NORR AUSZEIT Meereswanderer

DIASHOW STARTEN

Wanderer
des Meeres

 

3 Freunde.
3 Bretter.
3 Wochen.

 

Die Fotografen von Planet Visible entdecken
die arktische Inselwelt nördlich von Tromsø
auf dem SUP-Board.

 

Ein Abenteuer in faszinierender Natur,
bei dem sie das Einfache schätzen lernen
und mit großen Momenten belohnt werden.

Reportage lesen:

»Wanderer des Meeres«

Visuelle Stories:

Im August sind die Wanderbedingungen in Norwegen ideal – es ist meistens trocken und sonnig.

Die klassischen Multebeeren gibt es nur in den Fellregionen.

Der Fernwanderweg Nordkalottleden führt durch drei Länder.

Die schier unendliche Weite der Natur verzaubert.

Auf der Tour geht es über einige Pässe und durch grandiose Täler.

  • Prev
  • Next

Nordwärts: Von Sulitjelma nach Kautokeino

Text & Fotos: Hauke Meyer

NORR-Leser Hauke Meyer wanderte auf dem Nordkalottleden durch drei Länder, von Sulitjelma bis nach Kautokeino.

Nordwärts schlagen wir unseren Weg ein, als wir an einem Morgen im August aufbrechen. Die Wolken hängen tief, das Thermometer zeigt knapp über null Grad. Es riecht nach Schnee, als wir noch einmal die Stiefel richtig schnüren und die Rucksäcke schultern. Von der Huskyfarm in Innset soll es auf unserer Tour über einige Pässe, durch grandiose Hochtäler, tiefe Schluchten und entlang reißender Flüsse gehen – auf dem eher unbekannten Nordkalottleden, oder der Nordkalottruta, wie ihn die Norweger nennen. Durch drei Länder führt dieser Fernwanderweg und kann sich das ein oder andere Mal nicht wirklich entscheiden, wo er eigentlich hingehört. Er beginnt im Süden im norwegischen Sulitjelma und führt entlang der norwegischen, finnischen und schwedischen Grenze, bis man nach 800 Kilometern Wanderung den nördlichsten Punkt in Kautokeino in Norwegen erreicht. Dabei gibt es die ein oder andere Möglichkeit, auf andere bekannte Wanderwege abzubiegen. Unter anderem auf den Kungsleden oder Padjelantaleden in Schweden. Die meisten Wanderer starten in Kautokeino und gehen Richtung Süden. Wir hingegen möchten es genau umgekehrt machen, gegen den Strom sozusagen.

Vorboten des Herbstes

Nachdem die ersten zwanzig Kilometer geschafft sind, erreichen wir völlig durchnässt die Gaskashytta. Hier schüren wir schnell den Ofen, genehmigen uns ein anständiges Abendessen und kriechen in unsere Schlafsäcke. Am nächsten Morgen scheint das schlechte Wetter verschwunden zu sein. Dafür sind die umliegenden Bergspitzen plötzlich weiß gepudert. Über Nacht hat es geschneit. Das kann um diese Jahreszeit schon mal vorkommen. Der Herbst beginnt hier früher als in südlichen Gefilden. Mitgebracht hat er den Wind, der zwar immer noch sehr kalt ist, uns dafür aber an allen Tagen einen sonnenklaren Himmel beschert. Die nächsten sechs Tage können wir diese grandiose Fjelllandschaft entlang des Wanderweges in vollen Zügen genießen. Um diese Jahreszeit sind die meisten Insekten bereits in ihren Winterquartieren. Die Flüsse führen nicht mehr so viel Wasser und die Wege sind dank der Sonne noch trocken genug.Nicht zuletzt deshalb – so erzählte es uns ein Norweger – gehen die Skandinavier oft erst ab August raus ins Fjell. So kann man sich mit allen Sinnen voll auf diese grandiose Weite der Landschaft einlassen. Auch wir sind nach unserer Wanderung wie verzaubert von dieser Welt: Die schier unendliche Weite dieser unberührten Natur, die Stille und Einsamkeit. Ganz entgegen des normalen Alltags stört kein Telefon, keine E-Mail, kein Lärm. Denn hier draußen gibt es keinen Handyempfang und keine Straße. Hier ist man nur mit seinen eigenen Füßen und seinen Sinnen zu Hause: mit den Augen und den Ohren, mit der Nase – und ab und zu doch mit dem Kribbeln einer Mücke auf der Haut.

NORR-LESER

Hauke Meyer ist Förster und freiberuflicher Foto-/Journalist Norwegen, Schweden und die Alpen inspirieren ihn am meisten.

Porträt_Norr

 

SELBST SCHREIBEN

Du hast bei deinem letzten Skandinavien-Urlaub tolle Fotos gemacht und kannst gut schreiben? Wir drucken in jeder Ausgabe eine Leserreportage ab. Du bekommst 100 Euro Honorar, wenn es deine Story ins Heft schafft. Schicke dein Material (maximale Textlänge: 3 000 Zeichen, Bilder müssen eine Mindestauflösung von 300 dpi haben) und ein aussagekräftiges Porträtbild sowie deine Kontaktdaten an:

redaktion@norrmagazine.com

Skandinavien Guides

  • Urlaub in Värmland

    Urlaub in Värmland

    Ein Floß zu bauen und den Fluss Klarälven hinunterzutreiben, ist eine der schönsten Möglichkeiten, die einzigartige Natur Värmlands zu entdecken.

  • Skandinavien romantisch: Naturerlebnisse für Verliebte

    Skandinavien romantisch: Naturerlebnisse für Verliebte

    Im skandinavischen Gefühlsrausch: Der NORR-Guide präsentiert ausgewählte Naturerlebnisse für Verliebte und solche, die es werden wollen. Achtung: romantisch!

  • Hjorundfjorden, visitnorway.com, Innovation Norway - Havard Myklebust

    Fjordnorwegen: Unsere Lieblingsplätze

    Fjorde sind Wasserkanäle, die sich ihren Weg von der Küste bis weit in die Bergwelt hinein suchen. Wo die Hochebenen enden, fallen die Berge viele hundert Meter tief zum Wasser hinab. Wir lieben es, das malerische Fjordnorwegen im Hochsommer, das Licht, die Region um den Geiranger, die zerklüfteten Berge der Lofoten, … die Liste scheint unendlich.

  • Finnisches_Weihnachtsdorf_Hannover_Foto_Kalevalaspirit_1

    Skandinavische Weihnachtsmärkte in Deutschland

    Von isländischem Branntwein und schwedischen Zimtschnecken bis hin zu finnischem Kunsthandwerk – skandinavische Weihnachtstraditionen erfreuen sich in Deutschland wachsender Beliebtheit. NORR stellt fünf Weihnachtsmärkte vor.

  • Wildnisschulen: Kurse zum Überleben in der Natur

    Wildnisschulen: Kurse zum Überleben in der Natur

    Survivaltraining in Wald und Wildnis: In Skandinavien teilen erfahrene Outdoor-Guides ihr Wissen mit abenteuerlustigen Natur-liebhabern. NORR hat sechs Wildnisschulen ausgewählt, die das Leben in und mit der Natur lehren.

  • Kultur-Guide: Tipps für den skandinavischen Herbst

    Kultur-Guide: Tipps für den skandinavischen Herbst

    Wenn die Tage kürzer, der Himmel grauer und die Bäume karger werden, blüht die Kulturlandschaft Skandinaviens auf. Diese 16 Kultur – Highlights in Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und Island lassen die dunkle Jahreszeit erstrahlen.

  • Schwedische Eisabenteuer – Herausforderungen für Schlittschuhläufer

    Schwedische Eisabenteuer – Herausforderungen für Schlittschuhläufer

    In Finnland und Schweden hat Iceskating eine lange Tradition: Mit Langlaufschlittschuhen geht es auf zugefrorene Seen oder aufs Meer hinaus. NORR präsentiert acht Herausforderungen für Iceskater in Schweden.

  • Nordische Buchtipps: Ein Literaturberg für Leseratten

    Nordische Buchtipps: Ein Literaturberg für Leseratten

    NORR-Rezensentin Kristina Maid-Zinke stellt 15 skandinavische Bücherempfehlungen aus dem Jahr 2017 vor – ideal für gemütliche Stunden im heimischen Wohnzimmer.

  • Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Einige bekommen regelmäßig Besuch von Journalisten aus aller Welt. Andere sind noch so gut wie unbekannt. Doch alle Unternehmen haben eins gemeinsam: Sie laden zu einzigartigen Begegnungen mit der schwedischen Natur ein. NORR hat die zehn besten ökologischen Reiseziele Schwedens ausgewählt.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen