NORR AUSZEIT Hoch hinaus auf den Halti – ein Reisetagebuch

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Bären in Hälsingland

Bären in Hälsingland

Text: Michaela Asmuß. Fotos: Mike Faehnrich, Michaela Asmuß

Sich einmal im Leben wie ein richtiger Naturforscher fühlen – das kann man bei den Touren der Vargas Vildmarkslodge in Schweden. Das Highlight: Braunbären beobachten. Doch für NORR-Leserin Michaela hat der Wald noch mehr zu bieten.

Es ist dunkel, draußen tropft der Regen von den Bäumen. Leises Schnarchen dringt an mein Ohr. Ich bin als einzige noch wach. Es ist halb zwei in der Nacht, und ich warte auf den großen Augenblick – einen Bären sehen, ganz nah. Leider ist bisher keiner aufgetaucht. Ich denke an heute Mittag zurück: Gegen zwölf Uhr sind wir angekommen in der Vargas Vildmarkslodge in Hälsingland. Mitten im Urwald an einem See haben sich Håkan Vargas und seine Frau Eva ein kleines Paradies erschaffen. Dreieinhalb Stunden entfernt von Stockholm. Hier ist man allein mit der Natur.

hälsingland bärensafari see

Håkan und Eva bieten einmalige Naturerlebnisse an, unter anderem auch Bärenbeobachtungen. Es gibt allerdings keine Garantie für eine Sichtung. Beim gemeinsamen Mittagsessen im urigen Esszimmer, erzählt Håkan, dass er in letzter Zeit immer weniger Bären gesehen hat. Warum, weiß er nicht. Wir sind trotzdem guter Dinge, als wir aufbrechen. Wir, das sind neben uns beiden Deutschen noch ein Pärchen aus Stockholm und zwei Freunde aus Norwegen. Wir alle möchten gerne einen Braunbären sehen, ganz nah, Wildnis zum anfassen sozusagen.

Bärensafari Beobachtungshütte

Nach einer halben Stunde Fahrt im Landrover sind wir mitten im Wald. Ab jetzt geht’s zu Fuß weiter. Alle sind still. Die Bären sollen uns nicht schon von weitem hören. Auch Deo oder Parfüm sind verboten. Meister Petz hat eine gute Nase. Nach rund zehn Minuten hält Håkan an. Ein Bär war hier: Kratzspuren am Baum, es hängt noch Fell an der Rinde. Gespannt gehen wir weiter. Die Beobachtungshütte steht getarnt am Rand einer Lichtung. Drinnen ist es eng und dunkel. Betten stehen an der Wand, es gibt ein Bad mit Plumpsklo. Jeder setzt sich vor ein kleines Guckloch, Kamera und Fernglas liegen bereit. Wir warten. Håkan legt ein Lockmittel aus: Fischferment. Es stinkt bestialisch. Ob Bären das wirklich mögen? Das Pärchen aus Stockholm erzählt, ältere Schweden würden Fischferment als Delikatesse ansehen – allerdings gehört dazu immer ein guter Schluck Selbstgebrannter.

Vargas Vildmarkslodge Schweden Bärenspuren

Es wird spät, die einzigen Gäste, die der stinkende Fisch anlockt, sind Eichhörnchen, große, blauschwarze Raben, und andere Waldvögel. Es beginnt zu regnen. Nebel steigt auf, der Wald ist wie verzaubert. Ein bläulicher Schimmer legt sich über alles. Ich erwarte halb, Elfen oder Trolle über die Lichtung geistern zu sehen. Inzwischen ist es zwei Uhr morgens. Ich kann die Augen nicht mehr aufhalten. Um halb sechs stehen die ersten wieder auf. Der Fisch ist noch da. Der Wald erwacht und ein schillernder Eichelhäher holt sich seinen Anteil. Gegen sieben machen wir uns auf den Rückweg durch den morgendlichen Wald. Immer noch liegt ein Zauber in der Luft, keiner sagt ein Wort. Wieder an der Lodge angekommen ziehen die letzten Nebelschwaden über den See. Wir haben keine Bären gesehen, doch niemand ist enttäuscht. Der Wald hat uns alle in seinen Bann geschlagen.

Schweden_Nebelschwaden über dem Wald

Michaela NORR Leserreportage

NORR Leserin Michaela Asmuß
mag Bärensafaris auch ohne Bären

Mehr Information zur Vargas Vildmarkslodge:
www.nordicnature.se

Skandinavien Guides

  • Göteborg entdecken: City-Tipps

    Göteborg entdecken: City-Tipps

    Göteborg ist mit mehr als einer halben Million Einwohnern Schwedens zweitgrößte Stadt. Aufgrund der Lage wird die Metropole auch als „Vorderseite“ Schwedens bezeichnet. NORR hat die besten Tipps für einen spannenden Aufenthalt im wilden Westen zusammengestellt.

  • Natur-Genuss: Kulinarische Ziele in Skandinavien

    Natur-Genuss: Kulinarische Ziele in Skandinavien

    NORR hat sich aufs Land begeben und zehn Orte besucht, in denen regionale Gerichte in natürlicher Umgebung aufgetischt werde

  • naturum-Guide: Besucherzentren in der schwedischen Natur

    naturum-Guide: Besucherzentren in der schwedischen Natur

    Die Besucherzentren in Nationalparks und Naturreservaten sind spektakuläre Orte, die Menschen den Weg in die Natur weisen. Im NORR-Guide stellen wir 33 Zentren in atemberaubender Landschaft vor.

  • Skandinavien romantisch: Naturerlebnisse für Verliebte

    Skandinavien romantisch: Naturerlebnisse für Verliebte

    Im skandinavischen Gefühlsrausch: Der NORR-Guide präsentiert ausgewählte Naturerlebnisse für Verliebte und solche, die es werden wollen. Achtung: romantisch!

  • Laufen, schwimmen, kämpfen: Herausforderungen in Schwedens Wildnis

    Laufen, schwimmen, kämpfen: Herausforderungen in Schwedens Wildnis

    Ob zu Wasser oder zu Land, schwimmen oder laufen – die Sehnsucht nach sportlichen Herausforderungen in der Wildnis kennt in Schweden keine Grenzen. NORR hat eine Reihe von Extrem-Wettkämpfen für den Sommer und Herbst ausgewählt.

  • 06_Wald-Guide_Oulanka_National_Park_Foto_Julia_Kivelä

    Wilde Traumwälder in Skandinavien

    Wild wachsende Bäume, mit Moos bedeckte Felsen und malerische Seen. In der aktuellen Herbstausgabe hat NORR die dreißig schönsten und wildesten Wälder Skandinaviens in einem Guide zusammengestellt. Hier eine Auswahl aus Schweden, Finnland, Norwegen und Dänemark.

  • Urlaub in Värmland

    Urlaub in Värmland

    Ein Floß zu bauen und den Fluss Klarälven hinunterzutreiben, ist eine der schönsten Möglichkeiten, die einzigartige Natur Värmlands zu entdecken.

  • Freie Wildbahn: Tierbeobachtungen in Skandinavien

    Freie Wildbahn: Tierbeobachtungen in Skandinavien

    Wem der Zoo zu gewöhnlich ist, für den hat NORR neun skandinavische Orte gesammelt, an denen man nordische Tiere wie Bären, Elche und Wale in ihrer natürlichen Umgebung beobachten kann.

  • Nordschweden: Unsere Favoriten

    Nordschweden: Unsere Favoriten

    Eine Landschaft geschaffen von den Urkräften der Natur, mit Gletschern, Bergmassiven und rauschenden Wasserfällen. Nordschweden, wild und abenteuerlich, umfasst etwa zwei Drittel des Landes. NORR hat zehn Kleinode gefunden – neben Nordlicht und nicht untergehender Sommersonne.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen