NORR AUSZEIT Hoch hinaus auf den Halti – ein Reisetagebuch

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Wie ein Forschungsreisender hat er so ziemlich alle nordischen Wasserläufe kartiert, die über eine paddelbare Passage verfügen.

Der alte Mann und das Meer: Jims Paddelrekord

Text: Gabriel Arthur. Foto: Erik Olsson.

Jim Danielsson ist durch Stürme, Nebelbänke und Sonnentage gepaddelt. Vor anderthalb Jahren erreichte er die magische Zehntausend-Meilen-Grenze. Aber seine Fahrt durch die nordischen Gewässer geht weiter. Wir begegnen einem legendären schwedischen Kajakfahrer, der sich am wohlsten fühlt, wenn er auf See ist.

Am 25. November 2005 hatte es in Stockholm noch nicht geschneit, das Wetter war trist und stürmisch. Wer eben konnte, blieb im Haus. Aber auf dem östlichen Teil des Mälarsees, in den Gewässern um Schloss Drottningholm, paddelte ein 72-jähriger Mann in seinem gelben Meerkajak stetig geradeaus. Jim Danielsson war unterwegs zur Verbindung zwischen Mälaren und Lillsjön bei Sundbyberg, zu dem Ort also, wo er so oft seine Kajakfahrten begonnen und beendet hatte. Dort war er mit seiner Frau Gun verabredet. »Wir sehen uns in einer halben Stunde an der Biberhütte«, hatte er ihr über sein Mobiltelefon mitgeteilt. Als der Kajak an Land glitt, wartete Gun schon mit einer Thermosfl asche Kaff ee, zwei Törtchen und einem handgeschriebenen kleinen Schild: »100 000 Kilometer. 25.11.2005, 14.35 Uhr«. Es wurde später in der Garage aufgehängt, in der Jim seine fünf Kajaks aufbewahrt. Jim und Gun tranken Kaffee und ließen sich die Törtchen schmecken. Dann radelte Gun im Regen nach Hause, während Jim weiter paddelte.
In der Chronik des schwedischen Outdoor-Lebens war das ein historisches Datum. Aber das einzige, was man davon bemerkte, waren ein paar Kuchenkrümel vor der Biberhütte. Nach 2 225 Tagen im Kajak, auf 24 Jahre verteilt, hatte Jim Danielsson als erster Schwede und als einer von wenigen Wassersportlern in der ganzen Welt insgesamt 100 000 Kilometer paddelnd zurückgelegt. »Eigentlich waren es an dem Tag schon 100 004 Kilometer«, erklärt Jim mit schüchternem Lächeln, als wir uns später treffen. Dass Jim irgendwann gegen Ende des Jahres 2005 diese magische Grenze überschreiten würde, war unter Outdoor-Journalisten nicht ganz unbekannt. Die Story war offensichtlich interessant und wichtig genug für mehrere Zeitungen – eindrucksvoller als viele der Expeditionen, von denen selbst die Abendzeitungen Notiz nehmen.
Jim Danielsson war der erste, der an Norwegens ungeschützter, stürmischer Nordküste entlang gepaddelt ist – und dann weiter nach Süden, an Norwegen vorbei, …

Skandinavien Guides

  • Cold Hawaii: Tipps für den Nationalpark Thy

    Cold Hawaii: Tipps für den Nationalpark Thy

    Das Fischerdörfchen Klitmøller im Nationalpark Thy wurde einst wegen seiner perfekten Surfbedingungen auch als Cold Hawaii bekannt. Heute wohnen hier viele Pioniere von damals mit ihren Familien und sorgen für neues Leben. NORR-Redakteur Philipp Olsmeyer verrät seine Thy-Tipps.

  • Aktivurlaub im Norden: Dörfer mit Erlebniswert

    Aktivurlaub im Norden: Dörfer mit Erlebniswert

    Der kleine Ort Gafsele ist ein internationales Zentrum für den Hundeschlittensport, andere Dörfer sind Hotspots für Wildwasserkanuten oder Langläufer. NORR hat sich auf dem Land umgeschaut und die zehn besten Abenteuerdörfer Schwedens besucht.

  • Nyhavn_København_Foto_Jacob_Schjørring_&_Simon_Lau

    Kopenhagen City-Guide: Die besten Tipps

    Schon mehrfach ist Kopenhagen als »Lebenswerteste Stadt der Welt« ausgezeichnet worden. Grund genug für NORR, der sympathischen Metropole einen Besuch abzustatten.

  • Favoriten für den Herbst in Skandinavien

    Favoriten für den Herbst in Skandinavien

    Goldgelbe Fjällbirkenwälder, saftige Blaubeeren und weißgepuderte Berggipfel: das ist Herbst in Skandinavien. NORR hat einen Guide zu den idyllischsten Plätze im Norden erstellt.

  • Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Einige bekommen regelmäßig Besuch von Journalisten aus aller Welt. Andere sind noch so gut wie unbekannt. Doch alle Unternehmen haben eins gemeinsam: sie laden zu einzigartigen Begegnungen mit der schwedischen Natur ein. NORR hat die zehn besten ökologischen Reiseziele Schwedens ausgewählt.

  • Färöer-Inseln: Die schönsten Orte

    Färöer-Inseln: Die schönsten Orte

    Eivør Pálsdóttir ist die derzeit bedeutendste Musikerin der Färöer-Inseln. Die Abgeschiedenheit und schöne Natur galten der »färöischen Björk« von Beginn an als Inspirationsquelle. NORR verrät sie ihre zehn Lieblingsorte.

  • City-Guide: Turku

    City-Guide: Turku

    Die südfinnische Hafenstadt Turku präsentiert sich als kulinarische Hauptstadt des Landes. Im NORR-Guide präsentieren wir die angesagtesten Spots.

  • Laufen, schwimmen, kämpfen: Herausforderungen in Schwedens Wildnis

    Laufen, schwimmen, kämpfen: Herausforderungen in Schwedens Wildnis

    Ob zu Wasser oder zu Land, schwimmen oder laufen – die Sehnsucht nach sportlichen Herausforderungen in der Wildnis kennt in Schweden keine Grenzen. NORR hat eine Reihe von Extrem-Wettkämpfen für den Sommer und Herbst ausgewählt.

  • Hjorundfjorden, visitnorway.com, Innovation Norway - Havard Myklebust

    Fjordnorwegen: Unsere Lieblingsplätze

    Fjorde sind Wasserkanäle, die sich ihren Weg von der Küste bis weit in die Bergwelt hinein suchen. Wo die Hochebenen enden, fallen die Berge viele hundert Meter tief zum Wasser hinab. Wir lieben es, das malerische Fjordnorwegen im Hochsommer, das Licht, die Region um den Geiranger, die zerklüfteten Berge der Lofoten, … die Liste scheint unendlich.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 21,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen