Weiter zum Inhalt

Diese Webseite verwendet Cookies. Bei der weiteren Nutzung gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Infos.

Natur des Nordens

Menü

Morakniv – Scharfe Klingen

Morakinv stellt seit den 1930er Jahren Outdoor-Messer her und achtete dabei von Anfang an auf eine umweltfreundliche Produktion.

Morakniv

Bjäkenbacken 4
792 95 Mora
Schweden

Tel: +46-250 59 50 00
order@morakniv.se
https://www.morakniv.se

Falunrote Häuser, Folklore und bunte Holzpferdchen sind die Markenzeichen der schwedischen Provinz Dalarna, die traditionell von der Holzindustrie geprägt ist. Der Holzfäller Frost-Erik Ersson aus Östnor machte sich diese Tatsache auf besondere Art zunutze:

Bei der Schlittenherstellung fielen damals kleine Holzstückchen an, die nicht einfach ungenutzt im Abfall landen sollten. 1891 gründete Frost-Erik eine Fabrik, die unter anderem auch Messer herstellte. Er nahm sich der Holzstückchen an und verarbeitete sie zu Messergriffen weiter. Das erste Outdoor-Messer stellte das Unternehmen in den 1930er Jahren her. Es wurde in ganz Schweden als »Mora-Messer« bekannt. Heute werden in der Fabrik pro Jahr rund drei Millionen Morakniv-Messer hergestellt.

Qualität und Nachaltigkeit

»Eine eigene Fabrik gibt uns gute Möglichkeiten, unseren Einfluss auf die Umwelt zu minimieren«, sagt Inga Lill Norbäck, Umwelt- und Qualitätsbeauftragte bei Mora of Sweden. Der rostfreie Stahl der Klingen besteht zum größten Teil aus recyceltem Material. Das Wasser für die Produktion wird aus dem Bach vor der Fabrik entnommen und fungiert gleichzeitig als Wärmeausgleich.