NORR AUSZEIT Waldträume

DIASHOW STARTEN

Bushcraft
mit Baby

 

Die Wildnis ruft.

 

Mit ihrem kleinen Sohn Even
machen sich Anton und Helena
auf in die tiefen Wälder Kareliens.

 

Ein Familienabenteuer mit Tipi-Zelt,
Axt und Windeln… 

Einsamkeit erleben:

Nachrichten

Grönland Durchquerung

Grönland Durchquerung

06 Mai 2013

Einmal quer durch Grönland – ein alter Traum von Birgit Lutz. Jetzt wird er wahr. Die Querung von Kangerlussuaq nach Isortoq steht nun an. »

Ein Traum wird wahr: Ein Abenteuer beginnt: Die Überquerung des grönländischen Inlandeises von West nach Ost steht an - von Kangerlussuaq nach Isortoq. Von Küste zu Küste, ohne einen Transport mit dem Hubschrauber auf das Inlandeis. 550 Kilometer durch Grönland mit Ski und Schlitten. „Greenland Crossing 2013“ zu dritt. Ohne Unterstützung von außen. DSC_3280                     Die drei, das sind: Birgit Lutz, Hannes Boneberger und Thomas Raach. Sie wollen Grönland - die weltweit gröβte Insel - von Westen nach Osten durchqueren - fast 600 Kilometer - bis nach Isortoq. Hannes_Boneberger_Foto_Michael_Halfer_(14)                     Birgit und Hannes kennen sich aus der Aschewolke 2010. Sie waren beide im gleichen Gästehaus in Longyearbyen - auf der Inselgruppe Spitzbergen, die zu Norwegen gehört - und versuchten beide der Aschewolken-Endzeitstimmung zu entkommen. Für beide dauerte es eine Woche, nach Hause zu kommen. P1010026                   Thomas betreibt eine Langlaufschule und kennt sich aus im Schnee. Er hörte Birgit in einem Interview über Grönland sprechen und mailte ihr einfach. Die Überquerung hat er schon einmal begonnen, sie aber - in sehr umsichtiger Weise - abgebrochen und kann jetzt in Grönland neu durchstarten. Birgits Erlebnisse von dieser und von anderen Arktis-Touren werden in ihrem zweiten Buch veröffentlicht, das - voraussichtlich im Frühjahr 2014 – im btb-Verlag erscheint. Während die drei in Grönland unterwegs sind, könnt ihr schon jetzt ihrem Grönland Expeditions-Blog folgen, der von btb - Birgits Buchverlag - und  montane – ihrem aktuellen Bekleidungssponsor - betreut wird. Birgit Lutz ist freie Journalistin und Buchautorin. Ihre erste Reise in die Arktis an Bord der Yamal 2007 war prägend. Die Arktis wurde zu ihrem Spezialgebiet. Es folgten 17 Touren in die Arktis, zehn zum Nordpol und ab 2008 Bachelor of Circumpolar Studies an der University of the Arctic und Vortragstätigkeiten. Nun ist sie das erste Mal ohne Guide unterwegs. Birgit, Hannes und Thomas sind als Dreierteam auf eigene Faust unterwegs. In monatelanger Kleinarbeit wurde die Ausrüstung zusammengestellt, jeder einzelne Schritt selbst organisiert. Permit, Versicherung, Bankgarantie, Gepäcktransport, Flüge – einfach alles. Von Kangerlussuaq geht es an die Eiskante, es folgen voraussichtlich gleich zu Beginn die schwierigsten Tage der Expedition: Sie müssen hinauf auf das Inlandeis der weltweit größten Insel. Mit dem Maximalgewicht auf allen Schlitten. Und auf dieser Strecke steigt der Gletscher auf mehr als 2 500 Meter an. Jeder der drei Expeditionsteilnehmer hat jeweils etwa 30 Kilo Proviant und 10 Kilo Benzin im Schlepptau - plus Wechselkleidung, Kocher, Zelt, Reparatursets. Mit dem Gewicht der Schlitten summiert sich das auf je etwa 70 Kilo. Bis die drei nur noch Eis sehen, kein Land und kein Meer, ringsherum nur noch Horizont, ist die wahrscheinlich schwierigste Etappe überwunden und die drei sind auf dem Inlandeis angekommen. Das nächste Highlight wird die Station DYE 2 sein - 200 Kilometer von Kangerlussuaq entfernt. Das ist eine verlassene US-amerikanische Radarstation, die im Kalten Krieg eingerichtet wurde. Die Station steht noch so, wie sie von den Soldaten verlassen wurde. Jedes Jahr wird sie zunehmend mehr von Schneewehen verdeckt. In der Nähe steht heute ein kleines, neueres Forschungscamp, das Camp Raven. Um dieses Camp zu sehen, nehmen die drei einen Umweg in Kauf. Danach liegen noch 360 Kilometer Strecke vor ihnen. Und das bei derzeitigen Temperaturen von etwa -29 nachts und -12 Grad Celsius am Tag. etwas andere klimatische Bedingungen als uns der Frühling gerade beschert. Wir sind gespannt auf die Tourberichte von Birgit, Hannes und Thomas und drücken fest die Daumen. Details zur Expedition findet ihr hier: Blog zur Grönland Expedition - Greenland Crossing 2013 Birgit Lutz in Grönland   Unterwegs mit wilden Kerlen

Top 5 Blog posts

  • 1

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 2

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 3

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Der Lonely Planet befördert Aarhus in die Spitzengruppe der beliebtesten Reiseziele Europas. Grund dafür ist eine Mischung aus moderner Kunst, Architektur, digitaler Vernetzung und innovativen organischen Food Trends.

  • 4

    Kicken zwischen Vulkanen: Islands spektakuläre Fußballplätze

    Kicken zwischen Vulkanen: Islands spektakuläre Fußballplätze

    Erst die sensationelle Qualifikation für die Fußball Europameisterschaft, dann ein unglaubliches 1:1 im Auftaktspiel gegen Ronaldos Portugal. Island ist das neue Fußball-Wunder aus Skandinavien. NORR zeigt die Orte auf denen es entstanden ist. Hier kommen die 8 heftigsten Fußballplätze zwischen Vulkanen, Meer und heißen Quellen:

  • 5

    Hundertwasser: Ausstellung in Kopenhagen

    Hundertwasser: Ausstellung in Kopenhagen

    Bunte Gemälde, spiralförmige schiefe Gebäude, aus deren Dächer Bäume wachsen – das ist Hundertwasser. In dem Museum für Moderne Kunst Arken in Kopenhagen soll die Aktualität Hundertwassers auch vierzehn Jahre nach seinem Tod in einer Ausstellung gewürdigt werden.

Folge NORR auf Facebook

NORR auf Instagram

  • Nor way! vanlife vanagon balticseacircle2017 t3syncro whitenights norway lofoten vanlifershellip
  • Looking forward to the days by the sea in 2018hellip
  • Repost markuswollenberger  Looking forward to the days by thehellip
  • First advent Sunday advent frstaadvent ersteradvent winter sundayvibes sundayfunday gingerbreadhellip
  • Family Hiking on the Hirschberg allgu allgaeu berge bergtagen frilufthellip
  • On the topnorrmagazin allgu allgaeu nature bergtagen berge bergsteigen wanderlusthellip
  • Repost sackwear getrepost  Repost markuswollenberger  Looking forward tohellip
  • A happy day a happy mansweden bergtagen norrmagazin outdoor glcklichhellip
  • Mandeln sind raus und Beschftigung ist da Von meiner Lieblingskrankenschwesterhellip

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen