NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Die Kinderbuch-Wochen 2014Finnland zu Gast in Köln

Die Kinderbuch-Wochen 2014Finnland zu Gast in Köln

30 Mai 2014

Am morgigen Samstag, den 31. Mai starten die 19. Internationalen Kölner Kinder- und Jugendbuchwochen. In diesem Jahr ist Finnland Gastland und wird durch zwölf erfolgreiche Autorinnen und Autoren vertreten.  »

Der finnische Buchmarkt ist 2014 von großem Interesse. Finnland ist Ehrengast der Frankfurter Buchmesse, Mumin-Autorin Tove Jansson wird anlässlich ihres hundertsten Geburtstags weltweit geehrt, und auch die Kinder-und Jugendbuchwochen in Köln stehen ganz im Zeichen der finnischen Literatur. Jährlich erscheinen in Finnland rund 1.500 neue Bücher. Bei der geringen Bevölkerungszahl von 5,3 Millionen ist das nicht wenig. Viele der finnischen Neuerscheinungen werden nun, anlässlich der bevorstehenden Buchmesse, ins Deutsche übersetzt. Der Anteil an Kinder-und Jugendliteratur ist dabei beachtlich.

10414544_526367340801674_8799636697540685921_n-1

Das dreiwöchige Event an Kölner Schulen und Kulturinstitutionen bietet mit seinem vielseitigen Programm einen guten Überblick über Themen und Trends der finnischen Kinder-und Jugenbuchszene.

Am morgigen Nachmittag starten die Buchwochen mit der Ausstellungseröffnung »Alltäglich fantastisch. Kindergeschichten aus Finnland« des Finnland-Instituts in Deutschland.

Die Ausstellung im alten Pfandhaus ermöglicht großen und kleinen Besuchern erste Einblicke in die bunte Welt der finnischen Literatur und ist somit der perfekte Einstieg in das Programm der kommenden Wochen.

Neben der Ausstellung stehen bis zum  21. Juni weitere Veranstaltungen, wie Lesungen, Figurentheater und Filmvorführungen auf dem Programm. Die zwölf Finnen, die in diesem Rahmen ihre neusten Werke präsentieren, zählen zu den erfolgreichsten und meistgelesenen Kinderbuch-Autorinnen und Autoren des Landes und freuen sich ihre Geschichten nun auch einem deutschen Publikum vorstellen zu können.

Wie man es aus den berühmten Geschichten des Mumin-Trolls kennt, spielt in der finnischen Kinderliteratur die Verbindung zwischen Natur und Phantasie eine große Rolle. Finnische Wälder und Seen haben etwas mystisches, märchenhaftes und dienen somit als idealer Schauplatz für spannende Abenteuer. Die Autorin Emmi Itäranta erklärt diesbezüglich, wie hilfreich es für Kinder sein kann, die Realität aus dem Auge der Imagination zu betrachten, um manche Dinge besser zu verstehen. Ihr Jugendroman »Geschmack von Wasser« ist eines der zahlreichen Bücher, die im Herbst in deutscher Übersetzung erscheinen werden. Einen Vorgeschmack gibt es bereits am 16. Juni bei ihrer Lesung in der St. Nikolaus Bücherei.

Einen detaillierten Überblick über alle Autorinnen und Autoren samt Veranstaltungsprogramm findet ihr auf der Homepage der Stiftung Kultur.

Top 5 Blog posts

  • 1

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Ihr kennt das Treehotel in Schwedisch Lappland? 2015 eröffnet eine weitere Natur-Attraktion in der Gegend. Das Arctic Bath ist nichts für Warmduscher. Neben kalten Bädern können Hartgesottene einen Sprung ins Eiswasser wagen. 

  • 2

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 3

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 4

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Norwegens Landschaftsrouten werden nicht nur von spektakulärer Natur, sondern auch von so mancher kunstvoller Kuriosität gesäumt. Neben einem goldenen Toilettenhaus und einer Berghütte aus Glas hat sich nun auch der größte Elch der Welt am Wegesrand niedergelassen. 

  • 5

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Der Schweizer Architekt Peter Zumthor hat ein Besucherzentrum für die historische Mine in Sauda, Norwegen entworfen. Von der Wand hängend und auf Stelzen stehend, ragen die Gebäude von den steilen Klippen empor.

Folge NORR auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

NORR auf Instagram

  • Just waiting for the season Fuji XT10 23mm F11
  • moodoftheday skandinavien hej scandinavianstyle norrmagazin outdoor outsidelover outoftown makeawish naturelover
  • PS I love you  Exped Expedition 80 L
  • strommafarmlodge near the swedishwestcoast  rivermood flyfishinglife forest barn scheune
  • Dnenblick  ringkobing ringkbing ringkbingfjord hvidesande hvidesandedk norrmag norrmagazin norrtime
  • Lyngvig Leuchtturm  Letzter Leuchtturm in der Reihe an der
  • ON THE SEA FLOOR When I was a kid Jacques
  • So many choices and yet I havent decided where to
  • Morgenlicht morninglight peonies pfingstrosen redcharmpeony diesefarben norr norrmagazin flowerlover blumenliebe

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen