Weiter zum Inhalt

Diese Webseite verwendet Cookies. Bei der weiteren Nutzung gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Infos.

Natur des Nordens

Menü

Arctic Race of Norway

Wer als erstes im Norden ist! Vom 14.-17. August findet wieder das nördlichste Fahrradrennen der Welt statt. Die diesjährigen Besucher des Arctic Race of Norway erwartet ein spannendes Rennen auf vier Etappen, durch die atemberaubende Wildnis Nordnorwegens. 

Schon im letzten Jahr zeigten sich Besucher sowie Radfahrer überwältigt von der Schönheit Nordnorwegens, die sie während ihrer großen Tour von Bodø nach Harstad umgab. In diesem Jahr radeln die internationalen Radsportprofis sogar noch weiter in die verborgenen Tiefen des Nordens. Die Strecke verläuft zwischen Hammerfest und Tromsø und erreicht dabei sogar den nördlichsten Punkt Europas; den Nordkap. Dort hat man als Besucher eine 400 Meter weite Aussicht über das wilde Nordpolarmeer. Weiter geht es über Alta und Honningsvåg aufwärts nach Kvænangsfjellet. Und wenn schließlich das Ziel in Tromsø erreicht wird, haben die Teilnehmer eine Route von insgesamt 708 Kilometer zurückgelegt.

Die vier Etappen

 

Im letzten Jahr zog das Event bis zu 150.000 Zuschauer in Regionen, in denen normalerweise gerade mal 125.000 Einwohner leben. Neben einem spannenden Rennen bot die Strecke eine sagenhafte Kulisse mit tollen Ausblicken. Der Veranstalter des Rennens ist die französische Amaury Sports Organisation, welche ebenfalls für die Ausrichtung von Sportveranstaltungen wie die Tour de France oder die Rallye Dakar bekannt ist. Somit erhielt das Rennen schon im vergangen Jahr eine große Aufmerksamkeit und wurde zu einem der wichtigsten TV-Events weltweit.

Wer vorhat, als Besucher in die Etappen-Orte zu reisen, sollte sich frühzeitig um eine Unterkunft kümmern. Weitere wichtige Informationen rund um das Event gibt es bei VisitNorway. 

 

 

Verwandte Inhalte

Die Redaktion empfiehlt