NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Das Ziel ist erreicht. Marikken und ihre Familie auf dem Gipfel.

Auf der anderen Seite des Styhhebreen konnte sie ohne Seil und Gurt weitergehen.

Und so ist Marikken dann auf den Gletscher gegangen. Fest verbunden mit ihrer Familie.

  • Prev
  • Next

Up and Down: Kinderleicht auf den Galdhøpiggen

Text und Foto: Eivind Eidslott

Eivind Eidslott ist einer der bekanntesten Outdoor-Journalisten Skandinaviens. Außerdem ist er stolzer Vater von Marikken, einem Mädchen mit Down-Syndrom – und Bergsteigerambitionen. Mit nur sieben Jahren erklomm sie den Galdhøpiggen, Norwegens höchsten Berg.

Vor 12 00 Jahren war Eiszeit in Norwegen. Das Fjell lag unter einer weißen Decke versteckt. Doch man sagt, dass einige Felsen aus der Oberfläche aus Gletscher und Indlandeis aufragten. Vielleicht war es ja der Galdhøpiggen? Mit seinen 2469 Metern ist der »Piggen« der höchste Berg in Norwegen – zumindest wenn man das Königin-Maud-Land in der Antarktis außen vor lässt, wo sich der Jøkulkyrkja mit 3148 Metern über die Landmasse erhebt. Der Galdhøpiggen ist der König unter den Bergen, das lernen Norweger schon in der Grundschule. Er ist außerdem auch der höchste Berg in Nordeuropa. Benannt wurde er nach einem kleinen Bauernhof in Bøverdalen, dessen Namen auf das altnorwegische Wort »galder« zurückgeht und wahrscheinlich in etwa »bestelltes Land auf schwer zu beackerndem Boden« bedeutet. Der »Piggen« befindet sich im Jotunheimen-Nationalpark, zwischen Visdalen im Osten und Leirdalen im Westen, und ist von imposanten Gletschern umgeben: Svellnosbrean, Storjuvbrean und Styggebrean liegen in Sichtweite.

Was dachten wohl die Erstbesteiger, als sie von Visdalen aufbrachen?

Was dachten wohl die Erstbesteiger als sie zielbewussten Schrittes an einem Julitag 1850 von Visdalen aus Richtung Gipfel aufbrachen? Wussten Steinar Sulheim, der Kirchenmusiker Ingebrigt N. Flotten und der Lehrer Lars Arnesen, die alle aus Lom stammten, dass sie Pioniere waren? Sprachen sie womöglich darüber, dass sie im Begriff waren, Geschichte zu schreiben? Haben sie gefeiert als sie als erste Menschen überhaupt auf dem Gipfel standen? Haben sie miteinander angestoßen? Sie konnten in jedem Fall in allen Himmelsrichtungen tausende Quadratkilometer unberührte Natur sehen – hohe Gipfel, tiefe Täler, breite Flüsse und große See.

Heute sind mehr als 200 Bergsteiger auf dem Gipfel und genießen die Aussicht. Auch wenn der Spitzname »Piggen« sich vielleicht nach einem engen und abschreckenden Ort anhört – auf dem Galdhøpiggen ist reichlich Platz. Wer seine Wegzehrung an einem sicheren …

Galdhøpiggen

Norwegens höchster Berg ist 2469 Meter hoch und liegt im Jotunheimen-Nationalpark in der Gemeinde Lom in Oppland. 1850 gelang Steinar Sulheim, Ingebrigt N. Flotten und Lars Arnesen, alle aus Lom, die Erstbesteigung.

Aufstieg

Der Gipfel des Galdhøpiggen ist in den Sommermonaten ein äußerst beliebtes Ausflugsziel. Für den Aufstieg sollte man in guter, körperlicher Verfassung sein und ein wenig Kondition mitbringen. Es gibt zwei Routen, eine führt von Spiterstulen aus über den Gipfel des Keilhaus-Fjells (ca 6-7 Stunden für Hin- und Rückweg), die andere beginnt in Juvashytta und geht über den Gletscher Styggebrean (ca. 5-6 Stunden). Für die Route über den Gletscher sind Seil und Gurt erforderlich. Entweder geht man mit einem Bergführer oder sorgt selber für die nötige Sicherung, wenn man über das nötige Know-how verfügt. Von Juni bis September werden täglich geführte Touren ab Juvashytta angeboten. Auf dem Gipfel ist ein kleiner Kiosk, der während der Hochsaison Getränke, Snacks und Souvenire verkauft.

Übernachtung

Einfache Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Spiterstulen, Juvashytta, Raubergstulen, Røisheim und Elveseter. Andere Möglichkeiten sind das Fossberg Hotek, das Bøverdalen Vandrerhjem oder der Campingplatz in Galdesand. spiterstulen.no, juvasshytta.no, raubergstulen.no, roisheim.no, elveseter.no, fossberg.no

Livet med Marikken Das Buch

Livet med Marinen (dt.: “Das Leben mit Marikken”) von Eivind Eidslott, über das Leben mit seiner Tochter Marikken; auf Norwegisch im Kurér Förlag erschienen

Marikken_cover

Skandinavien Guides

  • Outdoor-Tipps für den Sommer in Stockholm

    Outdoor-Tipps für den Sommer in Stockholm

    Stockholm ist reich an Naturschönheiten. Wälder, Seen und Strand sind immer leicht erreichbar. NORR hat zehn einzigartige Outdoortipps für unbeschwerte Sommertage in Stockholm ausgewählt.

  • Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Natur pur: Grüne Reiseziele in Schweden

    Einige bekommen regelmäßig Besuch von Journalisten aus aller Welt. Andere sind noch so gut wie unbekannt. Doch alle Unternehmen haben eins gemeinsam: Sie laden zu einzigartigen Begegnungen mit der schwedischen Natur ein. NORR hat die zehn besten ökologischen Reiseziele Schwedens ausgewählt.

  • Zehn Huskyfarmer in Skandinavien

    Zehn Huskyfarmer in Skandinavien

    Sie sind auf den Hund gekommen: Huskyfarmer in Skandinavien bieten Gästen auf ihren Höfen nicht nur eine ungewöhnliche Unterkunft, sondern auch Schlittenhundetouren durch die beeindruckenden Weiten des Nordens. NORR stellt zehn Huskyfarmer vor.

  • Basislager für Bergfans: Herrliche Skihütten im Fjäll

    Basislager für Bergfans: Herrliche Skihütten im Fjäll

    Das skandinavische Fjäll ist dort am schönsten, wo es am einsamsten ist – weit entfernt von Liftanlagen und Skigebieten. NORR hat die zehn besten Skihütten als »Basislager« für Skitouren im skandinavischen Fjäll zusammengestellt.

  • Kinderfreundliche Skigebiete im skandinavischen Fjäll

    Kinderfreundliche Skigebiete im skandinavischen Fjäll

    Familien-Skiurlaub in Skandinavien: Der NORR-Guide präsentiert acht kinderfreundliche Skigebiete in Norwegen, Schweden und Finnland.

  • Cold Hawaii: Tipps für den Nationalpark Thy

    Cold Hawaii: Tipps für den Nationalpark Thy

    Das Fischerdörfchen Klitmøller im Nationalpark Thy wurde einst wegen seiner perfekten Surfbedingungen auch als Cold Hawaii bekannt. Heute wohnen hier viele Pioniere von damals mit ihren Familien und sorgen für neues Leben. NORR-Redakteur Philipp Olsmeyer verrät seine Thy-Tipps.

  • Rubjerg Knude - VisitDenmark

    Dänemark Jütland: Sommertipps

    Karg und schlicht, dafür erholsam und tiefenentspannt – das ist Jütland. Dänemarks wilde Schönheit ist einfach bezaubernd und Schauplatz unserer zehn Sommertipps für eine ausgelassene Zeit am Meer.

  • Nordschweden: Unsere Favoriten

    Nordschweden: Unsere Favoriten

    Eine Landschaft geschaffen von den Urkräften der Natur, mit Gletschern, Bergmassiven und rauschenden Wasserfällen. Nordschweden, wild und abenteuerlich, umfasst etwa zwei Drittel des Landes. NORR hat zehn Kleinode gefunden – neben Nordlicht und nicht untergehender Sommersonne.

  • Kunst und Kultur in Stockholm: Der Insider-Guide

    Kunst und Kultur in Stockholm: Der Insider-Guide

    NORR-Art-Direktorin Susan liebt bunte Orte, in denen sich Kultur entfalten kann. In diesem Guide empfiehlt sie künstlerische Hotspots in Stockholm.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 21,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen