NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Nachrichten

Giftiger Fußabdruck – nicht mit PYUA

Giftiger Fußabdruck – nicht mit PYUA

Sie haben Berge erklommen, sich durch Schneestürme gekämpft und Sumpfgebiete überwunden. Von Mai bis Juni dieses Jahres haben acht Greenpeace-Teams Expeditionen an die entlegensten Orte der Welt unternommen. Das erschreckende Resultat: Selbst dort wo der Mensch kaum hingelangt, hinterlässt er Spuren. Genauer gesagt: die gefährliche Textil-Chemikalie PFC. Um dies zu ändern, muss in der Outdoorbranche ein Umdenken stattfinden. Der neue NORR-Green Partner PYUA geht mit gutem Beispiel voran. »

Ob aus dem Schweizer Nationalpark, den skandinavischen Gebirgen oder aber aus Südamerika und Asien: die mitgebrachten Proben unberührten Schnees und Wassers sowie die Bodenproben enthielten fast alle gefährliche Chemikalien in Form von PFC, nachzulesen im Greenpeace-Report “Chemie in unberührter Natur”.

Die persistente per- und polyfluorierte Chemikalien werden im großen Stil in der Textilbranche eingesetzt und sorgen dafür, dass die Kleidungsstücke wie Regenjacken oder Handschuhe Wasser und Schmutz abweisen. Da PFC eine starke chemische Bindung zwischen Kohlenstoff und Fluor zugrundeliegt, ist es auf natürlichem Wege, zum Beispiel durch bakterielle Zersetzung, nicht abbaubar und verseucht so die Umwelt.

altai-see-gp0stp40o

Die acht Expeditionen verfolgten nicht nur das Ziel der Probennahme, sondern auch das der Testen PFC-freier Outdoor-Kleidung. Laut dem Greenpeace-Chemiker Manfred Santen schafften es die Kollegen damit problemlos in die chinesischen Haha Bergen auf über 5000 Meter und kamen außerdem trocken durch Schneesturm und Regen bis zu den Torres del Paine in Patagonien. Mit der Kampagne “Detox” will die Umweltorganisation Textilhersteller davon überzeugen, auf Risiko-Chemikalien wie PFC zu verzichten. Unter den 30 Modemarken, die sich der Bewegung bereits angeschlossen haben, findet sich auch PYUA.

Der auf den Schneesport spezialisierte Outdoorausrüster PYUA ist weltweit die erste Funktionsbekleidungsmarke, die hochwertige Outdoor-Bekleidung aus bereits recycelten bzw. recycelfähigen Polyester-Materialien fertigt und diese mit einem Rücknahmesystem und speziellen Partnern in einem geschlossenen Kreislauf wieder vollständig verwerten kann. Der geringere Energieverbrauch, CO2-Ausstoß und die verminderte Abfallmenge während der Textilproduktion entlasten die Umwelt erheblich – und tragen dazu bei, dass der Titel “Outdoor”-Kleidung nicht ironisch klingt.

Mehr über PYUA

Top 5 Blog posts

  • 1

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 2

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Ihr kennt das Treehotel in Schwedisch Lappland? 2015 eröffnet eine weitere Natur-Attraktion in der Gegend. Das Arctic Bath ist nichts für Warmduscher. Neben kalten Bädern können Hartgesottene einen Sprung ins Eiswasser wagen. 

  • 3

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 4

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Norwegens Landschaftsrouten werden nicht nur von spektakulärer Natur, sondern auch von so mancher kunstvoller Kuriosität gesäumt. Neben einem goldenen Toilettenhaus und einer Berghütte aus Glas hat sich nun auch der größte Elch der Welt am Wegesrand niedergelassen. 

  • 5

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Der Schweizer Architekt Peter Zumthor hat ein Besucherzentrum für die historische Mine in Sauda, Norwegen entworfen. Von der Wand hängend und auf Stelzen stehend, ragen die Gebäude von den steilen Klippen empor.

Folge NORR auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

NORR auf Instagram

  • haidafilterdeutschland mitoffenenaugendurchdiewelt amazingphotohunter neverstopexploring ourplanetdaily photooftheday travelgram photography sunset sundown
  • bestofscandinavia stayandwander mitoffenenaugendurchdiewelt agameoftones amazingphotohunter gooutandshoot neverstopexploring photography photooftheday norway
  • Make sure you pack your stuff well  Fuji XT10
  • So many choices and yet I havent decided where to
  • The Fox is in the Alps fjllrven polarfuchs allgueralpen alpen
  • Wenn sich die Klappe unseres Briefkastens ffnet freue ich mich
  • Just waiting for the season Fuji XT10 23mm F11
  • PS I love you  Exped Expedition 80 L
  •  dear norrmagazin team  many thx for your stopplasticpollution

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen