Weiter zum Inhalt

Diese Webseite verwendet Cookies. Bei der weiteren Nutzung gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Infos.

Natur des Nordens

Menü

Die Natur als Wohnzimmer

linahallebratt.se

Nach acht Monaten und 5.000 Kilometern ist Lina Hallebratt an ihrem Ziel, Grövelsjön in Dalarna, angekommen. Sie ist auf Skiern durch den Winter bis zum Frühling geschlittert, unter der Sommersonne gepaddelt und in den bunten Herbst hineingewandert. 

Damit ist die erste Person, die alle drei Bänder, das Fjällfararnas Vita Band, das Havspaddlarnas Blå Band sowie das Fjällfararnas Gröna Band unmittelbar nacheinander gemeistert hat. Die Farben weiß und grün beziehen sich jeweils auf die Jahreszeit (Sommer/Herbst = grün, Winter/Frühling = weiß), während der vorangestellte Titel auf die Umgebung und Fortbewegung (zu Fuß/auf Skiern oder im Kajak) verweist. Sie werden als Methode genutzt, um alle laufenden und abgeschlossenen Expeditionen im schwedischen Fjäll oder Meer zu dokumentieren – und andere Menschen dazu zu inspirieren. Die “Fjällfararnas-Bänder” verweisen auf Wanderungen oder Skitrips im mittel- und nordschwedischen Fjäll, ausgehend von Grövelsjön bis zum nördlichsten Punkt in Schweden – oder andersherum. Jeder, der diese Tour aus eigener Kraft, ohne externe und motorisierte Hilfe meistert, wird auf der Webseite vermerkt. Eingeführt wurden die beiden “challenges” als Pendant zum seit 1991 bestehenden “Havspaddlarnas Blå Band”, das eine Jury denen verleiht, die mit einem Kajak die gesamte schwedische Küste abgefahren sind.

lina10

Genau diese Etappe stellte für Lina Hallebratt die größte physische Herausforderung dar. Da sie als relativ ungeübte Paddlerin in ihr Abenteuer startete, machten ihr der gleichzeitige Kraft- und Technikaufwand auf so langer Strecke zu schaffen. Doch auch diese Erfahrung ändert für Lina nichts daran, dass sie das Leben dort draußen als “einfach” empfindet, etwas, das jeder meistern kann. “Draußen spielen nur die grundlegendsten Dinge eine Rolle. Wie, dass man trocken, warm und satt ist. Alles darüber fühlt sich an wie übermäßiger Luxus.”

 

Weder die Zeitdauer noch Entfernung, sondern die Begegnungen mit den verschiedensten Menschen stehen für Lina dabei im Vordergrund. Vom Obdachlosen bis zum Multimillionär habe sie auf den einsamen Pfade schon eine Menge spannender  Mitmenschen getroffen.

Auf ihrer jüngsten Tour, die von der Outdoormarke Bergans of Norway unterstützt wurde, waren es allerdings die Treffen mit den Wildtieren, die Lina am meisten faszinierten. Nie wird sie vergessen, wie nah sie einer Bärenmutter mit zwei Jungen sowie den extrem scheuen Vielfrassen (“wolverines”) gekommen ist.

4

Mit ihrem momentanen Status als “Schwedens größte Abenteuerin” träumt Lina Hallebratt jetzt von einem Wandertrip in den USA und Neuseeland oder einer langen Paddeltour durch Russland. Auf jeden Fall wird es durch wilde, unberührte Natur gehen.

 

Mehr zu Lina Hallebratt und ihren Abenteuern

Verwandte Inhalte

Die Redaktion empfiehlt