NORR AUSZEIT Felsige Freuden

Sommertrip nach Åland - Diashow starten

FELSIGE FREUDEN

 

Roter Stein in blauen Wellen: Ålands Granit ist ein Abenteuerspielplatz für Boulderer. NORR-Redakteurin Karen Hensel radelte mit ihren Freunden quer über die Inseln, um an den finnischen Felsen zu klettern.

 

Foto: Hendrik Morkel

Åland erleben:

  • Prev
  • Next

Mit dem Mountainbike auf dem Kungsleden

Text und Foto: Michael Gerber

Frowin, Marcel und Michael hatten einen Plan: Sie wollten gemeinsam den Wanderweg Kungsleden mit dem Mountainbike bezwingen. Ende Juli ging es nach Schwedisch Lappland, um in der Umgebung von Abisko die besten Singletrails zu erkunden.

Kiruna – Alesjaure

Am späten Nachmittag in Abisko angekommen, kann es losgehen. Wir wollen heute noch das erste Stück des Kungsleden befahren. Es ist ein tolles Gefühl, nach intensiver Vorbereitung endlich auf dem Bike zu sein. Oft haben wir in der Vorbereitung technische Trails befahren und das war, wie sich jetzt zeigt, auch nötig. Auf dem Kungsleden muss man sich mit dem Bike jeden Meter hart erarbeiten. Mit Flussüberquerungen, Sümpfen, viel Wasser und den schmalen Holzplanken zeigt der Kungsleden bereits am ersten Tag sein wahres Gesicht.

Alesjaure – Sälka

Eine gute Linie durch den mit Steinen besetzten Weg zu finden, ist anspruchsvoll. Mit jedem Höhenmeter kommt nun auch immer mehr Schnee dazu. Nach der Mittagspause auf dem Tjäktja-Pass ist die Vorfreude auf die anstehende Abfahrt groß. Doch Schnee und Wasser trüben das Erlebnis erheblich und die Bedingungen bessern sich auch auf dem Weg aus dem Tal hinaus nicht merklich. Acht Stunden sind wir an diesem Tag unterwegs, nur eine davon im Sattel.

Hukejaure – Ritsem

Heute werden wir endlich mit fahrbaren Trails und gutem Wetter belohnt. Immer wieder sehen wir Rentiere, Schneeeulen und Lemminge. Die Eindrücke der Natur lassen uns die Anstrengungen für einige Momente vergessen. Doch die ersten Tage auf dem Kungsleden haben uns weit mehr Kraft und Zeit gekostet, als wir ursprünglich eingeplant hatten.

Ritsem – Sitojaure

Von Saltoluokta führt uns ein guter Singletrail nach Sitojaure. Wir kommen gut voran und schaffen unser Tagessoll ohne viel Mühe. Früh legen wir uns schlafen, denn wir wollen morgen bereits um drei Uhr die nächste Etappe in Angriff nehmen.

Sitojaure – Jokkmokk

»The river has taken the bridge!« Mit diesen Worten werden wir aus dem Schlaf gerissen. Der Hüttenwart steht in unserem Zimmer und erklärt, dass unsere geplante Route leider nicht funktioniert. Doch die weggerissene Brücke soll uns nicht zum Hindernis werden. Nach zwei Stunden erreichen wir die Überreste der Brücke. Die Überquerung ist machbar, aber kostet Zeit und Kraft. Wir alle merken, dass es mit unseren Energiereserven zu Ende geht. In Jokkmokk beratschlagen wir über das weitere Vorgehen. Die Tatsache, dass es von hier aus wieder in die Berge gehen würde, die Trails noch schwieriger werden würden und ein Nationalpark umfahren werden müsste, lässt uns unser Vorhaben hier abbrechen. Auch wenn wir unser Ziel, den Kungsleden komplett zu bezwingen, nicht erreicht haben, so kehren wir doch mit unvergleichlichen Eindrücken und Erinnerungen nach Hause zurück.

Der Kungsleden

Der Kungsleden (schw. „Königspfad“) ist ein populärer Fernwanderweg in Schwedisch Lappland. Der nördliche Teil führt über etwa 440 Kilometer von Abisko im Norden bis Hemavan, der südliche Abschnitt führt über etwa 350 Kilometer von Sälen nach Storlien.

Singletrail

Für Mountainbiker und Trailrunnder ein Pfad, der so schmal ist, dass man dort nicht nebeneinander fahren oder laufen kann.

NORR-Leser

Michael Gerber, 37, arbeitet als Rettungssanitäter und Mountainbikeguide und lebt in Zürich.

Namnlöst

 

 

 

 

 

 

 

 

Skandinavien Guides

  • Winterzauber in Nordfinnland

    Winterzauber in Nordfinnland

    Endlos weiße Weiten und kaum eine Menschenseele: Der Norden Finnlands lockt mit atemberaubenden Landschaften und Naturschauspielen. NORR zeigt euch die wunderbare finnische Winterwelt. 

  • Kultur-Guide: Tipps für den skandinavischen Herbst

    Kultur-Guide: Tipps für den skandinavischen Herbst

    Wenn die Tage kürzer, der Himmel grauer und die Bäume karger werden, blüht die Kulturlandschaft Skandinaviens auf. Diese 15 Kultur – Highlights in Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und Island lassen die dunkle Jahreszeit erstrahlen.

  • Industriekultur in Skandinavien

    Industriekultur in Skandinavien

    Das Jahr 2015 wurde von der Europäischen Union zum European Industrial and Technical Heritage Year auserkoren. Grund genug für uns, die Highlights der skandinavischen Industriekultur zusammenzutragen.

  • Stabkirchen in Norwegen: Favoriten von NORR

    Stabkirchen in Norwegen: Favoriten von NORR

    Stabkirchen sind beeindruckende Relikte aus dem Mittelalter. Die imposante Architektur erinnert an die reich verzierten Drachenschiffe aus der Wikingerzeit. Von den einst über 750 Stabkirchen existieren heute noch 30, davon 28 in Norwegen. NORR stellt 5 Stabkirchen vor. 

  • Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Einige bekommen regelmäßig Besuch von Journalisten aus aller Welt. Andere sind noch so gut wie unbekannt. Doch alle Unternehmen haben eins gemeinsam: sie laden zu einzigartigen Begegnungen mit der schwedischen Natur ein. NORR hat die zehn besten ökologischen Reiseziele Schwedens ausgewählt.

  • Unterwegs an der Höga Kusten

    Unterwegs an der Höga Kusten

    Die Höga Kusten (dt. Hohe Küste) liegt zwischen Härnösand und Örnsköldsvik. Seit dem Jahr 2000 gehört das Gebiet zum Weltnaturerbe der UNESCO. NORR hat die besten Tipps zusammengetragen. 

  • Winter in Skandinavien: Hotels in Eis und Schnee

    Winter in Skandinavien: Hotels in Eis und Schnee

    Der Winter in Skandinavien ist meist eisig kalt. Kuschelig warm ist es dagegen in den von der NORR-Redaktion ausgewählten Hotels in Schweden, Norwegen, Finnland, Island und Grönland, die spannende Winterabenteuer in Eis und Schnee versprechen.

  • Lagerfeuer und Finnlands Sterne

    Lagerfeuer und Finnlands Sterne

    Finnlands Wälder und Seen laden zu Wanderungen, Radtouren, Survival- Training und Nächten unter freiem Himmel ein. Hier kommen sechs Tipps für Frischluftabenteuer in finnischer Wildnis.

  • Reykjavík City-Guide: Insidertipps

    Reykjavík City-Guide: Insidertipps

    Kreativ und äußerst lebendig – so präsentiert sich die kleinste Hauptstadt Skandinaviens. NORR verrät 23 Insidertipps für eine spannende Städtereise durch Reykjavík.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen