NORR AUSZEIT Meereswanderer

DIASHOW STARTEN

Wanderer
des Meeres

 

3 Freunde.
3 Bretter.
3 Wochen.

 

Die Fotografen von Planet Visible entdecken
die arktische Inselwelt nördlich von Tromsø
auf dem SUP-Board.

 

Ein Abenteuer in faszinierender Natur,
bei dem sie das Einfache schätzen lernen
und mit großen Momenten belohnt werden.

Reportage lesen:

»Wanderer des Meeres«

Visuelle Stories:

Mit fast 15 000 Kilometern Küstenlinie und gut 14 000 Inseln sind die Paddel-Möglichkeiten im finnischen Saimaa-Seengebiet unerschöpflich.

Mit dem Kajak durch Saimaa: Die Seen im Herzen Finnlands

Text & Foto: Lars Schneider

Geschätzte 190 000 Seen gibt es in Finnland. Große und kleine, lange und kurze, runde und eher gestreckte. Einige davon bilden das Saimaa-Seengebiet – ein kleiner Ausschnitt nur aus den schier unendlichen Paddelmöglichkeiten Skandinaviens, aber dennoch mehr als genug für einen schönen Urlaub.

Seit einer halben Stunde gleiten unsere Boote über einen von ihnen, den Haukuvesi. »Wie viele Inseln es da gibt, möchte ich gar nicht erst wissen!«, ruft Katrin zu mir herüber. Vor uns liegen ein gutes Dutzend, und das allein auf diesem einen See. Vor dem Bug geht eine Insel leicht in die nächste über, da glaubt man plötzlich, eine Landzunge vor sich zu haben, obwohl sich doch nur Eiland an Eiland reiht. Vom kleinen Ort Oravi, 30 Kilometer nördlich von Savonlinna, sind Katrin und ich zu einer achttägigen Kajaktour gestartet. Wir werden kurz durch den Linnansaari-Nationalpark paddeln, später durch den Heinävesi-Nationalpark und weiter durch viel, viel Natur ohne ausgewiesenen Schutzcharakter, oft ohne einen Unterschied zu spüren. Ziel: das Kloster Valamo, 100 Kilometer entfernt im Norden. Jukka, der Chef des Kanuverleihs und der Jugendherberge von Oravi wird uns in acht Tagen dort abholen. »Paddeln viele Leute diese Strecke?« hatte ihn Katrin gestern gefragt. »Nee. Keiner eigentlich.« Punkt. Fertig. Gesprächig ist Jukka nicht.

Aber welcher Finne ist das schon? Karte und Kompass immer im Blick, tasten wir uns langsam voran. In den ersten Tagen sehen fast alle Inseln gleich aus: ihr Haupt gekrönt von Kiefern und Fichten, mal ein paar Birken oder Pappeln. Selten größere Erhebungen oder markante Felsen. Das Wasser hat beste Qualität, ganz unabhängig von seinem jeweiligen Farbton, und ist bedenkenlos trinkbar. Auch viele Fische fühlen sich da wohl. Und weil sich das seit Jahren nicht geändert hat, sind die Seen der Saimaa-Region auch heute noch Heimat einer ganz besonderen Spezies: der Saimaa-Ringelrobbe, einer von nur zwei Süßwasser- Robbenarten weltweit. 270 Exemplare soll es noch geben, eine Population, die zwar noch weit entfernt davon ist, stabil zu sein, die sich aber in den letzten Jahren stetig vergrößert hat. Als Paddler stehen die Chancen angeblich nicht schlecht, eines der seltenen Tiere zu Gesicht zu bekommen, haben wir gehört. So hoffen wir Tag für …

OV_9386_b

Lars und Katrin Schneider

Der deutsche Fotograf und Journalist Lars Schneider und seine Frau Katrin sind zwei weitere geschätzte Mitglieder des NORR-Teams. In Ausgabe 2/2009 paddelten sie im »Land der tausend Seen«. Auch die Lofoten und Jotunheimen haben sie für uns bereist – und zuletzt Rømø, wo Lars NORR-Redakteur Philipp Olsmeyer begleitet hat.

Ihr seid so etwas wie Stammgäste in Skandinavien. Was ist es, was euch am Norden so anzieht?

Skandinavien bedeutet für uns vor allem Freiheit, grandiose unberührte Natur, Einsamkeit und echte Wildnis. Und das brauchen wir einfach von Zeit zu Zeit.

Merkt man NORR an, dass die Zeitschrift in Skandinavien gemacht wird? Wenn ja, woran?

Vor allem das klare und stilvolle Design hebt NORR von anderen Heften ab. Für uns spiegelt es klar die Ästhetik Skandinaviens wieder.


SAIMAA–SEENGEBIET

Das Saimaa-Seengebiet ist ein System miteinanderverbundener Seen, das rund 4 370 Quadratkilometer Fläche bedeckt. Als Gesamtheit betrachtet ist der Saimaa sogar der viertgrößte See Europas. Seine Küstenlänge misst 14 850 km. 13 710 Inseln mit einer Gesamtfläche von 1 850 km² haben darin Platz. Das Gebiet ist eines der bekanntesten Paddelreviere Finnlands und ein echtes Natur-Highlight.

Route

Die beschriebene Tour führt von Oravi im Süden nahe der Stadt Savonlinna über eine Kette von einsamen Seen und durch die Nationalparks Linnansaari und Kolovesi bis zum orthodoxen Kloster Valamo im Norden (110 Kilometer).

Anreise

Anreise mit der Fähre über Travemünde mit Finnlines. Wer kein eigenes Boot dabei hat, kann auch bequem mit dem Flugzeug nach Helsinki fliegen und von dort weiter mit Bus oder Zug nach Savonlinna fahren.

Verpflegung

Das Wasser aller Seen ist bedenkenlos trinkbar. Es ist sinnvoll, den Großteil der Verpflegung in den Booten mitzuführen, weil es unterwegs nur sehr wenige Möglichkeiten gibt, Lebensmittel nachzukaufen. Die Seen sind ein Paradies für (geübte) Angler. Eine Angelkarte bekommt man in Oravi.

Unterkunft

Zelten ist, wie in Skandinavien üblich, fast überall möglich – allerdings nicht in Sichtweite von Wohnhäusern und nur unter Berücksichtigung der Naturschutzregeln. Teilweise gibt es offizielle Kanurastplätze, die auch mit Toilettenhäuschen, Feuerstellen und Brennholz ausgestattet sind, an manchen Orten auch offizielle Campingplätze.

Bootsverleih

In Oravi gibt es eine Jugendherberge mit Bootsverleih. Ein Outdoor-Veranstalter bietet auch geführte Touren, Robbensafaris und Angelkurse Außerdem wird von der Jugendherberge ein Abholservice in Savonlinna angeboten.

Literatur & Karten

Kanu Kompass Südfinnland,
Kettler-Verlag.
Südfinnische Seenplatte,
Pollner-Verlag.
Karte: Vesiretkeily kartasto, Keskinen Saimaa, 1:50 000, vor Ort erhältlich.

Weitere Infos

visitfinland.de
finnlines.com
saimaaholiday.net
saimaa.fi

Skandinavien Guides

  • Schwedische Weihnachtstraditionen

    Schwedische Weihnachtstraditionen

    Wie sah und sieht eigentlich die Zeit bis zum 24. Dezember traditionellerweise in Schweden aus? NORR stellt 14 historische Bräuche und ihre Geschichten vor.

  • Umeå City-Guide: 30 Insider-Tipps für die Metropole in Nordschweden

    Umeå City-Guide: 30 Insider-Tipps für die Metropole in Nordschweden

    Traditionelle Holzhäuser, Kunstinstallationen und futuristische Gebäude treffen in Umeå aufeinander. Im NORR-Guide präsentieren wir die angesagtesten Spots der Kulturstadt mit alternativer Studentenszene.

  • Kultur-Guide: Tipps für den skandinavischen Herbst

    Kultur-Guide: Tipps für den skandinavischen Herbst

    Wenn die Tage kürzer, der Himmel grauer und die Bäume karger werden, blüht die Kulturlandschaft Skandinaviens auf. Diese 16 Kultur – Highlights in Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und Island lassen die dunkle Jahreszeit erstrahlen.

  • Skandinavien romantisch: Naturerlebnisse für Verliebte

    Skandinavien romantisch: Naturerlebnisse für Verliebte

    Im skandinavischen Gefühlsrausch: Der NORR-Guide präsentiert ausgewählte Naturerlebnisse für Verliebte und solche, die es werden wollen. Achtung: romantisch!

  • Unterwegs an der Höga Kusten

    Unterwegs an der Höga Kusten

    Die Höga Kusten (dt. Hohe Küste) liegt zwischen Härnösand und Örnsköldsvik. Seit dem Jahr 2000 gehört das Gebiet zum Weltnaturerbe der UNESCO. NORR hat die besten Tipps zusammengetragen. 

  • Malmö City-Guide: Die besten Tipps

    Malmö City-Guide: Die besten Tipps

    Öko, bio, fair und bunt – Malmö ist eine vielseitige Stadt. NORR-Redakteurin Katja Lehmann verrät ihre 24 besten Tipps für einen grünen Aufenthalt in der wohl fortschrittlichsten Metropole Schwedens.

  • Finnisches_Weihnachtsdorf_Hannover_Foto_Kalevalaspirit_1

    Skandinavische Weihnachtsmärkte in Deutschland

    Von isländischem Branntwein und schwedischen Zimtschnecken bis hin zu finnischem Kunsthandwerk – skandinavische Weihnachtstraditionen erfreuen sich in Deutschland wachsender Beliebtheit. NORR stellt fünf Weihnachtsmärkte vor.

  • Tromsø City-Guide: Die besten Tipps

    Tromsø City-Guide: Die besten Tipps

    Auch wenn Tromsø am Ende der Welt liegen mag – hier, 400 Kilometer nördlich des Polarkreises, pulsiert das urbane Leben. NORR hat die 30 besten Citytipps.

  • Stockholm City-Guide: Die besten Tipps

    Stockholm City-Guide: Die besten Tipps

    Stockholm ist nicht nur der Sitz von NORR, die schwedische Hauptstadt ist auch eine lebenswerte und vielseitige Stadt. Grund genug für die Redaktion, ihre 24 Highlights zu teilen.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 21,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen