NORR AUSZEIT Felsige Freuden

Sommertrip nach Åland - Diashow starten

FELSIGE FREUDEN

 

Roter Stein in blauen Wellen: Ålands Granit ist ein Abenteuerspielplatz für Boulderer. NORR-Redakteurin Karen Hensel radelte mit ihren Freunden quer über die Inseln, um an den finnischen Felsen zu klettern.

 

Foto: Hendrik Morkel

Åland erleben:

Mit Kindern im Fjell: 6 Tipps für Gipfelstürmer

Mit Kindern im Fjell: 6 Tipps für Gipfelstürmer

Spannende Klettersteige, wackelige Hängebrücken, kristallklare Bergseen. Im skandinavischen Fjell können sich Kinder richtig austoben. NORR präsentiert die schönsten Bergabenteuer in Schweden, Norwegen, Island und Finnland.

Schweden

#01 Grövelsjön

Groevelsjon
(c) Anders Dahlin

Schwedens südlichste Fjellstation befindet sich in Grövelsjön – hierher kann man bequem mit Auto oder Bus fahren. Direkt vor der Haustür gibt es unzählige Wanderwege. Wer einen Abstecher nach Norwegen machen möchte, hat es nicht weit, denn viele der Wege verlaufen durch das Grenzgebiet. Die Fjellstation ist mit dem schwedischen Umweltzertifikat »Svanen« ausgezeichnet und das hauseigene Restaurant verarbeitet ausschließlich fair gehandelte Rohwaren. Außerdem im Angebot: Familienwochen.

Svenska Turistforeningen

 

#02 Kjugekull

kjugekull

(c) James Pearson 

Das weitläufige Felsengebiet Kjugekull wird schon seit Langem als besonderer Klettertipp Schwedens gehandelt. Die Felsen liegen in einem Naturreservat in Schonen, etwa 15 Kilometer östlich von Kristianstad. In Kjugekull dreht sich alles ums Bouldern. Viele meinen, dass es für die Klettervariante ohne Seil in Skandinavien kein besseres Gebiet gibt. Auch für Kinder gibt es geeignete Felsblöcke.

Kjugebeta

 

Island

#03 Ausritt in die Berge

ishest
(c) Gígja Einars

Der Vorteil von Islandpferden ist, dass auch Anfänger bequem auf ihnen reiten können. Und fällt man runter, ist der Abstand zum Erdboden nicht allzu hoch. In den isländischen Bergen ist man von der Magie der Wikinger und alten Sagen umgeben. Das Unternehmen »Ishestar« bietet Tages- und Wochentouren in Zusammenarbeit mit ausgewählten Bauernhöfen an.

Ishestar

 

Norwegen

#04 Hoven

loenactive.no Willy Miljeteig

(c) Loenactive.no/ Willy Miljeteig

Direkt über dem kleinen Ort Loen an der norwegischen Westküste ragt der Gipfel des Hoven in den Himmel. Unterhalb des Bergs liegen die Kreuzfahrtschiffe im Fjord vor Anker. Wen es in die Höhe zieht, kann auf dem Klettersteig am Hoven sein Können testen. Von sehr leicht bis sehr schwer ist für jeden etwas dabei. Die Hängebrücke empfiehlt sich aber nur, wenn man wirklich schwindelfrei ist.

Loen active

 

#05 Galdhøpiggen

visitnorway.de

(c) Visitnorway.de

Der Galdhøpiggen ist der König unter den Bergen, das lernen Norweger schon in der Grundschule. Er ist außerdem auch der höchste Berg in Nordeuropa. Sein Gipfel ist in den Sommermonaten ein äußerst beliebtes Ausflugsziel. Auch für Kinder ist der Aufstieg gut machbar. Es gibt zwei Routen: eine führt von Spiterstulen aus über den Gipfel des Keilhaus-Fjells (6-7 Stunden für Hin- und Rückweg), die andere beginnt in Juvasshytta und geht über den Gletscher Styggebrean (ca. 5-6 Stunden). Für die Route über den Gletscher sind Seil und Gurt erforderlich.

„Up and Down – Kinderleicht auf den Galdhøpiggen“ (NORR 2015:2)
Jotunheimen

 

Finnland

#06 Pyhä-Luosto-Nationalpark

Pyhaluosto_tunturijono_Tunturiaavalta_toukokuu_MariKotajarvi
(c) Mari Kotajärvi

Im Pyhä-Luosto-Nationalpark geht es eher gemächlich zu. 75 Kilometer familienfreundliche Wanderwege schlängeln sich durch und über die Berge des Parks. Im Besucherzentrum kann man einiges über die Waldsamen lernen, die in dieser Gegend in der Vergangenheit ansässig waren. Einige Zeugnisse ihrer Lebensweise sind bis heute erhalten. In der nahen Amethystgrube dürfen Kinder auf Edelsteinsuche gehen.

„Finnischer Herbst im Pyhä-Luosto-Nationalpark“ (NORR Leserreportage)
Outdoors.fi

Skandinavien Reisen

  • Prev
  • Next
Alle Reisen anzeigen

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen