NORR AUSZEIT Felsige Freuden

Sommertrip nach Åland - Diashow starten

FELSIGE FREUDEN

 

Roter Stein in blauen Wellen: Ålands Granit ist ein Abenteuerspielplatz für Boulderer. NORR-Redakteurin Karen Hensel radelte mit ihren Freunden quer über die Inseln, um an den finnischen Felsen zu klettern.

 

Foto: Hendrik Morkel

Åland erleben:

Nachrichten

Westschweden bei Globetrotter

Westschweden bei Globetrotter

29 April 2013

Skandinavische Wochen bei Globetrotter: In allen sechs Filialen gibt es noch bis Mai Sonderaktionen – für Outdoor-Interessierte präsentiert sich Westschweden. »

Globetrotter Ausrüstung in Berlin, Dresden, Frankfurt, Hamburg, Köln und München widmet sich im April und Mai 2013 Skandinavien. Dabei präsentiert sich die Region Westschweden vor allem für Frischluftfreunde. Hier stellen sich auch schwedische Hersteller von Outdoor-Ausrüstung wie Fjällräven oder Haglöfs vor. Parallel läutet an allen sechs Standorten die Globeboot bis Anfang Mai den Start in die Saison ein. Hier werden Zelte ausprobiert, hier wird Probe gepaddelt und hier können groβe und kleine Markenhersteller inspiziert werden. Für Naturliebhaber und Sportler, die sich gerne unter freiem Himmel austoben, bietet Westschweden ein breites Spielfeld. Mit dem Kanu durch einsame Schären in Westschweden und über unzählige Seen oder auch zum Stadtbummel. Kayaking Fjällbacka West Swedem An der Westküste Bohuslän zwischen Göteborg und der norwegischen Grenze, liegen 8 000 Inseln im Einzugsgebiet. Granitfelsen, kleine Fischerdörfer und bewaldete Inseln bilden eines der schönsten Küstenreviere Europas. Dank des Golfstroms hat das Wasser im Sommer und frühen Herbst badetaugliche Temperaturen, Gezeiten oder gefährliche Strömungen gibt es kaum – Westschweden ist also auch bestens für Einsteiger geeignet. Es gibt auch geschützte Gewässer für die ersten zarghaften Paddelversuche, aber auch anspruchsvolle Seekajaktouren für Experten. Die Koster-Inseln sind beliebte Paddelziele, eingebettet in Schwedens ersten Meeres-Nationalpark, Kosterhavet – genauso wie der durch die Bestsellerkrimis von Camilla Läckberg, berühmt gewordene Fjällbacka Archipel. Und nicht zu vergessen: Das Seekajakfestival West Coast Water vom 24. bis 26. Mai in Tanumstrand ist bestens geeignet, um den Seekajaksport und die Schärenlandschaft vor Ort kennen zu lernen. Die Nachbarprovinz Dalsland ist ein weiteres Kanurevier der Extraklasse. Glitzernde Seelabyrinthe, umringt von dichten Wäldern, laden zu vielseitigen Paddeltouren ein. Dalsland bietet 5 000 Quadratkilometer Wasserfläche – bei eben mal 53 000 Einwohnern in der Region. Das dünn besiedelte Gebiet ist daher ein sanfter Einstieg in das Abenteuer Wildnis - mit Zelt oder ohne, für Familien, Paddelneulinge und Naturinteressierte. An den Stränden sind Bieber fleiβig, durch die Wälder streifen Elche, vereinzelt gibt es Luchse. Entlang der Seen und auf den vielen Inseln sind über 100 offizielle Lagerplätze angelegt – mit einfachen Schutzhütten, Toiletten, Feuerstätten und Brennholz. Dalsland i skymning Vor Ort gibt es zahlreiche Kanuverleiher, die Paddel- und Campingausrüstung für einen spontanen Kurztrip oder einen entspannt langen Urlaub anbieten. Mit etwas Angelglück landen zum Abendessen  Hecht und Barsch auf dem Teller – geangelt aus Seen mit Trinkwasserqualität. An vielen Schleusen gibt es auch geräucherten Lachs zu kaufen, Blaubeeren und Pfifferlinge in den idyllischen Wäldern. Doch einmal im Jahr geht es extrem sportlich zu: Beim Dalsland Kanumarathon+. Mit fast 1 000 Teilnehmern ist er der größte Paddelwettkampf Schwedens. Profis schaffen die 55-Kilometer-Rennstrecke in knapp über vier Stunden, Freizeitpaddler brauchen meist eher doppelt so lange. Mehr hierzu lest ihr in der neuen NORR, die Ende Mai erscheint. Wer nach so viel Naturimpressionen wieder etwas urbanes Flair sucht, muss das Kanu nicht verlassen. City-Paddeln in Göteborg ist ein schönes Erlebnis – Sightseeing vom Kajak aus. Im Lilla Bommen, in Skandinaviens größtem Hafen, geht es zwischen Windjammern und Frachtern los, um dann die verzweigten Kanäle der Innenstadt zu erkunden. Vorbei an Parks, Picknickplätzen und moderner Architektur. Und als Ausgleich zum Paddeln, wartet am Ufer ein Kaltgetränk, ein Eis oder Museumsbesuch. Nicht zu vergessen, die vielen Läden und Boutiquen für eine Shopping-Tour. Ein Kanu hat zum Glück ja einiges an Stauraum - ideale Voraussetzungen also! Auf nach Westschweden Hier geht es zu Globetrotter Termine: Globetrotter Ausrüstung Globeboot Zur West Coast Water nach Tanumstrand  

Top 5 Blog posts

  • 1

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 2

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 3

    Kicken zwischen Vulkanen: Islands spektakuläre Fußballplätze

    Kicken zwischen Vulkanen: Islands spektakuläre Fußballplätze

    Erst die sensationelle Qualifikation für die Fußball Europameisterschaft, dann ein unglaubliches 1:1 im Auftaktspiel gegen Ronaldos Portugal. Island ist das neue Fußball-Wunder aus Skandinavien. NORR zeigt die Orte auf denen es entstanden ist. Hier kommen die 8 heftigsten Fußballplätze zwischen Vulkanen, Meer und heißen Quellen:

  • 4

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Nachhaltig und individuell: Aarhus ist das beliebteste Reiseziel in Nordeuropa

    Der Lonely Planet befördert Aarhus in die Spitzengruppe der beliebtesten Reiseziele Europas. Grund dafür ist eine Mischung aus moderner Kunst, Architektur, digitaler Vernetzung und innovativen organischen Food Trends.

  • 5

    Hundertwasser: Ausstellung in Kopenhagen

    Hundertwasser: Ausstellung in Kopenhagen

    Bunte Gemälde, spiralförmige schiefe Gebäude, aus deren Dächer Bäume wachsen – das ist Hundertwasser. In dem Museum für Moderne Kunst Arken in Kopenhagen soll die Aktualität Hundertwassers auch vierzehn Jahre nach seinem Tod in einer Ausstellung gewürdigt werden.

Folge NORR auf Facebook

NORR auf Instagram

  • lysekil bohusln fyr lighthouse sverige scandinavia igfyrbodal visitsweden merian marcopolohellip
  • lysekil bohusln sten felsen sverige scandinavia igfyrbodal visitsweden merian marcopolohellip
  • karlsstad vrmland vrmlandsln visitvrmland sverige scandinavia visitsweden merian marcopolo igvrmlandhellip
  • lysekil bohusln fyr lighthouse sverige scandinavia igfyrbodal visitsweden merian marcopolohellip
  • lysekil bohusln stuga oldhouse sverige scandinavia igfyrbodal visitsweden merian marcopolohellip
  • smgen bohusln smgenbryggan sverige scandinavia igfyrbodal visitsweden merian marcopolo norrmagazinhellip
  • lysekil bohusln fyr lighthouse sverige scandinavia igfyrbodal visitsweden merian marcopolohellip
  • Auch die Natur im Allgu gibt leckere Frchte auf einerhellip
  • Spoon carving with mi Kids moraknives morakniv fjallraven fjallravenofficial friluftlivhellip

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen