NORR AUSZEIT Waldträume

DIASHOW STARTEN

Bushcraft
mit Baby

 

Die Wildnis ruft.

 

Mit ihrem kleinen Sohn Even
machen sich Anton und Helena
auf in die tiefen Wälder Kareliens.

 

Ein Familienabenteuer mit Tipi-Zelt,
Axt und Windeln… 

Einsamkeit erleben:

In der malerischen Sandbucht liegen 24 ehemalige Fischerhütten, die heute ein beliebtes Ferienziel.

Das ehemalige ›Fischerlager‹ Sandviken ist heute Kulturdenkmal und Feriendorf zugleich.

Supermärkte gibt es hier nicht. Nur ein kleiner Kiosk sorgt für die Versorgung mit dem Notwendigstem.

Keines der Häuser war je in Privatbesitz. Alle sehen gleich aus, alle haben die gleiche einfach-rustikale Einrichtung, alle kosten in etwa gleich viel.

Auch etwas zum Gruseln hat dieser verträumte Ort zu bieten: Die Geschichte der weißen Dame.

  • Prev
  • Next

Sandviken auf Ulvön: Ferien im Fischerlager

Text: Philipp Olsmeyer, Foto: Peder Sundström

Wer einmal seine Ferien auf Ulvön verbracht hat, kommt meistens wieder. Schon seit Jahren zieht die Insel eine bunte Mischung aus Feriengästen an, unter ihnen Läufer, Paddler und Genießer.

Seit jeher ziehen die reichen Gewässer im nordschwedischen Ångermanland Fischer aus dem ganzen Norden an. Vom 17. bis ins 19. Jahrhundert waren es vor allem Familien aus Gävle, Roslagen und Städten am Mälarsee, die sich von Frühsommer bis Spätherbst in der nordschwedischen Region niederließen, von hier aus mit ihren Booten in See stachen und Handel betrieben. Am Ende der Saison kehrten sie auf großen Segelschiffen, »haxen« genannt, wieder zurück in ihre Heimat, voll beladen mit eingelegtem Hering, aber auch mit Milchprodukten und Leinenstoffen.

Eine der Hochburgen der sogenannten »Fernfischerei« (schw. fjärrfiske) war die Insel Ulvön. Hier findet man gleich drei ehemalige »Fischerlager«, die früher nur während der Sommermonate bewohnt waren: Grunna im Süden, Sandviken im Norden und Ulvöhamn am Sund zwischen den beiden Inselhälften. Sie alle bestanden anfangs aus einfachen Schuppen, die ansässige Bauern saisonweise an Fischer aus der Ferne vermieteten. Im Laufe der Zeit wurden hinter den Schuppen kleine Wohnhäuser errichtet, und jede kleine Siedlung bekam ihre eigene Kapelle, eine Backstube, Ställe und Gehege für die mitgebrachten Ziegen.

Mit dem Ende der Fernfischerei wurden immer mehr Hütten von lokalen Fischern übernommen – heute sind es oft beliebte Sommerhäuser. Das malerische Ulvöhamn entwickelte sich zu einem beliebten Ausflugsziel und ist heute in der ganzen Welt als Heimat des »Surströmmings« (saurer Hering mit der besonderen Duftnote) bekannt. Wer allerdings noch einmal in die Fischereigeschichte der Region eintauchen möchte, radelt am besten von hier aus quer über die Insel ins Dorf Sandviken.

Eine große Gemeinschaft

Nach acht Kilometern über den kurvigen Schotterweg erreicht man die malerische, von Klippen eingerahmte Sandbucht. Am Wasser stehen zwei Reihen mit 24 Fischerhütten aus massivem Naturholz. Dazwischen flattern bunte Badetücher. Familien sitzen beim Essen, Kinder springen umher. Im Hintergrund schimmert das …

 

Fischfangtradition an der Höga Kusten

 

Sandvikens Fiskeläge

Kulturreservat und Feriendorf auf der Insel Ulvön.
sandvikensfiskelage.se

Trysunda

Schäreninsel mit Fischerlager im Naturschutzgebiet.
hogakusten.com

Högbondens Fyr

Leuchtturm mit Jugendherberge gegenüber dem Fischerdorf Bönhamn.
hogbondenfyr.se

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Skandinavien Guides

  • Finnisches_Weihnachtsdorf_Hannover_Foto_Kalevalaspirit_1

    Skandinavische Weihnachtsmärkte in Deutschland

    Von isländischem Branntwein und schwedischen Zimtschnecken bis hin zu finnischem Kunsthandwerk – skandinavische Weihnachtstraditionen erfreuen sich in Deutschland wachsender Beliebtheit. NORR stellt fünf Weihnachtsmärkte vor.

  • Favoriten für den Herbst in Skandinavien

    Favoriten für den Herbst in Skandinavien

    Goldgelbe Fjällbirkenwälder, saftige Blaubeeren und weißgepuderte Berggipfel: das ist Herbst in Skandinavien. NORR hat einen Guide zu den idyllischsten Plätze im Norden erstellt.

  • Credit_Petri_Jauhiainen_Vastavalo

    Finnland feiert 100. Geburtstag – NORR feiert mit!

    Die Finnen erlangten am 6. Dezember 1917, also heute vor genau 100 Jahren, ihre Unabhängigkeit. NORR sagt »Onneksi olkoon!« und feiert den Geburtstag mit einer Auswahl der schönsten Finnland-Reportagen!

  • Industriekultur in Skandinavien

    Industriekultur in Skandinavien

    Das Jahr 2015 wurde von der Europäischen Union zum European Industrial and Technical Heritage Year auserkoren. Grund genug für uns, die Highlights der skandinavischen Industriekultur zusammenzutragen.

  • Outdoor-Tipps für den Sommer in Stockholm

    Outdoor-Tipps für den Sommer in Stockholm

    Stockholm ist reich an Naturschönheiten. Wälder, Seen und Strand sind immer leicht erreichbar. NORR hat zehn einzigartige Outdoortipps für unbeschwerte Sommertage in Stockholm ausgewählt.

  • Färöer-Inseln: Die schönsten Orte

    Färöer-Inseln: Die schönsten Orte

    Eivør Pálsdóttir ist die derzeit bedeutendste Musikerin der Färöer-Inseln. Die Abgeschiedenheit und schöne Natur galten der »färöischen Björk« von Beginn an als Inspirationsquelle. NORR verrät sie ihre zehn Lieblingsorte.

  • Versteckte Delikatesse: Pilz-Paradiese in Skandinavien

    Versteckte Delikatesse: Pilz-Paradiese in Skandinavien

    Wenn der Herbstwind die Blätter von den Bäumen fegt, sprießen die Pilze aus dem Boden. NORR zeigt euch die 15 ergiebigsten Orte für die Pilzjagd in und um Stockholm, Helsinki, Oslo, Kopenhagen und Reykjavik.

  • Hjorundfjorden, visitnorway.com, Innovation Norway - Havard Myklebust

    Fjordnorwegen: Unsere Lieblingsplätze

    Fjorde sind Wasserkanäle, die sich ihren Weg von der Küste bis weit in die Bergwelt hinein suchen. Wo die Hochebenen enden, fallen die Berge viele hundert Meter tief zum Wasser hinab. Wir lieben es, das malerische Fjordnorwegen im Hochsommer, das Licht, die Region um den Geiranger, die zerklüfteten Berge der Lofoten, … die Liste scheint unendlich.

  • City-Guide: Turku

    City-Guide: Turku

    Die südfinnische Hafenstadt Turku präsentiert sich als kulinarische Hauptstadt des Landes. Im NORR-Guide präsentieren wir die angesagtesten Spots.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 21,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen