NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

“Kräftskiva”: Traditionelles Krebse-Knacken in Schweden

“Kräftskiva”: Traditionelles Krebse-Knacken in Schweden

15 August 2016

Ein Krebs, ein Lied, ein Aquavit – so verabschieden sich die Schweden vom Sommer und feiern den Beginn der Krebsfangsaison. “Kräftskiva” heißt das jährliches Festessen im August. Für Ungeübte ist es eine ganz schöne Herausforderung. Harte Schale, delikater Kern: das Knacken, Saugen, Stochern und Schlürfen ist es wert.  »

crayfish-party-cray

Die Prozedur: Von den Scheren bis zum Schwanz

Eine Schüssel voller leuchtend roter, nasser Krebse. Man könnte das Gefühl haben, die Tiere sehen einem dabei zu, wie man sie isst. Muss man aber nicht, sie sind mausetot, wie die anwesenden Festgäste versichern. Der Tipp gegen das Unbehagen: den Kopf des Tiers einfach zuerst abreißen. Und dann bis zum Schwanz vorarbeiten, dem nahrhaftesten Teil des Tiers. Die Prozedur beginnt bei den Scheren, dann geht man Schritt für Schritt vor. In der Zeit, in der ich meinen erstes Stückchen Krebsfleisch genieße, haben alle anderen schon dreimal so viel verzehrt. Macht nichts, es schmeckt und Übung macht den Meister. Schließlich wachsen die Schweden mit der Tradition auf.

crayfish-party-eating

Die Dekoration darf nicht fehlen

Insgesamt ein feuchtfröhliches Fest, musikalisch untermalt von traditionellem schwedischen Gesang. Und mitsamt passender Dekoration: Partyhütchen im Krebsmuster, Servietten im Krebsmuster und Plastikteller im Krebsmuster. Was die Schweden dazu veranlasst, sich im August zu versammeln und gemeinsam Flusskrebse zu verspeisen?

Tradition aus dem 19. Jahrhundert

Ursprünglich wurde mit dem Festessen die Krebsfangsaison eröffnet, die ihren Ursprung im 19./20. Jahrhundert hat. Ab Anfang August durfte man genau zwei Monate lang Krebse fangen. Trotz allem ist der heimische Bestand sehr gering und für die “Kräftskiva” werden heute meistens nicht mehr frisch gefangene, sondern aus China oder USA importierte, tiefgekühlte Tiere verzehrt. 

crayfish_party-deco

Das Ende des Sommers feiern

Heute feiert man mit dem Krebsfest auch das Ende des Sommers. Neben Midsommar ist es einer der beliebtesten Traditionen der Schweden und wird ebenfalls unter freiem Himmel gefeiert. Seit jeher besteht die Hauptspeise aus Flusskrebsen, die in Salzwasser gekocht und kalt mit Dill serviert werden. Daneben gibt es ein Buffet mit anderen traditionelle schwedischen Speisen. Und natürlich darf in der langen Nacht der Schnapps nicht fehlen, Aquavit zählt zu den Favoriten. Mit einem lauten Skål geht es dann in die nächste Runde – ein Krebs, ein Lied, ein Aquavit!

crayfish-party-fun

Kräftskiva selbst ausprobieren

Wenn ihr Lust habt, selbst eine “Kräftskiva” zu feiern, findet ihr hier Anleitungen, um die Dekoration selbst zu machen. Natürlich gibt es auch eine Anleitung zum Krebsessen und noch mehr Infos zur schwedischen Tradition. 

 

 

Top 5 Blog posts

  • 1

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Ihr kennt das Treehotel in Schwedisch Lappland? 2015 eröffnet eine weitere Natur-Attraktion in der Gegend. Das Arctic Bath ist nichts für Warmduscher. Neben kalten Bädern können Hartgesottene einen Sprung ins Eiswasser wagen. 

  • 2

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 3

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 4

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Norwegens Landschaftsrouten werden nicht nur von spektakulärer Natur, sondern auch von so mancher kunstvoller Kuriosität gesäumt. Neben einem goldenen Toilettenhaus und einer Berghütte aus Glas hat sich nun auch der größte Elch der Welt am Wegesrand niedergelassen. 

  • 5

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Der Schweizer Architekt Peter Zumthor hat ein Besucherzentrum für die historische Mine in Sauda, Norwegen entworfen. Von der Wand hängend und auf Stelzen stehend, ragen die Gebäude von den steilen Klippen empor.

Folge NORR auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

NORR auf Instagram

  • ON THE SEA FLOOR When I was a kid Jacques
  • Morgenlicht morninglight peonies pfingstrosen redcharmpeony diesefarben norr norrmagazin flowerlover blumenliebe
  • Dnenblick  ringkobing ringkbing ringkbingfjord hvidesande hvidesandedk norrmag norrmagazin norrtime
  • moodoftheday skandinavien hej scandinavianstyle norrmagazin outdoor outsidelover outoftown makeawish naturelover
  • About yesterday Currently my favorite place in Copenhagen
  • strommafarmlodge near the swedishwestcoast  rivermood flyfishinglife forest barn scheune
  • Lyngvig Leuchtturm  Letzter Leuchtturm in der Reihe an der
  • PS I love you  Exped Expedition 80 L
  • Omg This is a fing awesome Sunset in Reine! I

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen