NORR AUSZEIT Meereswanderer

DIASHOW STARTEN

Wanderer
des Meeres

 

3 Freunde.
3 Bretter.
3 Wochen.

 

Die Fotografen von Planet Visible entdecken
die arktische Inselwelt nördlich von Tromsø
auf dem SUP-Board.

 

Ein Abenteuer in faszinierender Natur,
bei dem sie das Einfache schätzen lernen
und mit großen Momenten belohnt werden.

Reportage lesen:

»Wanderer des Meeres«

Visuelle Stories:

Die Stromschnellen des Piteälven sind ein magisches Naturschauspiel – und ein Paradies für kleine und große Fliegenfischer.

Die Trollforsen-Stromschnelle in Arvidsjaur bietet Fischern wie Wanderern ein beeindruckendes Szenario.

Der Troll aus Stein wacht treu ergeben über die Einfahrt zum Burning Snow Camp.

Echtes Teamwork – Jonas und Erik helfen sich gegenseitig über die rutschigen Passagen am Flussufer.

Erik und sein Vater machen eine kurze Rast, während um sie herum die Stromschnellen toben.

Kåsa, die traditionellen Trinkbecher der Samen, werden mit der Hand aus Birkenholz geschnitzt.

Die Fliegenfischer am Ende eines ereignisreichen Tages. Von links: Kai, Erik, Jonas und Michi

Das Haus von Heike und Michi liegt malerisch im Tal des kleinen Dorfes Tjappsåive. An kühlen Sommerabenden umspielen Nebelbelschleier den Hof.

Wenn nachts die Sonne nicht untergeht, entsteht eine magische Lichtstimmung, bei der man glauben mag, dass all die Geschichten über die nordische Fabelwesen wahr sind.

Zielsicher navigiert Erik das Kanu durch die wild wuchernden Schilfgräser.

  • Prev
  • Next

Sagenhafter Fang: Fliegenfischen am Trollforsen

Text & Foto von Dominik Fleischmann

Die Stromschnellen des Piteälven sind ein magisches Naturschauspiel – und ein Paradies für kleine und große Fliegenfischer. Der Fotograf Dominik Fleischmann hat die Brüder Jonas und Erik auf ihrem Angeltrip an die Trollforsen begleitet.

»Könnt ihr das hören?« Jonas und Erik schauen ihren Angelguide Michi erwartungsvoll an und spitzen die Ohren. Etwas liegt in der Luft. Das spüren alle. Ein dumpfes Raunen und ein leises Flüstern dringen zwischen den Fichten und Kiefern hervor. »Das ist das Vermächtnis der Trolle«, erklärt Michi: »Vor uns liegen die Trollforsen – die mächtigen Stromschnellen des Piteälven. Es heißt, die Ufer des wilden Flusses werden seit Urzeiten von Trollen bewohnt, die Lapplands Geheimnisse hüten.«

Der zwölfjährige Jonas grinst seinen zwei Jahre jüngeren Bruder an. In ihren Sommerferien im Norden von Schweden Trolle zu treffen, damit hatten die beiden nicht unbedingt gerechnet. Zusammen mit Vater Kai sind sie für einen Angelurlaub nach Schwedisch Lappland gekommen. Nachdem sie in den ersten Tagen an den ruhigen Zuflüssen des Piteälven gefischt haben, soll heute an der wildesten Stelle des schwedischen Nationalflusses der große Fang gelingen.

Über 400 Kilometer schlängelt sich der Strom von der Grenze Norwegens bis nach Piteåa, wo er in das Baltische Meer mündet. Die Trollforsen bilden dabei den landschaftlichen Höhepunkt. Auf einer Strecke von 800 Metern peitscht das Wasser über Felsen und Klippen und bildet dabei eine der größten Stromschnellen Europas. Während Jonas schon Rute und Kescher bereithält, zieht Erik seine Angel noch von der Halterung des schwarzen VW Buses. Jonas hat vor kurzem mit seinem Vater einen Kurs im Fliegenfischen gemacht und ist seitdem begeisterter Fliegenfischer. Auch Erik angelt schon seit er auf den Beinen stehen kann – allerdings am liebsten mit der Spinnrute.

Blick auf den tosenden Strom

Als auch Michi und Kai startklar sind, breitet sich eine Welle der Vorfreude und Aufregung aus. Der Weg zu den berüchtigten Stromschnellen führt durch einen kleinen Kiefernwald. Die Brüder springen nebeneinander her und übertreffen sich gegenseitig in ambitionierten Fangprognosen. Dann tritt die Gruppe hinaus auf eine Lichtung. Vor …

NORR Herbstnummer 2017

Diese Reportage stammt aus der NORR-Herbstausgabe 2017.

Das Heft ist zu bestellen über das NORR-Archiv.

 

Dominik Fleischmann

Portrait-Fleischmann-sw2

Als freischaffender Fotograf und Autor widmet sich Dominik Projekten rund um das Thema Mensch und Natur. Die Erlebnisse dokumentiert er auf seinem Blog My Silent Kingdom. Neben Reisereportagen liegt sein Fokus vor allem auf dem Umgang mit Tieren. Seine Projekte führten ihn unter anderem bis nach Äthiopien, Tadschikistan und Puerto Rico. So gut erzogene Kinder wie Jonas und Erik hat er dabei aber noch auf keiner Reise kennengelernt.

mysilentkingdom.com

 

Trollforsen

Trollforsen in der nordschwedischen Gemeinde Arvidsjaur ist mit einer Strecke von rund 800 Metern eine der größten Stromschnellen Europas. Auf diesem Abschnitt überwindet der Fluss Piteälven einen Höhenunterschied von 41 Metern. Dabei teilt er sich und bildet die Insel Trollholmen, die von beiden Ufern über Hängebrücken erreicht werden kann. Die Umgebung besteht aus Naturwäldern und ist durchzogen von Flussläufen, Seen und Sümpfen.

Anreise

Die nächste größere Stadt Arvidsjaur, rund 60 Kilometer südlich von Trollforsen, erreicht man mit dem Zug von Stockholm (bis Jörn) und dem Linienbus oder per Flugzeug. Mit dem Auto fährt man über die E45 bis nach Moskosel, von hier führt ein Schotterweg bis zu einem Parkplatz, wo ein ausgezeichneter Wanderweg startet.
sj.se
nextjet.se
flysas.de

Unterkunft

Rund um Arvidsjaur gibt es eine Reihe von Campingplätzen, aber auch Hotels und Ferienwohnungen sorgen dafür, dass für jedes Budget die passende Unterkunft gefunden werden kann. Michis und Heikes Camp Burning Snow liegt in Tjappsåive, 30 Minuten von Arvidsjaur entfernt.
visitarvidsjaur.se
burning-snow.com

Aktivitäten/Angeln

Mit dem Kajak oder auf Wildwassertouren kann man die über 4 000 spektakulären Gewässer rund um Arvidsjaur erkunden. Die Naturreservate der Region bieten eine schöne Auswahl an Wandertouren. Angler kommen an den unzähligen Seen und Flüssen auf ihre Kosten. Das Burning Snow Camp bietet im Sommer ein Komplettpaket mit Unterkunft, Verpflegung und Angellizenzen an.

fliegenfischen-in-lappland.com

Skandinavien Guides

  • Elchgarantie: Elchsafaris in Schweden

    Elchgarantie: Elchsafaris in Schweden

    Wer sich fest vorgenommen hat im diesjährigen Schwedenurlaub einem Elch zu begegnen, kann sich mithilfe dieser Auswahl an Elch-Safaris einen Überblick verschaffen.

  • Weihnachtszeit in Schweden: Das darf nicht fehlen

    Weihnachtszeit in Schweden: Das darf nicht fehlen

    Wenn in Stockholm aus Lichterketten geformte Elche aufgestellt werden, Lucia ihr weißes Gewand herausholt und der unverwechselbare Duft von Safran durch die Gassen zieht, ist die Weihnachtszeit in Schweden angebrochen. NORR stellt sieben Leckereien vor.

  • Westschweden: Favoriten für alle Jahreszeiten

    Westschweden: Favoriten für alle Jahreszeiten

    Mit mehr als einer halben Million Einwohnern ist Göteborg die zweitgrößte Stadt des Landes. Daneben beeindruckt die Region Westschweden mit atemberaubender Natur. NORR hat elf Favoriten für einen unbeschwerten Aufenthalt im wilden Westen zusammengestellt.

  • Ski-Guide: Neun skandinavische Traumtouren

    Ski-Guide: Neun skandinavische Traumtouren

    Schweißtreibende Aufstiege und fantastische Abfahrten: Der NORR-Guide stellt neun Skiwander-Abenteuer in unberührten Schneelandschaften vor.

  • Nordische Schatzkiste: Vergessene Reiseziele

    Nordische Schatzkiste: Vergessene Reiseziele

    Vergessene Inseln, historische Berge und kristallklare Seen. NORR präsentiert zehn nordische Outdoorgebiete in Skandinavien.

  • Oslo City-Guide: Tipps für das ganze Jahr

    Oslo City-Guide: Tipps für das ganze Jahr

    Norwegens Hauptstadt liegt direkt am Fjord, eingebettet zwischen Wäldern, Bergen und Wasser. NORR weiß, wo es am schönsten ist.

  • Unterwegs an der Höga Kusten

    Unterwegs an der Höga Kusten

    Die Höga Kusten (dt. Hohe Küste) liegt zwischen Härnösand und Örnsköldsvik. Seit dem Jahr 2000 gehört das Gebiet zum Weltnaturerbe der UNESCO. NORR hat die besten Tipps zusammengetragen. 

  • Nyhavn - VisitDenmark - Jørgen Schytte

    Seeland: Dänische Sommerfavoriten

    Schauplatz für zehn Sommerfavoriten der NORR-Redaktion ist die dänische Hauptstadtinsel Seeland – größte Insel der Ostsee, Insel der Mächtigen, Könige und Reeder in der ältesten Monarchie Europas – gegründet vor mehr als 1000 Jahren. Doch verlässt man das Epizentrum Kopenhagen, ist auch Seeland reinstes Dänemark: ländlich, ruhig, gelassen – und die Uhren ticken langsamer.

  • Aktivurlaub im Norden: Dörfer mit Erlebniswert

    Aktivurlaub im Norden: Dörfer mit Erlebniswert

    Der kleine Ort Gafsele ist ein internationales Zentrum für den Hundeschlittensport, andere Dörfer sind Hotspots für Wildwasserkanuten oder Langläufer. NORR hat sich auf dem Land umgeschaut und die zehn besten Abenteuerdörfer Schwedens besucht.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 21,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen