NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Finalist Hauke Bendt: Spuren im Fjäll

Der Münchener Hauke Bendt ist schon von Holland nach Spitzbergen gesegelt und hat Norwegen der Länge nach durchwandert. Sein Traum ist es nun, auf Skiern durch das Dovrefjell zu ziehen und das Leben der Tiere im Eis zu dokumentieren.

Haukes Projektidee:

Das Dovrefjell ist ein Nationalpark in Norwegen, südlich von Trondheim. Er ist rau und karg und erscheint, besonders im Winter, recht lebensfeindlich. Es gibt aber durchaus Tiere, die Eis und Schnee trotzen: So leben Rentiere, Polarfüchse, Schneehasen und -hühner im Fjell. Das größte und beeindruckendste Tier ist jedoch wohl der Moschusochse. Vor Jahren wurde er aus Grönland eingeführt und hat sich seither fest im Dovrefjell Nationalpark angesiedelt und vermehrt. Haukes Traum ist es, die Tiere des Fjells im Schnee zu beobachten und zu fotografieren. Im Winter gibt es ganz besondere Lichtstimmungen. Eiskristalle glitzern in der Sonne. Ist es bewölkt oder schneit es sogar ein wenig, ist das Licht gedämpft, Kontraste verschwinden und es bleiben nur weiße, weiche Flächen. Im Schnee ist es möglich, sehr reduzierte Bilder der Landschaft und seiner Bewohner zu machen. Unruhige Strukturen verschwinden unter einer weißen Decke und die Weite und Stille lässt sich eindrucksvoll in Bildern einfangen. Darum möchte Hauke sich in der kalten Jahreszeit auf Motivsuche begeben. Er wird sich für ein bis zwei Wochen mit Skiern auf den Weg machen und sein Gepäck in einer Pulka hinter sich her ziehen. Im Dovrefjell gibt es kleine und gemütliche Hütten, die er zum Übernachten nutzen kann. Er hofft hier auf zufällige Begegnungen, da diese Erfahrungsgemäß sehr nett sind und auch für die Reportage wertvoll wären. Dennoch würde er zusätzlich auch ein Zelt mitnehmen, um ortsunabhängig fotografieren zu können.

Im Dovrefjell gibt es zudem ein Projekt, welches sich erfolgreich um den Schutz der Polarfüchse kümmert. Hauke möchte gerne einen Tag mit einem Mitarbeiter dieses Projekts verbringen und ihn/sie bei seiner/ ihrer Arbeit begleiten. Außerdem möchte er einen Parkranger treffen, um etwas über seine Arbeit und die Moschusochsen zu erfahren. Beide Begegnungen würde Hauke gerne für das Projekt dokumentieren.

 

Dir gefällt Haukes Projektidee und du möchtest ihn dabei unterstützen, seinen Foto-Traum Wirklichkeit werden zu lassen? Dann stimme jetzt für Hauke ab und markiere seine Seite mit gefällt mir! 👍🏼

Haukes Bilder

Reisefotograf Hauke Bendt

Hauke Bendt ist 39 Jahre alt und lebt in München. Schon in jungen Jahren wurde seine Liebe zu Skandinavien entfacht. Seither zieht es ihn immer wieder in den Norden. Zu Fuß, auf Skiern, aber auch zu Wasser. Vor drei Jahren heuerte er auf einem Segelschiff an und fuhr als Schiffsjunge von Holland bis nach Spitzbergen. Das reichte ihm jedoch nicht, er wollte mehr von Norwegen sehen. So kündigte er im letzten Jahr seinen Job und machte sich zum nächsten Abenteuer auf: Von Mai bis Oktober wanderte er vom südlichsten Punkt Norwegens bis hoch in die Finnmark. Über 2500 Kilometer zu Fuß, nur mit Rucksack, Zelt und seiner Kamera. Seither war er schon zwei Mal wieder im Norden und würde am liebsten Morgen erneut aufbrechen.

www.instagram.com/hauke_bendt/

haukebendt.myportfolio.com

NORR Partner

fujifilm-x-logo

 

FUJIFILM beweist mit seinen X-Systemkameras, dass starke Outdoor-Fotografie keine schwere DSLR-Ausrüstung mehr braucht.

fujifilm-x.com

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen