NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Nordlicht-Garantie im Sommer

Nordlicht-Garantie im Sommer

16 Mai 2014

Die Wahrscheinlichkeit Nordlichter zu sehen, besteht bekanntlich dann, wenn man in den dunklen Wintermonaten hoch in den Norden reist. Aber selbst dann besteht keine hundertprozentige Garantie. Für alle, die lieber auf Nummer sicher gehen, gibt es nun in Reykjaviks Northern Lights Center die Möglichkeit, das Phänomen zu jeder beliebigen Zeit mitzuerleben, auch im Sommer.  »

Das AURORA REYKJAVÍK​ ist ein Museum der besonderen Art. Lernen bedeutet hier erleben. Denn anstatt der bloßen Ausstellung von Bildern und Erläuterungen, bekommt man als Besucher das Gefühl, live bei den dargestellten Szenarien dabei zu sein. Dafür sorgt eine riesige HD-Projektion im sogenannten Erlebnisraum, in dem das faszinierende Natur-Schauspiel an unterschiedlichen Orten simuliert wird. Realistisch wird der Eindruck jedoch nicht bloß auf visueller Ebene. Die Raumtemperatur wird auf angemessene Minusgrade reguliert, sodass man sich voll und ganz auf das Ereignis einlassen kann. Wenn schon Polar, dann aber auch richtig.

Nordlicht-Show

In den übrigen Räumen findet man anschließend in die Museums-Wirklichkeit zurück. Anschauliche Informations-Tafeln und Bild-Materialien geben Auskunft über das, was dort eigentlich am Himmel vor sich geht.

bd0a56_efc05161f9b572cc3a6e7993bbb35ace.jpg_srz_360_270_75_22_0.50_1.20_0.00_jpg_srz

Damals glaubten die Menschen an Magie, und das ist kaum verwunderlich, wenn man die tanzenden Lichtschleier am Himmel betrachtet, die so strahlend und intensiv sind, dass sie nahezu übernatürlich wirken. Die Erklärung ist jedoch ernüchternd wissenschaftlich. Wenn geladene Teilchen eines Sonnenwindes auf die Erdatmosphäre treffen, können diese die Luftmoleküle zum Leuchten bringen. Durch das Magnetfeld werden sie dann an die magnetischen Pole geleitet.

Das Museum

bd0a56_1e9f6922fb560dd886c8793c0167b545.jpg_srz_400_270_75_22_0.50_1.20_0.00_jpg_srz

Wer gerne im Sommer nach Island reist, jedoch trotzdem nicht auf die Northern Lights verzichten will, sollte auf jeden Fall im Aurora haltmachen. Natürlich kann das einzigartige Gefühl, das Polarlicht tatsächlich live zu sehen, nicht vollständig ersetzt werden. Doch man bekommt auf jeden Fall einen guten Vorgeschmack und die wichtigsten Hintergrundinformationen gleich dazu.

Weitere Informationen zum Museum und den Polarlichtern gibt es hier.

Top 5 Blog posts

  • 1

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Arctic Bath: Sprung ins kalte Wasser

    Ihr kennt das Treehotel in Schwedisch Lappland? 2015 eröffnet eine weitere Natur-Attraktion in der Gegend. Das Arctic Bath ist nichts für Warmduscher. Neben kalten Bädern können Hartgesottene einen Sprung ins Eiswasser wagen. 

  • 2

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Zelten unter Glas: Architekturpreis für Landschafts-Hütten

    Im Mai wird das einzigartige Ferienhausensemble auf den Lofoten mit dem renommierten Architekturpreis Architizer A+ Award ausgezeichnet.

  • 3

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Eine Wohnung im Gewächshaus

    Wohnen im Grünen: Familie Solvarm lebt diesen Traum in einem 300 Quadratmeter großen Gewächshaus mit Mittelmeerklima. Hier ist immer Sommer. Ein Wohnzimmerbesuch zwischen Weinreben, Tomatenstauden und Obstbäumen. 

  • 4

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Der größte Elch der Welt steht in Norwegen

    Norwegens Landschaftsrouten werden nicht nur von spektakulärer Natur, sondern auch von so mancher kunstvoller Kuriosität gesäumt. Neben einem goldenen Toilettenhaus und einer Berghütte aus Glas hat sich nun auch der größte Elch der Welt am Wegesrand niedergelassen. 

  • 5

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Minen von Sauda: Peter Zumthors neues Besucherzentrum

    Der Schweizer Architekt Peter Zumthor hat ein Besucherzentrum für die historische Mine in Sauda, Norwegen entworfen. Von der Wand hängend und auf Stelzen stehend, ragen die Gebäude von den steilen Klippen empor.

Folge NORR auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

NORR auf Instagram

  • ON THE SEA FLOOR When I was a kid Jacques
  • moodoftheday skandinavien hej scandinavianstyle norrmagazin outdoor outsidelover outoftown makeawish naturelover
  • Dnenblick  ringkobing ringkbing ringkbingfjord hvidesande hvidesandedk norrmag norrmagazin norrtime
  • Just waiting for the season Fuji XT10 23mm F11
  • strommafarmlodge near the swedishwestcoast  rivermood flyfishinglife forest barn scheune
  • PS I love you  Exped Expedition 80 L
  • So many choices and yet I havent decided where to
  • Morgenlicht morninglight peonies pfingstrosen redcharmpeony diesefarben norr norrmagazin flowerlover blumenliebe
  • Lyngvig Leuchtturm  Letzter Leuchtturm in der Reihe an der

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen