NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Nachrichten

Start der Patagonia Worn Wear Tour in Europa

Start der Patagonia Worn Wear Tour in Europa

15 April 2016

Alte, zerschlissene oder beschädigte Lieblingskleidungsstücke werden ab heute von unserem NORR Green Partner Patagonia im Rahmen der Worn Wear Tour in Europa auch in vielen Städten Deutschlands kostenlos repariert, geflickt und zusammen genäht.  »

“Better Than New” – lautet das Motto der Patagonia Worn Wear Tour. Besser als etwas neues zu kaufen, ist es, die Lebensdauer der Kleidung durch Pflege und Reparatur zu verlängern. So lässt sich unnötige CO2Emission vermeiden, sowie Abfälle und Abwässer reduzieren, die mit der Herstellung neuer Produkte verbunden wäre.

Sean Villanueva O’Driscoll on set in Northern Scotland for the next Worn Wear Film.

Die Worn Wear Tour startet gleichzeitig in Deutschland und Großbritannien. Anschließend geht es nach Italien, Frankreich und in die Niederlande. Der erste Stopp in München ist nur der Beginn für viele weitere Haltestellen des Worn Wear Trucks. In ganz Europa soll die Worn Wear Message die Leute erreichen und inspirieren. „Haltbare Produkte zu fertigen, die man reparieren kann, das ist der erste und wichtigste Schritt, um unsere Umweltbelastung zu reduzieren“, sagt Patagonia Firmenchefin Rose Marcario. „Wir wollen unseren Kunden die Chance bieten, wirklich Besitzer zu sein und nicht nur Konsumenten. Es ist eine einfache aber wichtige Botschaft: Wer seine Kleidung länger trägt, der entlastet die Natur“

Taken by D.Hedden 2015

Die mobilen Worn Wear Werkstätten sind mit Juki Industrie-Nähmaschinen ausgestattet. Habt ihr Kleidung – egal welcher Marke – die repariert werden muss, stehen euch die Maschinen zur Verfügung. Gleichzeitig könnt ihr euch bei Snacks und Getränken über die Philosophie von Patagonia Worn Wear informieren. Die nächsten Tourdaten findet ihr hier. Im April gibt es unter anderem Stopps in Berlin, Hamburg, Stuttgart und Frankfurt, sowie in mehreren Städten Österreichs.

XI_Worn Wear_Copyright_Tim Davis(c)2016 Patagonia Inc.

In der NORR-Sommerausgabe, die ab dem 25. Mai im Handel ist, erzählt uns Mihela Hladin, Enviro&Social Initiatives Manager bei Patagonia, mehr über die Patagonia Worn Wear Tour, ihr persönliches Lieblingskleidungsstück und die nachhaltigen Konzepte des Unternehmens.

 

Top 5 Blog posts

  • 1

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Ihr kennt das Treehotel in Schwedisch Lappland? 2015 eröffnet eine weitere Natur-Attraktion in der Gegend. Das Arctic Bath ist nichts für Warmduscher. Neben kalten Bädern können Hartgesottene einen Sprung ins Eiswasser wagen. 

  • 2

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 3

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 4

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Norwegens Landschaftsrouten werden nicht nur von spektakulärer Natur, sondern auch von so mancher kunstvoller Kuriosität gesäumt. Neben einem goldenen Toilettenhaus und einer Berghütte aus Glas hat sich nun auch der größte Elch der Welt am Wegesrand niedergelassen. 

  • 5

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Der Schweizer Architekt Peter Zumthor hat ein Besucherzentrum für die historische Mine in Sauda, Norwegen entworfen. Von der Wand hängend und auf Stelzen stehend, ragen die Gebäude von den steilen Klippen empor.

Folge NORR auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

NORR auf Instagram

  • Morgenlicht morninglight peonies pfingstrosen redcharmpeony diesefarben norr norrmagazin flowerlover blumenliebe
  • moodoftheday skandinavien hej scandinavianstyle norrmagazin outdoor outsidelover outoftown makeawish naturelover
  • PS I love you  Exped Expedition 80 L
  • strommafarmlodge near the swedishwestcoast  rivermood flyfishinglife forest barn scheune
  • ON THE SEA FLOOR When I was a kid Jacques
  • So many choices and yet I havent decided where to
  • Just waiting for the season Fuji XT10 23mm F11
  • The Fox is in the Alps fjllrven polarfuchs allgueralpen alpen
  • Make sure you pack your stuff well  Fuji XT10

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen