NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

  • Prev
  • Next

Mit dem Rad übers Eis: Wintertour im Schärengarten

Text & Fotos: Richard Löwenherz

Mit Schlittschuhen über das Meereis zu gleiten, ist in Skandinavien sehr beliebt. Warum nicht auch mit dem Fahrrad, dachten sich Richard und Sven und fuhren nach Südschweden, um die Probe aufs Exempel zu machen.

Bei Nacht auf dem Eis

In Kråkelund werfen wir einen ersten Blick auf das Meereis. Es ist aufgebrochen, dicke Schollen reihen sich aneinander wie träge Flöße. Dahinter die offene Ostsee. Der Ort ist relativ exponiert – wenn es hier tragfähiges Eis gibt, sollten die Bedingungen zwischen den Inseln optimal sein. Wir fahren ein Stück landeinwärts und setzen unsere Räder an einer kleinen Bucht aufs Festeis. Vorsichtig tasten wir uns die ersten Meter vor. Im Uferbereich ist der Schnee wasserdurchtränkt, doch das Eis hält – es ist geradezu bombensicher. Je weiter wir hinausfahren, desto tiefer wird allerdings der Schnee. Wir kommen nur langsam voran, aber wir genießen dieses unbeschreibliche Gefühl, über eine gefrorene Meeresbucht zu rollen. Inzwischen haben wir ein gutes Gespür für die Eisverhältnisse und fahren bis in die Dunkelheit. Der bisher bewölkte Himmel klart auf, Sterne funkeln am Firmament. Die Temperatur sackt ab auf unter minus 10 Grad. Stille – nur das Knirschen des jungfräulichen Schnees folgt den spurenden Rädern. Als wir Hamnödjupet erreichen, legen sich Nebelschwaden über die weite Eisfläche. Ein Waldkauz ruft aus der Ferne – die Stimmung ist geradezu mystisch. Mitten auf dem Eis stellen wir unser Zelt auf. Wir haben ein Tipi dabei, das wir mit Eisschrauben windsicher verankern.

Wenn das Eis dünn wird

Am nächsten Tag erreichen wir eine Eisbrecherlinie. Die Schollen sind alle wieder zusammengefroren und wir rollen bequem hinüber. Danach biegen wir ab in eine schmale Pforte zwischen den Inseln Skavdö und Hamnö. Schärentypische Felsformationen säumen hier das Ufer. Dann auf einmal ein Knacken im Eis – ein Schrecken fährt mir durch die Glieder.»Dann auf einmal ein Knacken im Eis – ein Schrecken fährt mir durch die Glieder«
Ich stoppe abrupt und setze mein Rad langsam zurück. Mit einem Beil hacken wir ein kleines Loch und prüfen die Dicke: nur noch vier Zentimeter. In diesem Zustand trägt es noch, aber was, wenn es später noch dünner wird? Wir drehen um. Starker Schneefall setzt ein. Während wir weiter auf die Insel Eknö zusteuern, bläst uns der Wind die Schneeflocken ins Gesicht. Irgendwann ist die Schneeauflage so hoch angewachsen, dass wir nur noch schieben können. Uns wird klar: Wir müssen abbrechen und auf direktem Wege zurück zum Festland. Die nächste Siedlung ist noch etwa drei Kilometer entfernt. Doch schon nach 500 Metern werden wir erlöst: Ein Quadfahrer mit Anhänger nimmt uns mit bis ans Ufer. Wir lassen unsere Blicke noch einmal über das vereiste Meer gleiten. Dann satteln wir wieder auf und setzen unsere Winterradtour durch das schwedische Inland fort.

 

NORR-LESER

Richard Löwenherz ist begeisterter Fernradfahrer. Gemeinsam mit Sven Riedel war er bereits auf Island, in Lappland und Sibirien unterwegs.

Portrait_Richard

SELBST SCHREIBEN

Du hast bei deinem letzten Skandinavien-Urlaub tolle Fotos gemacht und kannst gut schreiben? Schicke deine Leserreportage (maximale Textlänge: 3.000 Zeichen, Bilder müssen eine Mindestauflösung von 300 dpi haben) und ein aussagekräftiges Portraitbild sowie deine Kontaktdaten an

redaktion@norrmagazine.com

 

Skandinavien Guides

  • Einfach cool: Arktische Winterabenteuer für alle

    Einfach cool: Arktische Winterabenteuer für alle

    Hoch im Norden Europas warten jede Menge spannende, arktische Winterabenteuer darauf, entdeckt zu werden. NORR präsentiert unvergessliche Erlebnisse in der Wildnis rund um den Polarkreis.

  • Helsingborg-Guide: Tipps für die freundlichste Stadt Schwedens

    Helsingborg-Guide: Tipps für die freundlichste Stadt Schwedens

    Helsingborg gilt als die freundlichste Stadt Schwedens. Wer sich davon selbst überzeugen will, für den hat NORR einige Insidertipps gesammelt. Das könnt ihr in der Stadt am Öresund erleben.

  • Finnisches_Weihnachtsdorf_Hannover_Foto_Kalevalaspirit_1

    Skandinavische Weihnachtsmärkte in Deutschland

    Von isländischem Branntwein und schwedischen Zimtschnecken bis hin zu finnischem Kunsthandwerk – skandinavische Weihnachtstraditionen erfreuen sich in Deutschland wachsender Beliebtheit. NORR stellt fünf Weihnachtsmärkte vor.

  • Helsinki City-Guide: Die besten Tipps

    Helsinki City-Guide: Die besten Tipps

    Wie viele andere nordische Städte besticht auch Helsinki durch seine naturnahe Lage am Wasser. NORR hat 24 Geheimtipps für die östlichste Hauptstadt des Nordens zusammengestellt.

  • Skandinaviens Wasserfälle: Tipps von NORR

    Skandinaviens Wasserfälle: Tipps von NORR

    Wasserfälle sind beeindruckende und einzigartige Naturschauspiele. Sehenswert und kraftvoll spielen sie für Tourismus und Wirtschaft eine wichtige Rolle. NORR stellt 15 imposante Wasserfälle in Skandinavien vor. 

  • Nordschweden: Unsere Favoriten

    Nordschweden: Unsere Favoriten

    Eine Landschaft geschaffen von den Urkräften der Natur, mit Gletschern, Bergmassiven und rauschenden Wasserfällen. Nordschweden, wild und abenteuerlich, umfasst etwa zwei Drittel des Landes. NORR hat zehn Kleinode gefunden – neben Nordlicht und nicht untergehender Sommersonne.

  • 09_Sonnencomeback_listiljosi_Credits_Hrefna_Björg_Gylfadóttir

    Lichtfestivals im Norden – sechs strahlende NORR-Favoriten

    Wenn die Tage kürzer werden, erleuchten viele Städte im Norden in einem besonderen Licht. NORR stellt sechs Lichtfestivals vor, die den skandinavischen Winter auf kreative Weise erstrahlen lassen.

  • Nyhavn - VisitDenmark - Jørgen Schytte

    Seeland: Dänische Sommerfavoriten

    Schauplatz für zehn Sommerfavoriten der NORR-Redaktion ist die dänische Hauptstadtinsel Seeland – größte Insel der Ostsee, Insel der Mächtigen, Könige und Reeder in der ältesten Monarchie Europas – gegründet vor mehr als 1000 Jahren. Doch verlässt man das Epizentrum Kopenhagen, ist auch Seeland reinstes Dänemark: ländlich, ruhig, gelassen – und die Uhren ticken langsamer.

  • Innovation Norway, visitnorway.com - Fotograf: C H

    Fjellnorwegen mit Oslo: NORR-Favoriten

    In Fjellnorwegen liegen Nordeuropas höchste Berge, in einer Landschaft mit idyllischen Wanderrouten, romantischen Tälern mit fischreichen Flüssen und Bergseen. Das norwegische »fjell« (Dt. Gebirge) wurde im Deutschen übernommen, um den im westlichen und nördlichen Skandinavien vorherrschenden Hochgebirgstyp zu bezeichnen.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen