsten Fußballplätze zwischen Vulkanen, Meer und heißen Quellen:

  • 4

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Der Lonely Planet befördert Aarhus in die Spitzengruppe der beliebtesten Reiseziele Europas. Grund dafür ist eine Mischung aus moderner Kunst, Architektur, digitaler Vernetzung und innovativen organischen Food Trends.

  • 5

    Hundertwasser: Ausstellung in Kopenhagen

    Hundertwasser: Ausstellung in Kopenhagen

    Bunte Gemälde, spiralförmige schiefe Gebäude, aus deren Dächer Bäume wachsen – das ist Hundertwasser. In dem Museum für Moderne Kunst Arken in Kopenhagen soll die Aktualität Hundertwassers auch vierzehn Jahre nach seinem Tod in einer Ausstellung gewürdigt werden.

Folge NORR auf Facebook

NORR auf Instagram

  • norr norrmag norrmagazin skandinavien schweden  finnland  norwegen hellip
  • bckefors dalsland street vgen sverige scandinavia igfyrbodal visitsweden merian marcopolohellip
  • lysekil bohusln fyr lighthouse sverige scandinavia igfyrbodal visitsweden merian marcopolohellip
  • Natrlich ist die Norr auch mit dabeinur zumlesen bin ichhellip
  • smgen bohusln boats kingstransports sverige scandinavia fgfyrbodal visitsweden merian marcopolohellip
  • smgen bohusln smgenbryggan sverige scandinavia igfyrbodal visitsweden merian marcopolo norrmagazinhellip
  • lysekil bohusln fyr lighthouse sverige scandinavia fgfyrbodal visitsweden merian marcopolohellip
  • smgen bohusln smgenbryggan boats sverige scandinavia fgfyrbodal visitsweden merian marcopolohellip
  • lysekil bohusln sverige scandinavia fgfyrbodal visitsweden merian marcopolo norrmagazin lifeisbetteratthebeachhellip

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen