NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Dänemark feiert Hans Christian Andersen

Dänemark feiert Hans Christian Andersen

17 August 2015

Diese Woche verwandelt sich der beschauliche dänische Inselort Odense in ein quirliges Märchenland. Während des Hans Christian Andersen Festivals vom 16. bis 23. August erinnern Ausstellungen, Theateraufführungen und vieles mehr an das Lebenswerk des berühmten dänischen Märchenautors und Dichters. »

Als Hans Christian Andersen seinen Geburtsort Odense im Jahr 1816 verließ, um sich in Kopenhagen als Sänger, Schauspieler und Balletttänzer auszuprobieren, hatte er wohl nicht erwartet, dass er der bekannteste Märchenautor des Landes werden würde. Durch Werke wie „Das hässliche kleine Entlein“ und „Die Prinzessin auf der Erbse“ hat sich der aus ärmlichen Verhältnissen stammende Däne weltweit einen Namen gemacht.

Das jährlich stattfindende Festival erstreckt sich über eine Woche mit insgesamt 270 Veranstaltungen, von denen mehr als 250 kostenfrei sind. Gewidmet werden dem Dänen in und um Odense auf der Insel Fünen Ausstellungen, Paraden, Lesungen, Stadtführungen, Theateraufführungen und vieles mehr. Neben klassischen Programmpunkten sollen moderne Installationen wie Light-Shows und Street Art auch jüngeres Publikum dazu anregen, in die Welt des Hans Christian Andersen einzutauchen.

Unterstützt werden die ehrenamtlich arbeitenden Festival-Organisatoren von der Stadt Odense und der Region Süddänemark sowie von verschiedenen Unternehmen und Stiftungen, wie der Nordea Foundation.

Mehr zu Hans Christian Andersen im NORR-Artikel aus Ausgabe 2015:2

H. C. A. Festivals

Visit Denmark

Foto: Skovdal.dk / HCA Festivals

Top 5 Blog posts

  • 1

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Ihr kennt das Treehotel in Schwedisch Lappland? 2015 eröffnet eine weitere Natur-Attraktion in der Gegend. Das Arctic Bath ist nichts für Warmduscher. Neben kalten Bädern können Hartgesottene einen Sprung ins Eiswasser wagen. 

  • 2

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 3

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 4

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Norwegens Landschaftsrouten werden nicht nur von spektakulärer Natur, sondern auch von so mancher kunstvoller Kuriosität gesäumt. Neben einem goldenen Toilettenhaus und einer Berghütte aus Glas hat sich nun auch der größte Elch der Welt am Wegesrand niedergelassen. 

  • 5

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Der Schweizer Architekt Peter Zumthor hat ein Besucherzentrum für die historische Mine in Sauda, Norwegen entworfen. Von der Wand hängend und auf Stelzen stehend, ragen die Gebäude von den steilen Klippen empor.

Folge NORR auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

NORR auf Instagram

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen