NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Kochkunst und Design auf Bornholm

Kochkunst und Design auf Bornholm

21 November 2014

Die Menschen auf Bornholm lieben das Essen und die Kunst. Das hat einheimische Köche und Künstler auf eine Idee gebracht: Kochkunst mit regionalen Zutaten und Materialien. Die gibt es nun auch online. Hier geht’s zur Kostprobe. »

Weit draußen in der Ostsee liegt Bornholm, Dänemarks östlichste Insel, die in Sommermonaten ihrem inoffiziellen Zweitnamen »Sonneninsel« alle Ehre macht. Sobald die Tage länger und die Temperaturen wärmer werden, zieht es viele Touristen hierher. Wegen der Strände und der Stadtidylle – und der regionalen Kochkunst.

Weihnachtsschmaus

Auch zu anderen Jahreszeiten lohnt ein Besuch. Zum Beispiel an Weihnachten. Auf Bornholm begrüßen Weihnachtsmärkte, Ausstellungen, stimmungsvolle Gottesdienste und Konzerte die Adventszeit. Zum Neujahrskonzert in Allinge hat sich u.a. das Promenadenorchester aus Kopenhagen angekündigt. Ruhe und Entspannung findet man in der Natur – bei Wanderungen oder gemeinschaftlichen Läufen auf der Insel. Und eines kommt sicher nicht zu kurz: der Festschmaus an den Feiertagen.

23

Bornholm setzt auf regionale Kochkunst, wortwörtlich. Die Esskultur und Design-Stücke ihrer Insel präsentieren einheimische Köche, Kunsthandwerker und Künstler nun auch im Web. Das Projekt heißt Bornholmer KochKunst und gewährt Einblicke in das Küchentreiben und die Ateliers der Insel.

KochKunst

Eine Küchenregel gilt überall: Auf der Einkaufsliste stehen ökologische Produkte aus der Gegend. Die Bornholmer Zutaten reichen von Feigen, Maulbeeren und Kräutern über Lakritze und Schokolade bis hin zu einheimischer Pasta, Senf und Rapskernöl. Kostproben gibt es in kleinen Läden zu kaufen. Oder auf Bestellung in den Restaurants und Cafés der Insel.

45c48cce2e2d7fbdea1afc51c7c6ad263

Mit vollen Mägen kann man umso besser durch die Gassen treiben. Vorbei kommt man an Galerien und Werkstätten von Bornholmer Künstlern, die sich vom Licht und der Natur auf der Sonneninsel inspirieren lassen und ihr Können gerne zeigen. So kann man in der Inselhauptstadt Rønne noch heute Keramik wie vor über 100 Jahren erleben. In der Glasräucherei von Gudhjem, wo früher Heringe geräuchert wurden, wird heute Glas geblasen. Hier und da liegt sicher das eine oder andere Weihnachtsgeschenk in den Regalen. Schaut vorbei!

Fotos: Kim Wyon / VisitDenmark. Bornholmer KochKunst / bornholmer-kochkunst.de

Top 5 Blog posts

  • 1

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Ihr kennt das Treehotel in Schwedisch Lappland? 2015 eröffnet eine weitere Natur-Attraktion in der Gegend. Das Arctic Bath ist nichts für Warmduscher. Neben kalten Bädern können Hartgesottene einen Sprung ins Eiswasser wagen. 

  • 2

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 3

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 4

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Norwegens Landschaftsrouten werden nicht nur von spektakulärer Natur, sondern auch von so mancher kunstvoller Kuriosität gesäumt. Neben einem goldenen Toilettenhaus und einer Berghütte aus Glas hat sich nun auch der größte Elch der Welt am Wegesrand niedergelassen. 

  • 5

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Der Schweizer Architekt Peter Zumthor hat ein Besucherzentrum für die historische Mine in Sauda, Norwegen entworfen. Von der Wand hängend und auf Stelzen stehend, ragen die Gebäude von den steilen Klippen empor.

Folge NORR auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

NORR auf Instagram

  • Lyngvig Leuchtturm  Letzter Leuchtturm in der Reihe an der
  • PS I love you  Exped Expedition 80 L
  • moodoftheday skandinavien hej scandinavianstyle norrmagazin outdoor outsidelover outoftown makeawish naturelover
  • About yesterday Currently my favorite place in Copenhagen
  • strommafarmlodge near the swedishwestcoast  rivermood flyfishinglife forest barn scheune
  • Dnenblick  ringkobing ringkbing ringkbingfjord hvidesande hvidesandedk norrmag norrmagazin norrtime
  • Omg This is a fing awesome Sunset in Reine! I
  • ON THE SEA FLOOR When I was a kid Jacques
  • Morgenlicht morninglight peonies pfingstrosen redcharmpeony diesefarben norr norrmagazin flowerlover blumenliebe

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen