NORR AUSZEIT Mission Moschus

FOTOABENTEUER IM DOVREFJÄLL | DIASHOW STARTEN

berganslogo_2012_pan_neg

MISSION MOSCHUS

 

Zehn Fotografen, ein Ziel:

 

Im norwegischen Dovrefjell
Europas letzte Moschusochsen
zu finden und zu fotografieren.

 

Unser NORR-Reisefotograf
Günter Valda war mit dabei.

Günters Reportage lesen:

Mission Moschus:
Expedition ins Dovrefjell

Natur nachhaltig erleben:
:

berganslogo_2012_pan_neg
Bergen City-Guide: die 20 besten Tipps

Bergen City-Guide: die 20 besten Tipps

Die zweitgrößte Stadt Norwegens bietet – neben Regen – eine vielfältige Kultur- und Restaurantszene und außerdem spannende Outdoor-Aktivitäten rund um die atemraubende Fjordlandschaft. NORR hat die zwanzig besten Tipps rausgesucht. 

Hotels

#1 Hotel Park Bergen

hotel-park-bergen

(c) Hotel Park Bergen

Das kleine familiengeführte Hotel wurde mit dem norwegischen Umweltsiegel »Eco-Lighthouse« ausgezeichnet und gehört dem Zusammenschluss traditionsreicher Hotels in Norwegen, »De Historiske«, an. Die Liebe zum Detail ist hier so stringent, dass man sich sofort zu Hause fühlt.

hotelpark.no

 

#2 Scandic Byparken

hotel-byparken-scandic-bergen

(c) Scandic Byparken

Zentral gelegenes und mit dem anspruchsvollen »Svanen«-Umweltsiegel zertifiziertes Hotel, direkt um die Ecke der Rasmus Meyers allé, in der sich die wichtigsten Kulturzentren der Stadt aneinanderreihen, darunter die Kode-Museen mit Werken von Edvard Munch.

scandichotels.de

 

#3 Tubakuba

tubakuba-tubakuba-tumblr

Bergens außergewöhnlichste Unterkunft ist auch die einzige, die kostenlos ist: Gebaut am Hang des Bergs Fløyen, schwebt das Architekturprojekt »Tubakuba« einen Kilometer über der Stadt und ist im Sommer für jeweils eine Nacht buchbar. Wasser und Elektrizität gibt es hier zwar nicht, dafür aber einen einzigartigen Ausblick.

bergen.kommune.no

 

#4 Skansen Pensjonat

skansen-pensjonat-bergen

(c) Bergen Reiselivslag

Eine der vielen Pensionen und B&Bs in Bergen mit urigem Charme und fairen Preisen. Die sieben Räume verbergen sich in einem der typischen Holzhäuser hinter der Fløibanen-Station und sind damit sehr zentral gelegen.

skansen-pensjonat.no

#5 To Søstre Guesthouse

Dem Namen nach (»to søstre«, dt. zwei Schwestern) leiten zwei Schwestern das Gästehaus im Herzen der Altstadt. Die sechs Apartments sind individuell, gemütlich und skandinavisch eingerichtet. Das separate Wohn- und Esszimmer lädt zum Austausch mit anderen Gästen ein.

tosostre.no

#6 Det Hanseatiske Hotel

det-hanseatiske-hotel-bergen

(c) Det Hanseatiske Hotel

Das einzige Hotel Bergens, das in einem der originalen Holzhäuser des berühmten Hanseviertels Bryggen an der Ostseite der Bucht Vågen untergebracht ist. Sein außergewöhnlicher architektonischer Stil ist angelehnt an die hanseatische Historie der Werft und mit luxuriöser, zeitgemäßer Ausstattung verknüpft.

dethanseatiskehotel.no

 

Urban Outdoor

#7 Joggingtour

joggetour-bergen

Die Sightseeingtour mit dem sportlichen Plus: Ein einheimischer Guide und Läufer führt in zügigem Tempo auf verschiedenen Routen durch die Stadt, vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und hoch auf die umliegenden Berge.

joggetur.no

 

#8 Ryttersportsenteret Lund

Etwa eine halbe Stunde vom Stadtzentrum entfernt liegt der Reiterhof Lund, der Besuchern die Möglichkeit bietet, die umliegenden Gebirgslandschaften auf mehrstündigen Ausflügen vom Rücken der Pferde aus zu entdecken.

ryttersportsenteret.com

 

#9 Die sieben Berge

bergen-visitnorway-3

(c) visitnorway.com

Bergen ist umgeben von sieben Bergen, die prinzipiell Schuld am schlechten Wetter sind. Doch deren Lage bringt auch einen großen Vorteil mit sich: Insbesondere der Fløyen mit dem besten und der Ulriken mit dem höchsten Aussichtspunkt sind von der Innenstadt aus sowohl zu Fuß als auch mit der Seilbahn gut zu erreichen.

floyen.no

ulriken643.no

 

#10 Fjord Tours

oslo-bergen7-visitnorway-sognefjord

(c) Visit Norway

Die Rundreise »Norway in a nutshell« führt ganzjährig ab Bergen, Oslo oder Voss durch einige der schönsten Landschaften Fjordnorwegens und bietet unterwegs Zeit für naturnahe Erlebnisse wie Angeln, Paddeln, Rafting und Wandern. Auch in den Miniaturversionen »Sognefjord in a nutshell« und »Hardangerfjord in a nutshell« buchbar.

fjordtours.com

 

#11 Wanderlust

wanderlust-trolltunga-visitnorway-bergen

Einige der spektakulärsten und bekanntesten Felsmassive Norwegens lassen sich von Bergen ganz einfach mit dem Bus erreichen. Von den Haltestellen aus können 8, 10 und 20 Kilometer lange Tagestouren zum Kjerag, zur Trolltunga und zum Preikestolen unternommen werden.

tidereiser.com

 

#12 Akvariet i Bergen

akvariet-i-bergen

Vom Fischmarkt sind es nur wenige Minuten zu Fuß zu Norwegens größtem Aquarium, wo sich Seelöwen und Pinguine im weitläufigen Außenbecken gute Nacht sagen und 70 Innenanlagen Schlangen, Krokodile und Haie beherbergen.

akvariet.no

 

Essen und Trinken

#13 Lysverket

lysverket-bergen

Das Wort »geschmackvoll« beschreibt das »Lysverket« wohl ganz gut. In dem Haus, in dem einst das städtische Energieunternehmen untergebracht war, werden heute erlesene Speisen in lässig-edlem Ambiente serviert. Zu später Stunde überlassen die Köche den besten DJs der Stadt das Feld.

lysverket.no

 

#14 Marg & Bein

marg-og-bein-bergen

Minimalistisches und doch charmantes Restaurant direkt neben der Unibibliothek. Die Bedienung trägt hier schon mal eine ausgeblichene Bluejeans, Tattoos und einen Blumenkranz im fliederfarbenen Haar – sowie klassisch-gute Gerichte in ihren Händen.

marg-bein.no

#15 Pingvinen

pingvinen-bergen-2

Hier kommen Einheimische her, um ein traditionelles Gericht zu genießen und in Kindheitserinnerungen zu schwelgen. Lokale Fisch- und Fleischgerichte nach Mamas Rezept stehen genauso auf der Karte wie Hochprozentiges – und das täglich bis drei Uhr früh.

pingvinen.no

 

#16 Colonialen

colonialen-bergen

Das »Colonialen« gibt es gleich in sechs verschiedenen Variationen über die Stadt verteilt: als Café, Feinschmeckerladen, Restaurant und Bäckerei – oder auch als Mischform. Das »Fetevare« etwa bietet sich sowohl als Ort zum Mittagessen an als auch zum Einkaufen frischer Lebensmittel.

colonialen.no

 

#17 Det lille Kaffekompaniet

det-lille-kaffekompaniet-bergen-4

Obwohl das einst von vier koffeinliebenden Studenten gegründete Café fast direkt beim Touristen-Hotspot Fløibanen liegt, bleibt es aufgrund seiner Größe meist im Verborgenen. Kenner zieht es wegen des guten Kaffees und der gemütlichen Atmosphäre hierher.

Det lille Kaffekompaniet

 

#18 Hulen

hulen-bergen-22

Im ältesten Rockclub Nordeuropas, »Hulen« (dt. die Höhle), treten seit 1968 neben den besten Newcomer-Bands Norwegens ab und zu auch internationale Acts auf – und das tatsächlich buchstäblich im Untergrund: in einem ehemaligen Schutzbunker im Olaf Ryes vei im Zentrum von Bergen.

hulen.no

 

#19 Landmark

landmark-kunsthall-bergen

Tagsüber ist es ein Café, ein Platz für genreübergreifende Kunst, ein Auditorium für Vorträge und Filmvorstellungen und abends fungiert es als Konzertbühne, Bar und Club – der multitaskingfähige Treffpunkt »Landmark« in der Kunsthalle von Bergen ist definitiv ein »place to be« der lokalen Kreativszene in Westnorwegen.

kunsthall.no

 

#20 Apollon

apollon-bergen-2

In einem von Norwegens ältesten unabhängigen Plattenläden stöbern Musikfans, was das Zeug hält: Die Auswahl ist mit Genres wie Independent, Metal, Folk, Punk, Garage und Psychedelia als Vinyl Edition und/oder auf CD genauso umfassend wie das spannende Sortiment lokaler Biersorten an der holzvertäfelten hauseigenen Bar.

apollon.no

Bergen

Mit seinen fast 300 000 Einwohnern ist Bergen nach Oslo die zweitgrößte Stadt Norwegens. Gelegen im Südwesten des Landes hat die Stadt als „Tor zu den Fjorden“ einen der geschäftigsten Seehäfen Europas, von dem die Schiffe der Hurtigruten starten. Auch die kulturelle Szene ist umtriebig: Bergen beherbergt das älteste Theater Norwegens „Den Nationale Scene“ (dt. „Die nationale Bühne“) und die Grieghalle als nationales Konzerthaus. Die Stadt ist außerdem Geburts- und Schaffensort des weltbekannten Komponisten Edvard Grieg, der als Namensgeber der Konzerthalle diente.

Anreise

Fjordline fährt täglich vom dänischen Hirtshals nach Bergen. Die Anreise dauert mit Zwischenhalt in Stavanger mehr als 16 Stunden, führt dabei aber an der beginnenden norwegischen Fjordlandschaft vorbei. Die Fähren von Fjordline werden ausschließlich mit Erdgas betrieben und gehören daher zu den umweltfreundlichsten Schiffen weltweit.

Im Internet

Die Stadt präsentiert sich mit umfangreichen Informationen und Angeboten im Netz:

visitbergen.com

Skandinavien Reisen

  • Prev
  • Next
Alle Reisen anzeigen

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen