NORR AUSZEIT Felsige Freuden

Sommertrip nach Åland - Diashow starten

FELSIGE FREUDEN

 

Roter Stein in blauen Wellen: Ålands Granit ist ein Abenteuerspielplatz für Boulderer. NORR-Redakteurin Karen Hensel radelte mit ihren Freunden quer über die Inseln, um an den finnischen Felsen zu klettern.

 

Foto: Hendrik Morkel

Åland erleben:

Ein Klagelied für die Arktis – Ludovico Einaudi spielt im Eismeer

Der italienische Pianist und Komponist Ludovico Einaudi spielte das Stück „Elegy For The Arctic“ auf einer schwimmenden Plattform im Eismeer. Mit diesem Klagelied protestierte er gegen die Zerstörung der Arktis.

Der Komponist Ludovico Einaudi hat mit seiner Musik ein Zeichen für acht Millionen Menschen gesetzt und sich gegen die Zerstörung der Arktis eingesetzt. Vor dem Wahlenbergbreen-Gletscher vor der Küste von Spitzbergen (Norwegen) spielte er auf einer schwimmenden Plattform im Ozean sein Stück „Elegy For The Arctic“ – ein Klagelied für die Arktis. Mit seiner Performance, allein am Flügel sitzend und auf einer künstlichen Eisscholle treibend, spiegelte er die Reinheit und Zerbrechlichkeit des Ortes wider.

Greenpeace hat diese Installation anlässlich der kommenden Staatenkonferenz über den Nordost-Atlantik, der sogenannten OSPAR-Kommission, die diese Woche in Spanien stattfindet, inszeniert. Die Umweltorganisation setzt sich hiermit für den Schutz des europäischen Nordmeers ein.

 

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen