NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Verrückt nach Greta Garbo: Angel-Abenteuer in Lappland

Verrückt nach Greta Garbo: Angel-Abenteuer in Lappland

Text: Nicolas Jändel. Foto: Leif Högstörm.

Als NORR-Redakteur Nicolas Jändel diesen Angel-Tipp bekam, konnte er nicht widerstehen. Die Herausforderung bestand darin, ganz allein den See Torneträsk zu überqueren und womöglich den Seesaibling seines Lebens zu fangen.

Die Wassertropfen auf dem Glasfaserpaddel rinnen an der Unterseite des Paddelblatts entlang und ploppen mit einem popcornähnlichen Geräusch auf das Kanu. Aber an Popcorn kann ich nicht denken, nicht hier und nicht jetzt. Nichts an meiner Situation erinnert auch nur entfernt an einen entspannten Abend im Kinosessel oder an einen gemütlichen Wochenausklang auf dem heimischen Sofa.

Ich sitze mitten auf dem Torneträsk, dem größten Fjällsee Skandinaviens, in einem kleinen aufblasbaren Gummikanu, in dem gerade eben mein Gepäck und ich Platz finden. Vor mir liegt der 80-Liter-Rucksack, in einen schwarzen Müllsack eingewickelt. Zwischen den Beinen habe ich den wasserdichten Beutel mit der Kamera und dem Smartphone, auf dem ich ständig die aktuelle Wetterprognose kontrolliere. Drei bis vier Kilometer liegen zwischen mir und dem Festland in meinem Rücken. Mindestens genauso weit ist es bis zu dem einsamen Fjällgebiet auf der Nordseite des Sees, meinem Ziel. Unter mir befindet sich ein kristallklarer, etwa 80 Meter tiefer Abgrund. Ganz innen in meinen Handflächen sitzen zwei große Blasen, die unangenehm scheuern.

Wer das Ganze von außen betrachtet, könnte mit Recht fragen, was ich hier eigentlich mache. Ich kann nicht direkt behaupten, irgendjemand sei daran schuld, dass ich jetzt mit schmerzenden Schultern hier sitze und seit einer Weile unbeweglich in den Himmel starre. Es handelt sich um eine Besessenheit, nehme ich an. Ich bin besessen von einer Diva in Fischgestalt.

Scheu und rätselhaft

Der Fjällfisch, der Sportangler mehr fasziniert als alle anderen Fische, ist der Seesaibling, auch als Rotforelle bekannt. Seinen lateinischen Namen, »Salvelinus alpinus«, erhielt er im Jahr 1758 von Carl von Linné. Eher inoffiziell wird er auch »Greta Garbo des Fjälls« genannt. Ich habe keine Ahnung, wer zuerst auf diese Bezeichnung kam, aber man findet den Beinamen in der Angelliteratur schon seit …

Skandinavien Guides

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 21,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen