NORR AUSZEIT Hoch hinaus auf den Halti – ein Reisetagebuch

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Gletscher Schnee  von gestern

Gletscher Schnee von gestern

Text: Gabriel Arthur, Titelfoto: Tarfala

Ein warmer Sommer ist nicht alles. Gunhild Rosqvist, Professorin für Geographie und Leiterin der Tarfala-Forschungsstation am Kebnekaise, hofft dieses Jahr auf kühle Temperaturen, damit sich die schwedischen Gletscher erholen können.

Der Storglaciären ist der größte Gletscher an der Ostseite des Kebnekaise, Schwedens höchstem Berg. Bereits seit 1946 wird auf der nahen Forschungsstation Tarfala, die von der Universität in Stockholm betrieben wird, regelmäßig die Massenbilanz des Storglaciären gemessen.

Dabei wird die Menge des Schnees, die im Winter fällt in Kubikmeter Wasser umgerechnet. Anfang Juli werden dann rund 80 Messstäbe ins Eis gebohrt. Damit wird den Sommer über wöchentlich die Schneeschmelze gemessen, ebenfalls in Wasser umgerechnet. Fällt die Schneebilanz insgesamt positiv aus, das heißt, der Schneefall ist höher als die Schneeschmelze, wächst der Gletscher. Ist die Bilanz negativ, schmilzt der Gletscher und wird kleiner.

Die Messdaten des Storglaciären gehören zu den umfassendsten der Welt und der Trend der letzten zehn Jahre spricht eine deutliche Sprache:
Der Gletscher ist bedeutend kleiner geworden.

»1985 kam ich zum ersten Mal hierher. Und den Unterschied zu damals kann man mittlerweile mit bloßem Auge sehen. In Schweden gibt es rund 250 Gletscher. Außer dem Storglaciären gehören noch vier weitere Gletscher zu unserem Forschungsgebiet. Aber auch die übrigen behalten wir im Auge.

Es gibt keinen Zweifel daran, dass alle Gletscher an Größe verlieren. Genau wie die meisten anderen Gletscher in der Welt«, berichtet Gunhild Rosqvist. Dass diese Entwicklung nicht nur Naturgeographen beunruhigt ist bekannt. Ist der Mensch an der Schneeschmelze schuld? Werden die Eismassen auf Grönland und in der Antarktis verschwinden und weltweit große Überschwemmungen verursachen?

»Ganz so einfach ist es nicht. Die Größe des Storglaciären hat sich beispielsweise seit dem Rückzug des Inlandeises vor 9000 Jahren immer wieder verändert. Es gibt also natürliche Größenschwankungen, die man bei den Messungen und Prognosen mit berücksichtigen muss. Immer mehr Forschungsdaten belegen jedoch, dass und wie die Gletscher auf den Klimawandel reagieren. Statistisch …

Gunhild Rosqvist

Gunhild Rosqvist

Gunhild Rosqvist, Jahrgang 1960,
ist Professorin für Geographie und Leiterin der Forschungsstation Tarfala am Kebnekaise, die zur Stockholmer Universität gehört.

tarfala.su.se

In Tarfala wird schon seit
mehr als 60 Jahren geforscht.

 

Skandinavien Guides

  • Kultur-Guide: Tipps für den skandinavischen Herbst

    Kultur-Guide: Tipps für den skandinavischen Herbst

    Wenn die Tage kürzer, der Himmel grauer und die Bäume karger werden, blüht die Kulturlandschaft Skandinaviens auf. Diese 16 Kultur – Highlights in Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und Island lassen die dunkle Jahreszeit erstrahlen.

  • Nyhavn_København_Foto_Jacob_Schjørring_&_Simon_Lau

    Kopenhagen City-Guide: Die besten Tipps

    Schon mehrfach ist Kopenhagen als »Lebenswerteste Stadt der Welt« ausgezeichnet worden. Grund genug für NORR, der sympathischen Metropole einen Besuch abzustatten.

  • Campingland Schweden

    Campingland Schweden

    Für viele ist Schweden im Sommer ein beliebtes Reiseziel. Vor allem in den Monaten Juli und August herrscht auf den Campingplätzen Hochsaison. Hier sind elf 5-Sterne-Campingplätze für dein nächstes Skandinavien-Abenteuer.

  • Favoriten für den Herbst in Skandinavien

    Favoriten für den Herbst in Skandinavien

    Goldgelbe Fjällbirkenwälder, saftige Blaubeeren und weißgepuderte Berggipfel: das ist Herbst in Skandinavien. NORR hat einen Guide zu den idyllischsten Plätze im Norden erstellt.

  • Aarhus: Tipps für die Kulturhauptstadt 2017

    Aarhus: Tipps für die Kulturhauptstadt 2017

    Dänemarks zweitgrößte Stadt ist eine lebendige Metropole mit einer vielfältigen Restaurant- und Cafészene, spannender Architektur und Natur. NORR hat die besten Spots der Stadt ausfindig gemacht.

  • Natur-Genuss: Kulinarische Ziele in Skandinavien

    Natur-Genuss: Kulinarische Ziele in Skandinavien

    NORR hat sich aufs Land begeben und zehn Orte besucht, in denen regionale Gerichte in natürlicher Umgebung aufgetischt werde

  • Helsinki City-Guide: Die besten Tipps

    Helsinki City-Guide: Die besten Tipps

    Wie viele andere nordische Städte besticht auch Helsinki durch seine naturnahe Lage am Wasser. NORR hat 24 Geheimtipps für die östlichste Hauptstadt des Nordens zusammengestellt.

  • Kanu Fahren in Smålands Wildnis

    Kanu Fahren in Smålands Wildnis

    Auf einer Kanutour in Småland lässt sich die schwedische Wildnis hautnah erleben: Man gleitet durch das Wasser, beobachtet wildlebende Tiere und schlägt sein Nachtlager an Rastplätzen mit Feuerstellen auf.

  • Malmö City-Guide: Die besten Tipps

    Malmö City-Guide: Die besten Tipps

    Öko, bio, fair und bunt – Malmö ist eine vielseitige Stadt. NORR-Redakteurin Katja Lehmann verrät ihre 24 besten Tipps für einen grünen Aufenthalt in der wohl fortschrittlichsten Metropole Schwedens.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 21,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen