Weiter zum Inhalt

Diese Webseite verwendet Cookies. Bei der weiteren Nutzung gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Infos.

Natur des Nordens

Menü
Unser Partner:

Wandern in Westschweden: Küstenkultur und wilde Wälder

Durch Zauberwälder, über mächtige Klippen und vorbei an malerischen Küstendörfern. Auf einer Wanderung durch Westschweden entdeckst du eine Vielfalt wahrer Natur- und Kulturperlen.

Schneeleoparden, Wölfe und Tiger: Der Tierpark Nordens Ark ist nur eine von vielen spannenden Stationen auf einer Wanderung entlang des Kuststigens. Der atemberaubend schöne Küstenweg zieht sich von der Insel Tjörn nördlich von Göteborg bis nach Oslo. Und wie auch beim bekannten Bohusleden, der sich parallel zur Küste durch das Inland schlängelt, erwarten dich auf deinem Weg unzählige Naturhöhepunkte, fantastisches lokales Essen, gemütliche Übernachtungsmöglichkeiten und eine faszinierende Kulturgeschichte.

Stoße auf Spuren der ersten Menschen, die nach der Eiszeit vor 11 000 Jahren nach Bohuslän kamen, oder auf Steinbrüche aus einer Ära, als das rot glänzende »Bohusgranit« in die ganze Welt verschifft wurde. Folge dem Kuststigen über karge Klippen am Meer, durch Heidelandschaften und Kuhweiden. Entdecke lebendige Küstengemeinden wie Kungshamn und Smögen oder die Schäreninsel Bohus-Malmön. Ein echtes Paradies für Wanderer und Trailrunner ist das Naturreservat Ramsvikslandet, wo du naturnah und umweltbewusst in den Seehüten von Ramsvik Stugby & Camping wohnen kannst.

Von der Metropole bis ans Meer

Andere kontrastreiche Erlebnisse bietet der 370 Kilometer lange Bohusleden auf seinen südlichsten und nördlichsten Etappen. Eine kurze Busfahrt von Göteborgs Zentrum enfernt warten magische Wälder und herrliche Aussichten vom Getryggen im Naturreservat Delsjön. Als spannende Kontraste dazu liegen kulturgeschichtliche Höhepunkte wie das Schloss Gunnebo oder der alte Industrieort Jonsered auf dem Weg.

Am anderen Ende des Bohusledens, zwischen Håvedalen und Strömstad nahe der norwegischen Grenze, rückt das Meer spürbar näher und lässt sich vom 222 Meter hohen Björnerödspiggen aus bereits in der Ferne erkennen. Von hier ist es nicht weit bis zu den Kosterinseln in Schwedens einzigem maritimen Nationalpark Kosterhavet.

Verwandte Inhalte

Die Redaktion empfiehlt