NORR AUSZEIT Waldträume

DIASHOW STARTEN

Bushcraft
mit Baby

 

Die Wildnis ruft.

 

Mit ihrem kleinen Sohn Even
machen sich Anton und Helena
auf in die tiefen Wälder Kareliens.

 

Ein Familienabenteuer mit Tipi-Zelt,
Axt und Windeln… 

Einsamkeit erleben:

  • Prev
  • Next

Auf den Hund gekommen: Lebenstraum Husky-Farmer in Norwegen

Text & Foto: Philipp Olsmeyer

In der letzten NORR-Winterausgabe suchte Björn Klauer Mitstreiter und Nachfolger für seine Husky-Farm im nordnorwegischen Innset. Wir haben ihn und seine Frau Regina im einsamen Fjell besucht und zwei Kandidaten kennengelernt.

Mein Herz schlägt heftig und die Finger zittern, als ich die Hand zur Sicherungsleine führe, um sie zu lösen. Acht Grönland-Huskys zerren wie wild an meinem Schlitten, springen und bellen, als ginge es um ihr Leben. Mit aller Kraft presse ich die gusseiserne Bremse mit beiden Füßen in den Schnee. Dann schiebe ich die eiserne Schnalle zurück – und die erste Schlittenhundefahrt meines Lebens beginnt.

Wir jagen über die hölzerne Brücke, vorbei an der tief eingeschneiten Kapelle, den kleinen Abhang hinunter auf den zugefrorenen Fluss und durch den Birkenwald. Ich bremse und schreie und schreie und bremse. Kontrolle fühlt sich anders an. Wo der Waldweg schräg auf die geräumte Straße trifft, passiert, was nicht passieren soll: Der Schlitten kippt um. Ich kralle mich fest am Griff und der Anker bremst zum Glück unsere Fahrt. Die Hunde bleiben stehen und drehen sich zu mir um, wie ich so daliege, schreckerschlagen. Sechzehn Augen blicken mich an und scheinen zu fragen: »Wer bist du denn eigentlich?« Und ich denke: »Wahrscheinlich nicht der Husky-Farmer, den ihr sucht.«

Huskyfarm sucht Huskyfarmer

Ich bin mit Henry, sechs Jahre und Hundeliebhaber, in Innset, einem winzigen Örtchen mit acht Einwohnern in der nordnorwegischen Gemeinde Bardu. Wir sind zu Gast bei Regina Elpers und Björn Klauer, die hier, in der einsamen weiten Fjelllandschaft nahe der norwegisch- schwedischen Grenze, ihre Husky-Farm betreiben. Unser Besuch hat einen besonderen Hintergrund: Im vergangenen Winter hatte sich Björn mit einem etwas anderen Leserbrief an die NORR-Redaktion gewandt. Seit 25 Jahren betreibe er auf dem Bergbauernhof in Innset seinen Schlittenhundebetrieb, nun suche er jemanden, der ihn und Regina bei der täglichen Arbeit unterstützen und sich vorstellen könne, langfristig den Betrieb mit 65 Hunden zu übernehmen. Das klang nach einer spannenden Casting-Geschichte, die wir gerne in NORR verfolgen wollten. Was sind das für Menschen, die in ein einsames Tal im norwegischen Fjell ziehen wollen, um dort mit Schlittenhunden zu arbeiten? Und was müssen sie mitbringen, damit aus einem solchen Traum auch Realität wird?

Wir veröffentlichten Björns Anliegen unter dem Titel Husky-Farm sucht Husky-Farmer in der NORR-Winterausgabe 2016, auf unserer Web- und Facebookseite. Die Resonanz war enorm. Der Beitrag wurde wild geteilt, unter anderem von Visit Norway und Globetrotter, und Björn mit Bewerbungen überhäuft. »Da waren schon ziemlich viele Träumer dabei«, so der Husky-Farmer, »aber auch ein paar richtig gute Kandidaten, die Erfahrung mit Hunden haben, sich in der Natur auskennen und verstehen, was es heißt, selbstständig so einen Betrieb zu schmeißen.«

Casting auf dem Hundeschlitten

Zwei davon sind Annett und Gerald aus der Nähe von Ulm, die gerade auf einer Husky-Farm im schwedischen Sorsele arbeiteten, als ihnen dort die NORR-Ausgabe mit Björns Aufruf in die Hände fiel. Sie meldeten sich direkt. Beide sind selbstständige Natursteinleger, nehmen sich aber immer wieder Auszeiten von ihrer eigentlichen Tätigkeit und arbeiten für ein paar Monate etwa auf einer Sennerei in den Schweizer Alpen – oder eben auf einer Husky-Farm im Norden. Warum nicht gleich eine übernehmen?

Ob Annett und Gerald die verschiedenen Herausforderungen auf der Farm meisterten und nun die neuen Husky-Farmer von Innset werden, liest du in der neuen NORR-Winterausgabe 2017.

Jetzt NORR abonnieren und die Winterausgabe gratis erhalten!

Huskyfarm Innset

Die Huskyfarm Innset liegt am kleinen See Veslevatn am Ende eines langen Tales in der Gemeinde Bardu. Der nächstgrößte Ort Setermoen ist rund 35 Kilometer entfernt. Zurzeit gibt es auf der Farm 65 Hunde, größtenteils die körperlich besonders starken Grönlandhuskys, die sowohl auf mehrtägigen Touren und Expeditionen als auch bei Tagestouren eingesetzt werden. Innset ist umgeben von zwei Nationalparks, dem Øvre Dividal im Norden und dem Rohkunborri im Süden. Die schwedische Grenze liegt gerade einmal 15 Kilometer entfernt. Perfekte Voraussetzungen für Hundeschlittentouren in der endlosen Naturlandschaft des Fjells.
huskyfarm.de
nordnorge.com

 

Unterkunft

Auf der Huskyfarm gibt es ein Gästehaus mit vier Vierbettzimmern, gemeinsamer Küche und Aufenthaltsraum mit Ofen. Darüber hinaus gibt es ein Ferienhaus für Familien und kleinere Gruppen. Unterwegs im Fjell wird in Berghütten und Lavvus, traditionellen samische Zelten, übernachtet.

 

Touren

Das Angebot reicht von einwöchigen Camps (z. B. Huskycamp Altevatn) über längere Expeditionen in der weiteren Umgebung (z. B. Expedition Dreiländereck) bis hin zu mehrwöchigen Sondertouren (z. B. Sondertour Russian Border). Wer auf der Farm wohnt, kann auch Tagesaus üge mit dem Hundeschlitten oder Skitrekkingtouren mit Husky und Pulka unternehmen.

 

Anreise

Mit dem Auto über die E6 bis nach Setermoen, von wo der Fv 847 ins Tal führt. Der nächste Flugplatz liegt in Bardufoss (Norwegian). Von Stockholm fährt ein Nachtzug nach Narvik.
norwegian.de
sj.se

Skandinavien Guides

  • cafe_blå_lotus_visit_stockholm

    Kanelbulle & Co: 7 Café-Tipps in Stockholm

    Wo ließe sich die Leidenschaft der Schweden für saftige Zimtschnecken und guten Kaffee besser vereinen als in einem der vielen exzellenten Stockholmer Cafés? NORR hat sieben Favoriten zusammengestellt.

  • Nah an der Natur: Outdoor-Orte für Aussteiger

    Nah an der Natur: Outdoor-Orte für Aussteiger

    Du liebst die Natur des Nordens – und willst das Stadtleben hinter dir lassen? NORR präsentiert zehn skandinavische Outdoor-Orte für Aussteiger – von der Surfer-Hochburg im dänischen Jütland bis zum Kletterdorf auf den nord-norwegischen Lofoten.

  • Skandinaviens Wasserfälle: Tipps von NORR

    Skandinaviens Wasserfälle: Tipps von NORR

    Wasserfälle sind beeindruckende und einzigartige Naturschauspiele. Sehenswert und kraftvoll spielen sie für Tourismus und Wirtschaft eine wichtige Rolle. NORR stellt 15 imposante Wasserfälle in Skandinavien vor. 

  • Nordschweden: Unsere Favoriten

    Nordschweden: Unsere Favoriten

    Eine Landschaft geschaffen von den Urkräften der Natur, mit Gletschern, Bergmassiven und rauschenden Wasserfällen. Nordschweden, wild und abenteuerlich, umfasst etwa zwei Drittel des Landes. NORR hat zehn Kleinode gefunden – neben Nordlicht und nicht untergehender Sommersonne.

  • Wind und Wellen: Mit den Kindern ans Meer

    Wind und Wellen: Mit den Kindern ans Meer

    Der Weg ans Wasser ist in Skandinavien nie besonders weit. Die zahlreichen Strände an Nord- und Ostsee warten nur darauf, entdeckt zu werden. NORR hat sich auf die Suche nach familienfreundlichen Wasserabenteuern am Meer gemacht. 

  • Erlebnisreiche Ausflüge für den Småland-Urlaub

    Erlebnisreiche Ausflüge für den Småland-Urlaub

    Ein Ferienhausurlaub in Småland ist unvergesslich. Hier muss man nie weit fahren, um die Ruhe der Natur zu genießen. Und dann wären da noch die vielen Ausflugsziele – NORR zeigt euch die acht spannendsten Destinationen.

  • Weihnachtszeit in Schweden: Das darf nicht fehlen

    Weihnachtszeit in Schweden: Das darf nicht fehlen

    Wenn in Stockholm aus Lichterketten geformte Elche aufgestellt werden, Lucia ihr weißes Gewand herausholt und der unverwechselbare Duft von Safran durch die Gassen zieht, ist die Weihnachtszeit in Schweden angebrochen. NORR stellt sieben Leckereien vor, die beim schwedischen Advent nicht fehlen dürfen.

  • Wildnisschulen: Kurse zum Überleben in der Natur

    Wildnisschulen: Kurse zum Überleben in der Natur

    Survivaltraining in Wald und Wildnis: In Skandinavien teilen erfahrene Outdoor-Guides ihr Wissen mit abenteuerlustigen Natur-liebhabern. NORR hat sechs Wildnisschulen ausgewählt, die das Leben in und mit der Natur lehren.

  • Basislager für Bergfans: Herrliche Skihütten im Fjäll

    Basislager für Bergfans: Herrliche Skihütten im Fjäll

    Das skandinavische Fjäll ist dort am schönsten, wo es am einsamsten ist – weit entfernt von Liftanlagen und Skigebieten. NORR hat die zehn besten Skihütten als »Basislager« für Skitouren im skandinavischen Fjäll zusammengestellt.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen