NORR AUSZEIT Waldträume

DIASHOW STARTEN

Bushcraft
mit Baby

 

Die Wildnis ruft.

 

Mit ihrem kleinen Sohn Even
machen sich Anton und Helena
auf in die tiefen Wälder Kareliens.

 

Ein Familienabenteuer mit Tipi-Zelt,
Axt und Windeln… 

Einsamkeit erleben:

  • Prev
  • Next

Wilde Traumwälder in Skandinavien

Wild wachsende Bäume, mit Moos bedeckte Felsen und malerische Seen. In der aktuellen Herbstausgabe hat NORR die dreißig schönsten und wildesten Wälder Skandinaviens in einem Guide zusammengestellt. Hier eine Auswahl aus Schweden, Finnland, Norwegen und Dänemark.

 

SCHWEDEN

#01 Skuleskogen – Küstenurwald

01_Wald-Guide_Skuleskogen_Foto_Peder_Sundström
Foto: Peder Sundström

Der Nationalpark Skuleskogen liegt im Weltnaturerbe Höga Kusten. Hier geht tiefer Naturwald mit üppigen Feuchtgebieten in felsige Höhenzüge mit großartigem Panorama über und zieht sich bis ans Meer. Lichtungen mit »Klappersteinfeldern« sind Zeichen der nacheiszeitlichen Landhebung. In der Vergangenheit war der tiefe Wald gefürchtet unter Reisenden. Räuber triebern hier ihr Unwesen – und der eine oder andere Troll. Ein Höhepunkt: die Schlucht Slåttdalsskrevan.
sverigesnationalparker.se/skuleskogen

 

#02 Söderåsen – Laubparadies

02_Wald-Guide_Söderåsen_Foto_Fredrik_Lähnn
Foto: Fredrik Lähnn

Der langgestreckte Nationalpark Söderåsen besteht aus dem größten geschützten Edellaubwaldgebiet Skandinaviens. Der Park ist leicht zugänglich, eignet sich für Tagesausflüge und längere Wanderungen. An den tiefsten Stellen des Nationalparks sprudeln wilde Bäche. Geologische Formationen wie steile Felswände und Spaltentäler machen Söderåsen einzigartig.
sverigesnationalparker.se

 

#03 Tyresta – unberührte Wildnis

03_Wald-Guide_Tyresta_Foto_Claes_Grundsten
Foto: Claes Grundsten

Vom Dorf Tyresta bei Haninge führen Wanderwege unterschiedlicher Länge in ein unberührtes Waldgebiet. Der Nationalpark Tyresta vor den Toren Stockholms wurde 1993 unter Schutz gestellt. Das Besucherzentrum in Form einer Schwedenkarte liegt mitten im Wald und informiert über die kostbaren Perlen der schwedischen Natur.
tyresta.se

 

#04 Tresticklan – Wald der Riesen

04_Wald-Guide_Tresticklan_Foto_Jan_Schützer
Foto: Jan Schützer

Eines der größten weglosen Gebiete Südschwedens ist der Tresticklan Nationalpark in Dalsland – direkt an der norwegischen Grenze. Seinen speziellen Charakter hat das Gebiet durch den Wechsel von Risstallandschaft und Höhenrücken erhalten. Es scheint, als hätte ein vorzeitlicher Riese eine gewaltige Harke von Norden nach Süden über das Grundgebirge gezogen und dabei die Landschaft erschaffen.
sverigesnationalparker.se

 

#05 Tiveden – Göttliches Werk

05_Wald-Guide_Tiveden_Foto_Andreas_Hylthen
Foto: Andreas Hylthen

Im Nationalpark Tiveden herrscht ein großes Durcheinander an Steinblöcken, Felsspalten, Baumwurzeln, Bächen, Seen, Wasserlachen und urwaldartigen Grünmoosflächen. Die Waldlandschaft am Vätternsee erinnert stark an das ursprüngliche, unberührte Schweden. Durch die wilde Natur und die außergewöhnlichen Felsformationen entsteht der Eindruck von einem Zauberwald. Der Name Tiveden bedeutet so viel wie der »Wald des (Gottes) Ti«.
sverigesnationalparker.se

 

 FINNLAND

#06 Oulanka – der Berühmte

06_Wald-Guide_Oulanka_National_Park_Foto_Julia_Kivelä
Foto: Julia Kivelä

Der Oulanka Nationalpark an der russischen Grenze gilt als der berühmteste in ganz Finnland. Lichte Kiefern-Heidewälder sind durchsetzt von dichten Fichtenwäldern und zahlreichen Mooren. Der Fluss Oulankajoki ist mit seinen etlichen Flussschlingen und Stromschnellen vor allem bei Kanu- und Raftingfans beliebt. Besonders populär unter Hikern ist die 70–80 Kilometer lange »Bärenrunde« Karhunkierros, die 2014 zum Wanderweg des Jahres gekürt wurde.
ruka.fi/de/natur

 

#07 Repovesi – Uraltwald

07_Wald-Guide_Repovesi_Foto_Eeva_Mäkinen
Foto: Eeva Mäkinen

Mit bis zu 200 Jahre alten Bäumen ist der Nationalpark Repovesi im Süden Finnlands einer der ältesten des Landes mit einer reichen Flora und Fauna. Mit ein bisschen Glück gibt es hier zum Beispiel sibirische Eichhörnchen oder kleine Eulen zu entdecken. Der Park hat außerdem viele Wanderwege, Windschutzhütten und eine 50 Meter lange und zehn Meter hohe Hängebrücke in Lapinsalmi zu bieten.
repovesi.com

 

#08 Hossa – Rentierzuchtgebiet

08_Wald-Guide_Hossa_Foto_Tobias_Meyer
Foto: Tobias Meyer

Im Nationalpark Hossa treffen drei Flüsse aufeinander und erzeugen viele strömende Wasserläufe. Eine geheimnisvolle Stimmung schaffen die vielen kleinen Moore. In dem Rentierzuchtgebiet kann man mit etwas Glück zudem diverse Elche und Raubtierarten entdecken. Bären halten in diesem Gebiet fast jedes Jahr ihren Winterschlaf.
hossa.fi

 

DÄNEMARK

#09 Mols Bjerge – Chamäleonwald

09_Wald-Guide_Troldeskoven_på_Jernhatten_i_Mols_Bjerge-Nationalpark_Foto_ Kim_Wyon
Foto: Kim Wyon

Im östlichen Jütland gibt es mit dem Nationalpark Mols Bjerge eine der abwechslungsreichsten Landschaften Dänemarks. Der Park bietet sowohl Strand- als auch Waldlandschaften, Kultur sowie Geschichte. Markierte Fahrrad und Wanderstrecken sind im ganzen Nationalpark zu finden, ebenso wie viele kinderfreundliche Badestrände.
nationalparkmolsbjerge.dk

 

NORWEGEN

#10 Femundsmarka – Wildwasserwald

10_Wald-Guide_Femundsmarka_Foto_Robert_Anders
Foto: Robert Anders

Ein Wanderparadies ist der Nationalpark Femundsmarka, nördlich von Trysil. Vor allem die Tour von Svukuriset nach Røvollen und weiter nach Røros ist zu empfehlen. Für diejenigen, die es wilder mögen, ist ein Rafting-Trip auf dem Trysilelva das Richtige. Dazu gibt es Seen voller Fische und einen Urwald für noch mehr Abenteuer.
femunden.no



Mehr wilde Waldträume entdeckst du in der neuen NORR-Herbstausgabe 2017.

Jetzt NORR abonnieren! Für kurze Zeit bekommst du neben einer tollen Prämie auch die NORR Herbstausgabe kostenlos.

 


 

Skandinavien Reisen

  • Prev
  • Next
Alle Reisen anzeigen

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen