NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Run for your life

Run for your life

09 November 2015

Heute fällt der Startschuss für den Staffellauf “Run for your life” durch Nordeuropa. Um auf den Klimawandel und seine Folgen aufmerksam zu machen, laufen hunderte Teilnehmer vom 9. bis 30. November von Kiruna nach Paris, wo die Klimakonferenz COP 21 stattfindet. »

“Wir sind die letzte Generation, die gegen den Klimawandel kämpfen kann”, zitiert die Bewegung “Run for your life” den Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-Moon, auf ihrer Webseite. Weiter heißt es: “Du kannst nicht alleine nach Paris rennen, aber gemeinsam können wir das. Wir werden in der arktischen Region starten und in Paris bei der Klimakonferenz COP21 ankommen.” Nach 4000 Kilometern und etwa 20 Tagen werden zahlreiche Läufer stellvertretend für eine gesamte Generation ihr Ziel erreichen und dabei ihre ganz eigenen Geschichten erzählen.

Run For Your Life is now taking the first steps from Kiruna to Paris. With 1000 bodies and 1000 stories, we encourage…

Posted by Run for your life on Monday, November 9, 2015

 

Der um 17 Uhr 07 gestartete Hans Turtola läuft beispielsweise, “um aufzuhören wegzulaufen”. Anstatt schlechte Nachrichten und globale Bedrohungen von sich wegzuschieben, will er mit seiner Teilnahme am “Run for your life” ein Zeichen setzen, für sich, und für jeden anderen Menschen auf der Welt, der bislang ebenfalls vor seiner Verantwortung geflohen ist. Die Läufer sind auf der Webseite alle live zu verfolgen. Mitmachen kann jeder, der sich mit dem Anliegen der Organisation identifiziert und bestenfalls mit einem Teil der Strecke in emotionaler Verbundenheit steht.

Entlang der Routen wechseln sich nicht nur die Sportler ab, sondern auch die Veranstaltungen. Von Filmvorstellungen über internationale Cafés und Begegnungen bis hin zu Flohmärkten und “Klimafrühstück” in einem Stockholmer Kino, wird am Wegesrand einiges geboten. Seinen Ursprung hat die Initiative auch hier, in Schweden. Das Riksteatern (Schwedens größtes Tourneetheater) hat den Staffellauf ins Leben gerufen und hofft damit, andere europäische Organisationen, Institutionen und Privatpersonen zu ermutigen, ihren Teil zum Aufhalten des Klimawandels beizutragen.

 

Die Live-Cam

Die Strecke

Die Läufer und Veranstaltungen

Mitmachen!

Top 5 Blog posts

  • 1

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Ihr kennt das Treehotel in Schwedisch Lappland? 2015 eröffnet eine weitere Natur-Attraktion in der Gegend. Das Arctic Bath ist nichts für Warmduscher. Neben kalten Bädern können Hartgesottene einen Sprung ins Eiswasser wagen. 

  • 2

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 3

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 4

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Norwegens Landschaftsrouten werden nicht nur von spektakulärer Natur, sondern auch von so mancher kunstvoller Kuriosität gesäumt. Neben einem goldenen Toilettenhaus und einer Berghütte aus Glas hat sich nun auch der größte Elch der Welt am Wegesrand niedergelassen. 

  • 5

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Der Schweizer Architekt Peter Zumthor hat ein Besucherzentrum für die historische Mine in Sauda, Norwegen entworfen. Von der Wand hängend und auf Stelzen stehend, ragen die Gebäude von den steilen Klippen empor.

Folge NORR auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

NORR auf Instagram

  • Morgenlicht morninglight peonies pfingstrosen redcharmpeony diesefarben norr norrmagazin flowerlover blumenliebe
  • moodoftheday skandinavien hej scandinavianstyle norrmagazin outdoor outsidelover outoftown makeawish naturelover
  • strommafarmlodge near the swedishwestcoast  rivermood flyfishinglife forest barn scheune
  • Lyngvig Leuchtturm  Letzter Leuchtturm in der Reihe an der
  • About yesterday Currently my favorite place in Copenhagen
  • Just waiting for the season Fuji XT10 23mm F11
  • ON THE SEA FLOOR When I was a kid Jacques
  • PS I love you  Exped Expedition 80 L
  • Dnenblick  ringkobing ringkbing ringkbingfjord hvidesande hvidesandedk norrmag norrmagazin norrtime

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen