NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

  • Prev
  • Next

Eisiger Höhepunkt: Hüttentour zu Finnlands höchstem Gipfel Halti

Text und Foto: Christian Kneise

Das nordfinnische Wildnisgebiet Käsivarsi ist eine der ursprünglichsten und menschenleersten Landschaften Nordeuropas. Hier liegt mit dem Halti auch der höchste Punkt des Landes. Christian Kneise hat ihn bestiegen.

Wir sind wieder da. Bereits vor einem Jahr standen wir hier, auf dem einsamen Parkplatz am Ortseingang von Kilpisjärvi, im nordwestlichsten Zipfel Finnlands, bereit für ein mehrtägiges Winterabenteuer. Auch damals wollten wir auf einer hundert Kilometer langen Wanderung den höchsten Punkt Finnlands erreichen – und es war eine riesige Enttäuschung für uns, als sich das Wetter und eine Lungenentzündung unserem Ziel in den Weg stellten und uns zum Abbruch der Tour zwangen. Diesmal soll es klappen.

Haltitunturi: Rückkehr in Lapplands Weite

Unser Ziel ist das Wildnisgebiet Käsivarsi am Dreiländereck zwischen Finnland, Schweden und Norwegen. Hier liegt neben Finnlands höchsten Gipfeln auch Finnlands höchster Punkt, der Halti (1 324 Meter). Höchster Punkt deshalb, weil der eigentliche Gipfel des Massivs (1 361 Meter) bereits in Norwegen liegt. Finnlands größte Erhebung ist also streng genommen nicht mehr als ein Punkt an einem Berghang.

Die Besteigung des Halti ist aber nur ein Motiv unserer Expedition. Als Geographen fasziniert mich und meine Freunde Carsten und Torsten seit jeher die Ursprünglichkeit von Lapplands Landschaft: die unberührte Natur, die Menschenleere, die Einfachheit der Hütten, die Weite. Zusammen haben wir hier bereits mehrere Wintertouren unternommen und es ist für uns jedes Mal eine Flucht aus der Zivilisation – hinein in die Freiheit, weit weg von allem.

Im Gegensatz zu Nationalparks sind Wildnisgebiete wie Käsivarsi weniger gut erschlossen und bieten noch Platz für richtige Abenteuer. Zu dieser Jahreszeit, Anfang Februar, trifft man hier – wenn überhaupt – nur ein paar Rentierhirten, Eisangler oder eingefleischte Winterwanderer wie uns. Drei Tage Wanderung durch die baumlose arktische Tundra Lapplands und fünfzig Kilometer Wegstrecke liegen vor uns.

Übernachten werden wir in Schutzhütten. Fünf sogenannte »autiotupas« liegen auf dem Weg zum Halti. Sie sind frei zugänglich und bieten Schutz vor tiefen …

Christian Kneise

Der studierte Geograph Christian Kneise lebt und arbeitet als freiberuflicher Redakteur und Fotograf in Leipzig. Von dort aus bricht er immer wieder auf, um Länder zu dokumentieren, die ihn beeeindrucken, oder Menschen und Ereignisse zu fotografieren, die ihn faszinieren. Am Norden liebt er besonders die Kälte, die unberührten Landschaften und die schier grenzenlose Freiheit. Mit seiner Kamera war er bereits in Finnland, Norwegen, Grönland und Alaska.

christiankneise.de

 

Käsivarsi

Das Wildnisgebiet Käsivarsi liegt im Nordwesten Finnisch Lapplands, an der Grenze zu Norwegen und Schweden. In der baumlosen Tundra findet man Finnlands höchste Berge, darunter auch den landesweit höchsten Punkt Halti (1 324 Meter). Am Wanderweg Nordkalottldeden liegen mehrere Schutzhütten. Bester Ausgangspunkt für Wander und Skitourengeher ist Kilpisjärvi. Die nächsten Flugplätze sind in Kiruna und Kittilä.

kilpisjarvi.org
nationalparks.fi/en

Skandinavien Guides

  • Inselträume: Ausflugstipps für die Schären von Stockholm

    Inselträume: Ausflugstipps für die Schären von Stockholm

    Der schwedische NORR-Redakteur Nicolas ist als begeisterter Angler auf Vaxholm in den Stockholmer Schären zu Hause. Er verrät seine besten Ausflugstipps für die Inselwelt.

  • Versteckte Delikatesse: Pilz-Paradiese in Skandinavien

    Versteckte Delikatesse: Pilz-Paradiese in Skandinavien

    Wenn der Herbstwind die Blätter von den Bäumen fegt, sprießen die Pilze aus dem Boden. NORR zeigt euch die 15 ergiebigsten Orte für die Pilzjagd in und um Stockholm, Helsinki, Oslo, Kopenhagen und Reykjavik.

  • 09_Sonnencomeback_listiljosi_Credits_Hrefna_Björg_Gylfadóttir

    Lichtfestivals im Norden – sechs strahlende NORR-Favoriten

    Wenn die Tage kürzer werden, erleuchten viele Städte im Norden in einem besonderen Licht. NORR stellt sechs Lichtfestivals vor, die den skandinavischen Winter auf kreative Weise erstrahlen lassen.

  • Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Einige bekommen regelmäßig Besuch von Journalisten aus aller Welt. Andere sind noch so gut wie unbekannt. Doch alle Unternehmen haben eins gemeinsam: Sie laden zu einzigartigen Begegnungen mit der schwedischen Natur ein. NORR hat die zehn besten ökologischen Reiseziele Schwedens ausgewählt.

  • Nordische Zauberwelten: Magische Wälder

    Nordische Zauberwelten: Magische Wälder

    Im Herbst werden die tiefen Wälder dunkler und ein wenig unheimlich, aber zugleich auch märchenhaft schön. NORR hat die zehn skandinavischen Wälder zusammengestellt, in denen die Chance, einem Troll zu begegnen, am größten ist.

  • Urlaub in Värmland

    Urlaub in Värmland

    Ein Floß zu bauen und den Fluss Klarälven hinunterzutreiben, ist eine der schönsten Möglichkeiten, die einzigartige Natur Värmlands zu entdecken.

  • Ski-Guide: Neun skandinavische Traumtouren

    Ski-Guide: Neun skandinavische Traumtouren

    Schweißtreibende Aufstiege und fantastische Abfahrten: Der NORR-Guide stellt neun Skiwander-Abenteuer in unberührten Schneelandschaften vor.

  • Innovation Norway, visitnorway.com - Fotograf: C H

    Fjellnorwegen mit Oslo: NORR-Favoriten

    In Fjellnorwegen liegen Nordeuropas höchste Berge, in einer Landschaft mit idyllischen Wanderrouten, romantischen Tälern mit fischreichen Flüssen und Bergseen. Das norwegische »fjell« (Dt. Gebirge) wurde im Deutschen übernommen, um den im westlichen und nördlichen Skandinavien vorherrschenden Hochgebirgstyp zu bezeichnen.

  • Freie Wildbahn: Tierbeobachtungen in Skandinavien

    Freie Wildbahn: Tierbeobachtungen in Skandinavien

    Wem der Zoo zu gewöhnlich ist, für den hat NORR neun skandinavische Orte gesammelt, an denen man nordische Tiere wie Bären, Elche und Wale in ihrer natürlichen Umgebung beobachten kann.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 21,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen