NORR AUSZEIT Felsige Freuden

Sommertrip nach Åland - Diashow starten

FELSIGE FREUDEN

 

Roter Stein in blauen Wellen: Ålands Granit ist ein Abenteuerspielplatz für Boulderer. NORR-Redakteurin Karen Hensel radelte mit ihren Freunden quer über die Inseln, um an den finnischen Felsen zu klettern.

 

Foto: Hendrik Morkel

Åland erleben:

In der malerischen Sandbucht liegen 24 ehemalige Fischerhütten, die heute ein beliebtes Ferienziel.

Das ehemalige ›Fischerlager‹ Sandviken ist heute Kulturdenkmal und Feriendorf zugleich.

Supermärkte gibt es hier nicht. Nur ein kleiner Kiosk sorgt für die Versorgung mit dem Notwendigstem.

Keines der Häuser war je in Privatbesitz. Alle sehen gleich aus, alle haben die gleiche einfach-rustikale Einrichtung, alle kosten in etwa gleich viel.

Auch etwas zum Gruseln hat dieser verträumte Ort zu bieten: Die Geschichte der weißen Dame.

  • Prev
  • Next

Sandviken auf Ulvön: Ferien im Fischerlager

Text: Philipp Olsmeyer, Foto: Peder Sundström

Wer einmal seine Ferien auf Ulvön verbracht hat, kommt meistens wieder. Schon seit Jahren zieht die Insel eine bunte Mischung aus Feriengästen an, unter ihnen Läufer, Paddler und Genießer.

Seit jeher ziehen die reichen Gewässer im nordschwedischen Ångermanland Fischer aus dem ganzen Norden an. Vom 17. bis ins 19. Jahrhundert waren es vor allem Familien aus Gävle, Roslagen und Städten am Mälarsee, die sich von Frühsommer bis Spätherbst in der nordschwedischen Region niederließen, von hier aus mit ihren Booten in See stachen und Handel betrieben. Am Ende der Saison kehrten sie auf großen Segelschiffen, »haxen« genannt, wieder zurück in ihre Heimat, voll beladen mit eingelegtem Hering, aber auch mit Milchprodukten und Leinenstoffen.

Eine der Hochburgen der sogenannten »Fernfischerei« (schw. fjärrfiske) war die Insel Ulvön. Hier findet man gleich drei ehemalige »Fischerlager«, die früher nur während der Sommermonate bewohnt waren: Grunna im Süden, Sandviken im Norden und Ulvöhamn am Sund zwischen den beiden Inselhälften. Sie alle bestanden anfangs aus einfachen Schuppen, die ansässige Bauern saisonweise an Fischer aus der Ferne vermieteten. Im Laufe der Zeit wurden hinter den Schuppen kleine Wohnhäuser errichtet, und jede kleine Siedlung bekam ihre eigene Kapelle, eine Backstube, Ställe und Gehege für die mitgebrachten Ziegen.

Mit dem Ende der Fernfischerei wurden immer mehr Hütten von lokalen Fischern übernommen – heute sind es oft beliebte Sommerhäuser. Das malerische Ulvöhamn entwickelte sich zu einem beliebten Ausflugsziel und ist heute in der ganzen Welt als Heimat des »Surströmmings« (saurer Hering mit der besonderen Duftnote) bekannt. Wer allerdings noch einmal in die Fischereigeschichte der Region eintauchen möchte, radelt am besten von hier aus quer über die Insel ins Dorf Sandviken.

Eine große Gemeinschaft

Nach acht Kilometern über den kurvigen Schotterweg erreicht man die malerische, von Klippen eingerahmte Sandbucht. Am Wasser stehen zwei Reihen mit 24 Fischerhütten aus massivem Naturholz. Dazwischen flattern bunte Badetücher. Familien sitzen beim Essen, Kinder springen umher. Im Hintergrund schimmert das …

 

Fischfangtradition an der Höga Kusten

 

Sandvikens Fiskeläge

Kulturreservat und Feriendorf auf der Insel Ulvön.
sandvikensfiskelage.se

Trysunda

Schäreninsel mit Fischerlager im Naturschutzgebiet.
hogakusten.com

Högbondens Fyr

Leuchtturm mit Jugendherberge gegenüber dem Fischerdorf Bönhamn.
hogbondenfyr.se

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Skandinavien Guides

  • Oslo City-Guide: Tipps für das ganze Jahr

    Oslo City-Guide: Tipps für das ganze Jahr

    Norwegens Hauptstadt liegt direkt am Fjord, eingebettet zwischen Wäldern, Bergen und Wasser. NORR weiß, wo es am schönsten ist.

  • imagebank.sweden.se - Ola Ericson

    Ostschweden mit Stockholm: Unsere Lieblingsplätze

    An der Küste von Ostschweden liegt Stockholm, Hauptstadtperle des Landes und Heimat der NORR Redaktion. Wir zeigen unsere zehn Lieblingsplätze aus der Region – vom Wandern im Zauberwald bis zum Inselglück in Östergotland.

  • Telemark-Tipps von Fjord Line: Reiseziele nahe Langesund

    Telemark-Tipps von Fjord Line: Reiseziele nahe Langesund

    Die Fjord Line Destination Langesund liegt an der Küste der südnorwegischen Provinz Telemark, nur gut zwei Autostunden entfernt von der Hauptstadt Oslo. Die Umgebung bietet eine Vielfalt an Aktivitäten für Outdoor-Freunde. Fjord Line hat die besten Ziele für Norwegen-Reisende zusammengestellt.

  • Begegnungen: Wo Natur auf Kunst trifft

    Begegnungen: Wo Natur auf Kunst trifft

    Die Natur war schon immer eine Inspiration für die Kunst. Wälder, Parks und Strände werden daher gerne als Orte genutzt, um der Kunst eine ganz besondere Bühne zu bieten. NORR hat sich auf die Suche nach spannenden Plätzen gemacht.

  • Versteckte Delikatesse: Pilz-Paradiese in Skandinavien

    Versteckte Delikatesse: Pilz-Paradiese in Skandinavien

    Wenn der Herbstwind die Blätter von den Bäumen fegt, sprießen die Pilze aus dem Boden. NORR zeigt euch die 15 ergiebigsten Orte für die Pilzjagd in und um Stockholm, Helsinki, Oslo, Kopenhagen und Reykjavik.

  • Reykjavík City-Guide: Insidertipps

    Reykjavík City-Guide: Insidertipps

    Kreativ und äußerst lebendig – so präsentiert sich die kleinste Hauptstadt Skandinaviens. NORR verrät 23 Insidertipps für eine spannende Städtereise durch Reykjavík.

  • Nordschweden: Unsere Favoriten

    Nordschweden: Unsere Favoriten

    Eine Landschaft geschaffen von den Urkräften der Natur, mit Gletschern, Bergmassiven und rauschenden Wasserfällen. Nordschweden, wild und abenteuerlich, umfasst etwa zwei Drittel des Landes. NORR hat zehn Kleinode gefunden – neben Nordlicht und nicht untergehender Sommersonne.

  • Laufen, schwimmen, kämpfen: Herausforderungen in Schwedens Wildnis

    Laufen, schwimmen, kämpfen: Herausforderungen in Schwedens Wildnis

    Ob zu Wasser oder zu Land, schwimmen oder laufen – die Sehnsucht nach sportlichen Herausforderungen in der Wildnis kennt in Schweden keine Grenzen. NORR hat eine Reihe von Extrem-Wettkämpfen für den Sommer und Herbst ausgewählt.

  • Aarhus: Tipps für die Kulturhauptstadt 2017

    Aarhus: Tipps für die Kulturhauptstadt 2017

    Dänemarks zweitgrößte Stadt ist eine lebendige Metropole mit einer vielfältigen Restaurant- und Cafészene, spannender Architektur und Natur. NORR hat die besten Spots der Stadt ausfindig gemacht.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 19,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen