NORR AUSZEIT Meereswanderer

DIASHOW STARTEN

Wanderer
des Meeres

 

3 Freunde.
3 Bretter.
3 Wochen.

 

Die Fotografen von Planet Visible entdecken
die arktische Inselwelt nördlich von Tromsø
auf dem SUP-Board.

 

Ein Abenteuer in faszinierender Natur,
bei dem sie das Einfache schätzen lernen
und mit großen Momenten belohnt werden.

Reportage lesen:

»Wanderer des Meeres«

Visuelle Stories:

Iglekärr: Neues Leben im Urwald
  • Prev
  • Next

Iglekärr: Neues Leben im Urwald

Text: Gabriel Arthur. Foto: Erik Abel.

Das Interesse am stillen Dasein der Bäume ist in Ländern wie Schweden und Deutschland sprunghaft angestiegen. NORR-Chefredakteur Gabriel Arthur sucht nach Antworten: im Urwald von Iglekärr nordwestlich von Göteborg und in der neuesten Forschung.

Am Anfang kann ich nur schwer ermessen, wie einzigartig, faszinierend und komplex der alte Wald, den wir besichtigen wollen, tatsächlich ist. In Skepplanda, nordwestlich von Göteborg, holen wir den Naturführer Leif Danielsson ab. Er ist pensionierter Postbeamter und passionierter Hobbybiologe, aktiv für die schwedische Naturschutzbehörde in der Ortsgruppe Risveden.

Der Urwald von Iglekärr – ein Waldstück in der Größe von ungefähr hundert Fußballfeldern –gehört zum Risveden, der mit seinen etwa 200 Quadratkilometern eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Schwedens bildet. Obwohl im Risveden schon seit der Steinzeit Menschen wohnen, war die Gegend nie besonders dicht besiedelt. Die Landschaft ist zu hügelig und der Boden zu mager für Land- oder Forstwirtschaft in größerem Maßstab. In den Fünfzigerjahren, als Leif ein kleiner Junge war, hatten seine Eltern sich hier ein Sommerhaus gekauft. »In meiner Kindheit war Risveden eigentlich nur ein einziger großer Wald«, erzählt er.

Das sieht inzwischen etwas anders aus. Villen, Werkstätten, Lastwagen und andere menschliche Spuren sind nie weit entfernt. Aber trotzdem bilden die Bäume im Risveden noch immer die überlegene Mehrheit – das sehe ich, als wir auf der Landstraße nach Osten in Richtung Kvarnabo weiterfahren. »Die Risveden-Gruppe hat einen Traum und mehrere Etappenziele«, berichtet Leif. Der Traum ist, dass der schwedische Staat den Risveden zum Nationalpark erklärt. Die Etappenziele bestehen darin, die wichtigsten Biotope der Gegend in Naturreservate umzuwandeln.

Hier verzeichnet man bereits Erfolge: Elf Reservate gibt es inzwischen in Risveden. Während im Landesdurchschnitt gerade einmal 3,5 Prozent der produktiven Waldfläche (jene 60 Prozent der schwedischen Oberfläche, auf denen es sich lohnt, Forstwirtschaft zu betreiben) unter Schutz stehen, ist hier mit etwa sieben Prozent die Quote doppelt so hoch. Auch dank der Überzeugungsarbeit von Leifs Naturschutzgruppe.

Das Naturreservat Iglekärrs Gammelskog (dt. Altwald) liegt in der Nähe des Dorfes Skepplanda, 40 Kilometer nördlich von Göteborg. Im Mischwald aus vor allem Kiefern, Fichten und Eichen findet man keine Spuren der Forstwirtschaft mehr, die es vor 150 Jahren noch gab. Dafür wurden 44 Arten mit hohem Schutzwert identifiziert. 15 davon sind vom Aussterben bedroht, 28 gelten als »Signalarten«, die Wälder mit hohem Naturwert charakterisieren.

Anreise

Von Göteborg aus auf der E6/E45 nach Norden bis Skepplanda. Nach dem Dorfausgang der Hauptstraße 2,5 Kilometer lang Richtung Kvarnabo folgen. Alternativ per S-Bahn nach Alvangen und von dort mit dem Bus 434 nach Skepplanda.

Übernachten

Zelten ist in Iglekärrs Naturschutzgebiet erlaubt. Am See Stor Iglekärr findet man eine Feuerstelle neben einer großen kunstvoll geschnitzten Holzbank.

Stiftung Naturarvet

Die Umweltstiftung erwirbt schwedische Altwälder und schützt sie so vor der Abholzung. NORR spendet seit 2011 jedes Jahr fünf Prozent der Einnahmen aus seinem Green-Partner-Programm für diesen Zweck.

naturarvet.se/de
norrmagazin.de/naturarvet

Skandinavien Guides

  • Nordschweden: Unsere Favoriten

    Nordschweden: Unsere Favoriten

    Eine Landschaft geschaffen von den Urkräften der Natur, mit Gletschern, Bergmassiven und rauschenden Wasserfällen. Nordschweden, wild und abenteuerlich, umfasst etwa zwei Drittel des Landes. NORR hat zehn Kleinode gefunden – neben Nordlicht und nicht untergehender Sommersonne.

  • Laufen, schwimmen, kämpfen: Herausforderungen in Schwedens Wildnis

    Laufen, schwimmen, kämpfen: Herausforderungen in Schwedens Wildnis

    Ob zu Wasser oder zu Land, schwimmen oder laufen – die Sehnsucht nach sportlichen Herausforderungen in der Wildnis kennt in Schweden keine Grenzen. NORR hat eine Reihe von Extrem-Wettkämpfen für den Sommer und Herbst ausgewählt.

  • Valborg in Schweden

    Valborg in Schweden

    Jedes Jahr am 30. April ist es so weit. Es ist Valborg! Überall in Schweden trifft man sich in der Abenddämmerung zum Walpurgisfeuer.

  • Natur-Genuss: Kulinarische Ziele in Skandinavien

    Natur-Genuss: Kulinarische Ziele in Skandinavien

    NORR hat sich aufs Land begeben und zehn Orte besucht, in denen regionale Gerichte in natürlicher Umgebung aufgetischt werde

  • Wasser-Wegweiser: Tipps zum Paddeln und Treibenlassen

    Wasser-Wegweiser: Tipps zum Paddeln und Treibenlassen

    Ob abenteuerliche Seekajak-Touren, eine gemütliche Reise an Bord eines Schiffs oder Entspannung pur auf dem selbstgebauten Floß: Die skandinavischen Gewässer lassen sich auf viele unterschiedliche Arten erkunden. NORR gibt Tipps für die Wasserwege.

  • Rubjerg Knude - VisitDenmark

    Dänemark Jütland: Sommertipps

    Karg und schlicht, dafür erholsam und tiefenentspannt – das ist Jütland. Dänemarks wilde Schönheit ist einfach bezaubernd und Schauplatz unserer zehn Sommertipps für eine ausgelassene Zeit am Meer.

  • Ski-Guide: Neun skandinavische Traumtouren

    Ski-Guide: Neun skandinavische Traumtouren

    Schweißtreibende Aufstiege und fantastische Abfahrten: Der NORR-Guide stellt neun Skiwander-Abenteuer in unberührten Schneelandschaften vor.

  • Nordische Buchtipps: Ein Literaturberg für Leseratten

    Nordische Buchtipps: Ein Literaturberg für Leseratten

    NORR-Rezensentin Kristina Maid-Zinke stellt 15 skandinavische Bücherempfehlungen aus dem Jahr 2017 vor – ideal für gemütliche Stunden im heimischen Wohnzimmer.

  • Winter in Skandinavien: Hotels in Eis und Schnee

    Winter in Skandinavien: Hotels in Eis und Schnee

    Der Winter in Skandinavien ist meist eisig kalt. Kuschelig warm ist es dagegen in den von der NORR-Redaktion ausgewählten Hotels in Schweden, Norwegen, Finnland, Island und Grönland, die spannende Winterabenteuer in Eis und Schnee versprechen.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 21,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen