NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

  • Prev
  • Next

Fotografie: Islands Impressionismus

Text & Foto: Lukas Gawenda.

Für den Fotografen Lukas Gawenda ist Island ein faszinierendes Gesamtkunstwerk der Natur, das sich im ewigen Wandel und Werden befindet. Für seine Inselaufnahmen steigt er auf Berge und ins Flugzeug – und bringt abstrakte Bilder mit, die in jedem modernen Museum ihren Platz hätten.

Bereits bei der Ankunft im Flughafen Keflavík bleibt mein Blick an einem großformatigen Plakat hängen. »Iceland – Dreaming of the Elements«, verkündet es in feinster Werbemanier. Und doch ist es tatsächlich genau das, was ich seit meinem letzten Rückflug aus Island getan habe: Von dieser gewaltigen Natur zu träumen, in der Wasser, Erde, Feuer und Luft allgegenwärtig sind – Elemente, die diese Landschaft geprägt haben und unaufhörlich an einem riesigen Gesamtkunstwerk arbeiten. Immer wieder staune ich über diesen ständigen Schöpfungsprozess im Bilderbuch der Erdgeschichte, den ich mit meinen Fotografien dokumentieren darf.

Selbstschutz der Wildnis

An meinen ersten Island-Besuch mit vier Jahren erinnere ich mich noch durch die Bilder meiner Eltern – und durch ein traumatisches Erlebnis: Ich hatte meinen geliebten Teddybären in der Hütte von Landmannalaugar vergessen – und dies erst auf dem Rückflug bemerkt. Als mein Vater, Roland Schweizer, dann beim nächsten Mal in seine zweite Heimat Island aufbrach, hatte er daher einen wichtigen Auftrag im Gepäck: den Bären zu suchen und zu finden. Leider kam er ohne Erfolg zurück. In den folgenden Jahren hat er mir immer wieder mit leuchtenden Augen von seinen Fotowanderungen durch das isländische Hochland erzählt und als ich elf Jahre alt war, wollte ich endlich selbst herausfinden, was diese Faszination ausmachte. Seitdem wächst sie stetig auch in mir.

Allerdings bin ich nicht der Einzige. In den letzten zehn Jahren hat sich die Zahl der Island-Touristen mehr als verzehnfacht. Gerade an den Hauptorten des »Golden Circle« (isl. »Gullni hringurinn«; Touristenroute von Reykjavík durch das südliche Hochland; Anm. d. Red.) vergeht mir vor lauter Menschenmassen inzwischen das Träumen und ich stelle mir die Frage, wie viele Menschen die empfindliche isländische Natur eigentlich verkraften kann. Zum Glück besteht die Insel noch immer zu neunzig Prozent aus unbewohnter Wildnis. Einer Wildnis, die sich …

Lukas Gawenda

Naturfotograf, geb. 1996, mit Fokus auf archaische Wildnisgebiete der Erde, in der er abstrakte Formen und surreal wirkende Farben findet. Seine Mission: Die Schönheit der Natur zu dokumentieren und auf ihre Verwundbarkeit und Einzigartigkeit aufmerksam zu machen.

lukas-gawenda.de

 

Fotoparadies Island

Island ist mit rund 103 000 km2 die größte Vulkaninsel der Erde und hat sich dank seiner mächtigen Natur zu einem boomenden Tourismusziel entwickelt. Die Besucherzahlen des 340 000-Einwohner-Landes haben sich zwischen 1996 (ca. 200 000) und 2016 (ca. 1 800 000) fast verzehnfacht.

inspiredbyiceland.com

Anreise

Flugverbindungen aus Deutschland nach Keflavík, rund fünfzig Kilometer von Reykjavík entfernt, u. a. von SAS, Icelandair und WOW.

icelandair.de

flysas.de

wow-air.de

 

Wandern und Campen

Neben einer Vielzahl an kürzeren Wanderwegen gibt es auf Island fünf Fernwanderwege mittleren und schweren Niveaus. Der längste ist mit 542 Kilometern die Nord-Süd-Durchquerung des Landes. Übernachtet werden kann auf ausgewiesenen Zeltplätzen oder in den Hütten des Fer›afélag Íslands (Abk. FI, dt. Wanderverein Island).

fi.is

outdooractive.com

 

Nachhaltig Reisen

NORR-Reisepartner wie Wikinger Reisen oder contrastravel bieten geführte Gruppenreisen nach Island an, bei denen man zusammen mit anderen Naturfreunden die wilde Landschaft wandernd und abseits der Besuchermassen erleben kann.

wikinger.de

contrastravel.de

 

Kleines Wörterbuch

Falleg!: Wie herrlich!

Eldfjall: Vulkan

Ljósmyndavél: Kamera

Fegurð: Schönheit

 

 

Skandinavien Guides

  • Färöer-Inseln: Die schönsten Orte

    Färöer-Inseln: Die schönsten Orte

    Eivør Pálsdóttir ist die derzeit bedeutendste Musikerin der Färöer-Inseln. Die Abgeschiedenheit und schöne Natur galten der »färöischen Björk« von Beginn an als Inspirationsquelle. NORR verrät sie ihre zehn Lieblingsorte.

  • Göteborg entdecken: City-Tipps

    Göteborg entdecken: City-Tipps

    Göteborg ist mit mehr als einer halben Million Einwohnern Schwedens zweitgrößte Stadt. Aufgrund der Lage wird die Metropole auch als „Vorderseite“ Schwedens bezeichnet. NORR hat die besten Tipps für einen spannenden Aufenthalt im wilden Westen zusammengestellt.

  • Skandinavische Wälder als Abenteuer-Spielplätze

    Skandinavische Wälder als Abenteuer-Spielplätze

    Wild wachsende Bäume, von Moos bedeckte Felsen, reißende Gewässer und malerische Seen. Die skandinavische Natur bietet Groß und Klein natürliche Abenteuerspielplätze. NORR empfiehlt zehn Wald-Erlebnisse in Dänemark, Finnland, Schweden und Norwegen.

  • Vintage Shopping: Die charmantesten Flohmärkte Skandinaviens

    Vintage Shopping: Die charmantesten Flohmärkte Skandinaviens

    Wühlen, stöbern, staunen und dabei einzigartige Fundstücke zum Schnäppchenpreis erobern. NORR präsentiert die schönsten und außergewöhnlichsten Flohmärkte in Kopenhagen, Stockholm, Oslo und Helsinki.

  • City-Guide Kopenhagen: Dänemarks grüne Hauptstadt

    City-Guide Kopenhagen: Dänemarks grüne Hauptstadt

    Ob die perfekte Laufstrecke, eine minimalistische Espressobar oder ein Markthallen-Mekka für Food-Nerds: NORR-Chefredakteur Gabriel Arthur verrät seine besten Tipps für einen grünen Kopenhagen-Besuch.

  • Helsinki City-Guide: Die besten Tipps

    Helsinki City-Guide: Die besten Tipps

    Wie viele andere nordische Städte besticht auch Helsinki durch seine naturnahe Lage am Wasser. NORR hat 24 Geheimtipps für die östlichste Hauptstadt des Nordens zusammengestellt.

  • Kunst und Kultur in Stockholm: Der Insider-Guide

    Kunst und Kultur in Stockholm: Der Insider-Guide

    NORR-Art-Direktorin Susan liebt bunte Orte, in denen sich Kultur entfalten kann. In diesem Guide empfiehlt sie künstlerische Hotspots in Stockholm.

  • Wasser-Wegweiser: Tipps zum Paddeln und Treibenlassen

    Wasser-Wegweiser: Tipps zum Paddeln und Treibenlassen

    Ob abenteuerliche Seekajak-Touren, eine gemütliche Reise an Bord eines Schiffs oder Entspannung pur auf dem selbstgebauten Floß: Die skandinavischen Gewässer lassen sich auf viele unterschiedliche Arten erkunden. NORR gibt Tipps für die Wasserwege.

  • Industriekultur in Skandinavien

    Industriekultur in Skandinavien

    Das Jahr 2015 wurde von der Europäischen Union zum European Industrial and Technical Heritage Year auserkoren. Grund genug für uns, die Highlights der skandinavischen Industriekultur zusammenzutragen.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 21,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen