NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Ein schwedischer Klassiker: Vätternrundan- 300 Kilometer Radfahren.

Vättern-See Mammut-Runde

Text: Michael Tjelder

Zwei von vier Klassiker-Wettbewerben liegen bereits hinter ihm – für Herausforderung Nummer drei muss Michael Tjelder sich nun aufs Fahrrad schwingen und 300 Kilometer um den Vättern-See fahren.

Erst an der Startlinie sehe ich ein, dass ein wenig Schlaf vor dem Wettkampf nicht geschadet hätte. Ein technisch mit allen Finessen ausgestatteter Radler aus Hudiksvall grinst über meine nachdenkliche Frage, wie es denn möglich sei, sich die ganze Nacht über wach zu halten. Wie sich herausstellt, sind er und seine Fahrradkollegen mitten in der Nacht in Norrland gestartet, haben ihr Zelt nach der Ankunft gleich beim Start aufgebaut und sind dann
für ein paar Stunden in einen wohligen Schlaf gefallen.
Als um 21.29 Uhr der Startschuss fällt, meine ich, irgendwoher die Melodie zu »The Lion sleeps tonight« zu hören. A-Wimoweh, A-Wimoweh … irgendwie muss ich das jetzt hinkriegen.

Der regenschwere Himmel, der tagsüber drohend über dem See gelegen hatte, war einem schönen, aber kalten Sommerabend gewichen. Die Strecke aus Motala hinaus geht leicht bergab und die Geräuschkulisse, die Hunderte Fahrradnaben im Ruhezustand erzeugen,
erinnert mich an Grillenzirpen.

Im Jahr 1966 stellte der Sportarzt Sten-Otto Liljedahl aus Motala – im Volksmund auch Fahrraddoktor genannt – zusammen mit dem Fahrradhändler Ewert Rydell die Richtlinien für den Wettkampf auf, der heute das weltgröß- te Fahrradrennen für Hobbysportler ist. Damals herrschte in Schweden noch Linksverkehr und die ersten Rennen wurden daher gegen den Uhrzeigersinn um den See bestritten. Erst 1974 wurde die Richtung gewechselt, nachdem es beim Rechtsverkehr zu viele Unfälle gegeben hatte. Heute ist die Vätternrunde eine Institution, die jedes Jahr über 20 000 Teilnehmer aus über 30 Ländern anlockt.

Auf der Webseite der Veranstalter habe ich gelesen, dass man an neun sogenannten Depots entlang der Strecke etwas essen kann – sogar unterschiedliche und mehr oder weniger originelle Gerichte. Die Statistik verrät, dass die Radfahrer während des Rennens 13 000 Portionen Lasagne, 160 000 Zimtschnecken, 1 200 Kilo Kaffee und
3 000 …

Ein schwedischer Klassiker

Die Vätternrunde (Schwedisch: Vätternrundan) ist das größte Radrennen der Welt für Breiten- sportler. Die Strecke führt über
300 Kilometer einmal um den zweitgrößten See in Schweden, den Vättern, herum. Start und Ziel ist in Motala. Jedes Jahr melden sich
bis zu 20 000 Teilnehmer aus über
30 Ländern an. 2011 findet das Rennen vom 17. bis 18. Juni statt.

 

Die Vätternrunde

Vatternrunde Karte

 

Um den Schwedischen Klassiker zu absolvieren, muss man während eines Jahres folgende Wettbewerbe erfolg- reich zu Ende gebracht haben: Lidingöloppet, 30 Kilometer (Crosslauf), Vasaloppet, 90 Kilometer oder Engelbrekts- loppet, 60 Kilometer (Skilanglauf), Vätternrundan,
300 Kilometer (Fahrrad), Vansbrosimningen, 3000 Meter (Schwimmen).

 

Vatternrunde_Der Weg ist das Ziel

Der Weg ist das Ziel.
Bis zu 20 000 Teilnehmer
bevölkern die Strecke um den See.

 

Die genannten Wettkämpfe sind echte Klassiker und gehören zu den größten ihrer Art. Den Wasalauf gibt es bereits seit 1922. In den 70er Jahren wollten einige Enthusiasten den sport- begeisterten Schweden einen Anlass geben, das ganze Jahr über aktiv zu sein und erfanden den Schwedischen Klassiker als Anreiz. Fast 30 000 Personen haben seitdem die Feuerprobe bestanden und besitzen eine offizielle Urkunde, die ihre Leistungen dokumentiert.

vaetternrundan.se

ensvenskklassiker.se

 

Micke Fransson Teambildse
Zwischen Fahrtwind
und Zwangspause
Micke Fransson – teambild.se

Skandinavien Guides

  • Wunderbares Åland: Die schönsten Erlebnisse

    Wunderbares Åland: Die schönsten Erlebnisse

    Die unberührte Natur Ålands, Flora und Fauna, die Abgeschiedenheit – das inspiriert das åländisch-britische Künstlerpaar Maria Korpi und Adam Gordon. NORR verraten sie ihre zehn Lieblingsorte und -aktivitäten für die Inseln zwischen Schweden und Finnland.

  • Schwedische Weihnachtstraditionen

    Schwedische Weihnachtstraditionen

    Wie sah und sieht eigentlich die Zeit bis zum 24. Dezember traditionellerweise in Schweden aus? NORR stellt 14 historische Bräuche und ihre Geschichten vor.

  • NORR Stockholm

    Gut essen in Stockholm: Restaurant-Guide für Insider

    Ob mexikanisches Restaurant, Edelkantine oder rustikale Bierhalle: Der NORR-Guide präsentiert zehn Orte in Stockholm, an denen ihr gut essen könnt.

  • 09_Sonnencomeback_listiljosi_Credits_Hrefna_Björg_Gylfadóttir

    Lichtfestivals im Norden – sechs strahlende NORR-Favoriten

    Wenn die Tage kürzer werden, erleuchten viele Städte im Norden in einem besonderen Licht. NORR stellt sechs Lichtfestivals vor, die den skandinavischen Winter auf kreative Weise erstrahlen lassen.

  • Umeå City-Guide: 30 Insider-Tipps für die Metropole in Nordschweden

    Umeå City-Guide: 30 Insider-Tipps für die Metropole in Nordschweden

    Traditionelle Holzhäuser, Kunstinstallationen und futuristische Gebäude treffen in Umeå aufeinander. Im NORR-Guide präsentieren wir die angesagtesten Spots der Kulturstadt mit alternativer Studentenszene.

  • Mittsommer in Schweden: Leckereien für den längsten Tag des Jahres

    Mittsommer in Schweden: Leckereien für den längsten Tag des Jahres

    Bald feiert Schweden wieder den längsten Tag des Jahres. An Mittsommer wird aber nicht nur traditionell getanzt, sondern auch traditionell getrunken und gegessen. NORR stellt euch sieben Spezialitäten vor, die bei keinem Picknick fehlen dürfen. 

  • Nah an der Natur: Outdoor-Orte für Aussteiger

    Nah an der Natur: Outdoor-Orte für Aussteiger

    Du liebst die Natur des Nordens – und willst das Stadtleben hinter dir lassen? NORR präsentiert zehn skandinavische Outdoor-Orte für Aussteiger – von der Surfer-Hochburg im dänischen Jütland bis zum Kletterdorf auf den nord-norwegischen Lofoten.

  • Begegnungen: Wo Natur auf Kunst trifft

    Begegnungen: Wo Natur auf Kunst trifft

    Die Natur war schon immer eine Inspiration für die Kunst. Wälder, Parks und Strände werden daher gerne als Orte genutzt, um der Kunst eine ganz besondere Bühne zu bieten. NORR hat sich auf die Suche nach spannenden Plätzen gemacht.

  • naturum-Guide: Besucherzentren in der schwedischen Natur

    naturum-Guide: Besucherzentren in der schwedischen Natur

    Die Besucherzentren in Nationalparks und Naturreservaten sind spektakuläre Orte, die Menschen den Weg in die Natur weisen. Im NORR-Guide stellen wir 33 Zentren in atemberaubender Landschaft vor.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 21,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen