NORR AUSZEIT Meereswanderer

DIASHOW STARTEN

Wanderer
des Meeres

 

3 Freunde.
3 Bretter.
3 Wochen.

 

Die Fotografen von Planet Visible entdecken
die arktische Inselwelt nördlich von Tromsø
auf dem SUP-Board.

 

Ein Abenteuer in faszinierender Natur,
bei dem sie das Einfache schätzen lernen
und mit großen Momenten belohnt werden.

Reportage lesen:

»Wanderer des Meeres«

Visuelle Stories:

Padjelanta Das höhere Land

Padjelanta Das höhere Land

Text und Fotos: Håkan Stenlund

Der samische Name für Padjelanta lautet Badjelánda – das Höhere Land. Es ist ein Nationalpark, der an den Sarek grenzt, und die bevorzugte Gegend von Wanderern, die ganz für sich sein möchten. Zum Herbstanfang packt NORR-Mitarbeiter Håkan Stenlund seinen Rucksack, verstaut die Angelrute und nimmt Kurs auf die Konsul-Persson-Hütte.

Hier im Schatten des Sulitelma-Massivs weht ein
ziemlich kalter Wind. Ich habe mein Einmannzelt aufgebaut, obwohl in der Hütte, die mein Wanderziel war, bestimmt noch ein Platz frei ist. Ich habe für Häuser nicht viel übrig. Am liebsten würde ich nur noch draußen schlafen, unter freiem Himmel. Aber das Wetter spielt nicht immer mit, und heute schon gar nicht.

Der Neuschnee,
der auf die Gipfel fällt,
kommt hier unten, 860 Meter
über dem Meeresspiegel,
als Nieselregen an.

Bei der erwähnten Hütte handelt es sich um die
»Konsul Perssons Stuga« bei Sårjåsjaure am Nordkalottenweg. Auf der Karte heißt sie »Sårjåsjaurestugan«. Das Haus ist ein Klassiker der schwedischen Fjällwelt. Ende des 19. Jahrhunderts kam Konsul Nils Persson aus dem südschwedischen Helsingborg hierher und gründete in Sulitelma auf der norwegischen Seite der Grenze mehrere Eisenerzgruben. Zur Erinnerung an ihn ließ seine Tochter hier im Jahr 1922 die Hütte errichten, an einem Sandstrand des gletscherblauen Fjällsees Sårjåsjaure.

Der frühere UN-Generalsekretär Dag Hammarskjöld kam oft mit Freunden an diesen abgelegenen Ort.
Sein Buch »Vägmärken« (deutsch: »Zeichen am Weg«,
Knaur Verlag) ist der einzige Begleiter, den ich auf dieser Wanderung akzeptiere. Ich habe es schon viele Male gelesen, meine Taschenbuchausgabe fällt fast auseinander, aber sie wird noch eine weitere Lektüre überstehen. Ich bin also nicht einsam, auch wenn ich allein wandere. Oder, wie Hammarskjöld schreibt:

»… WENN MAN ZU DENEN GEHÖRT,
DIE SCHON EINMAL IHREN KOPF
AUF WÜSTENSAND GEBETTET
UND EINEN STERN IHREN BRUDER

PADJELANTA

Der Padjelanta-Nationalpark ist Teil des Weltnaturerbes Laponia und der größte Nationalpark Schwedens.
Die nächsten Städte sind Jokkmokk (210 Kilometer entfernt) und Gällivare (190 Kilometer entfernt). Der Padjelanta-Wanderweg erstreckt sich über 160 Kilometer von Kvikkjokk bis Ritsem. Rund zehn Tage sollte man für die Strecke einplanen.

 

ÜBERNACHTUNG

Entlang des Weges gibt es einige Übernachtungshütten, die je nach Saison durchgehend bewirtschaftet sind. Alle Hütten im Nationalpark werden von der Sami-Kooperative »Badjelandda Ekonomiska Föreningen« betrieben.

 

ANREISE

Von Gällivare und Jokkmokk
aus fahren Busse des Länstrafiken Norrbotten nach Kvikkjokk
und Ritsem.
ltnbd.se

 

KARTEN

Fjällkartan für Padjelanta und Sulitelma, 1:100 000, Läntmäteriet.
padjelanta.com

 

Skandinavien Guides

  • Industriekultur in Skandinavien

    Industriekultur in Skandinavien

    Das Jahr 2015 wurde von der Europäischen Union zum European Industrial and Technical Heritage Year auserkoren. Grund genug für uns, die Highlights der skandinavischen Industriekultur zusammenzutragen.

  • Inselträume: Ausflugstipps für die Schären von Stockholm

    Inselträume: Ausflugstipps für die Schären von Stockholm

    Der schwedische NORR-Redakteur Nicolas ist als begeisterter Angler auf Vaxholm in den Stockholmer Schären zu Hause. Er verrät seine besten Ausflugstipps für die Inselwelt.

  • Nordische Buchtipps: Ein Literaturberg für Leseratten

    Nordische Buchtipps: Ein Literaturberg für Leseratten

    NORR-Rezensentin Kristina Maid-Zinke stellt 15 skandinavische Bücherempfehlungen aus dem Jahr 2017 vor – ideal für gemütliche Stunden im heimischen Wohnzimmer.

  • Färöer-Inseln: Die schönsten Orte

    Färöer-Inseln: Die schönsten Orte

    Eivør Pálsdóttir ist die derzeit bedeutendste Musikerin der Färöer-Inseln. Die Abgeschiedenheit und schöne Natur galten der »färöischen Björk« von Beginn an als Inspirationsquelle. NORR verrät sie ihre zehn Lieblingsorte.

  • Weihnachtszeit in Schweden: Das darf nicht fehlen

    Weihnachtszeit in Schweden: Das darf nicht fehlen

    Wenn in Stockholm aus Lichterketten geformte Elche aufgestellt werden, Lucia ihr weißes Gewand herausholt und der unverwechselbare Duft von Safran durch die Gassen zieht, ist die Weihnachtszeit in Schweden angebrochen. NORR stellt sieben Leckereien vor, die beim schwedischen Advent nicht fehlen dürfen.

  • 09_Sonnencomeback_listiljosi_Credits_Hrefna_Björg_Gylfadóttir

    Lichtfestivals im Norden – sechs strahlende NORR-Favoriten

    Wenn die Tage kürzer werden, erleuchten viele Städte im Norden in einem besonderen Licht. NORR stellt sechs Lichtfestivals vor, die den skandinavischen Winter auf kreative Weise erstrahlen lassen.

  • Nah an der Natur: Outdoor-Orte für Aussteiger

    Nah an der Natur: Outdoor-Orte für Aussteiger

    Du liebst die Natur des Nordens – und willst das Stadtleben hinter dir lassen? NORR präsentiert zehn skandinavische Outdoor-Orte für Aussteiger – von der Surfer-Hochburg im dänischen Jütland bis zum Kletterdorf auf den nord-norwegischen Lofoten.

  • Wasser-Wegweiser: Tipps zum Paddeln und Treibenlassen

    Wasser-Wegweiser: Tipps zum Paddeln und Treibenlassen

    Ob abenteuerliche Seekajak-Touren, eine gemütliche Reise an Bord eines Schiffs oder Entspannung pur auf dem selbstgebauten Floß: Die skandinavischen Gewässer lassen sich auf viele unterschiedliche Arten erkunden. NORR gibt Tipps für die Wasserwege.

  • Hjorundfjorden, visitnorway.com, Innovation Norway - Havard Myklebust

    Fjordnorwegen: Unsere Lieblingsplätze

    Fjorde sind Wasserkanäle, die sich ihren Weg von der Küste bis weit in die Bergwelt hinein suchen. Wo die Hochebenen enden, fallen die Berge viele hundert Meter tief zum Wasser hinab. Wir lieben es, das malerische Fjordnorwegen im Hochsommer, das Licht, die Region um den Geiranger, die zerklüfteten Berge der Lofoten, … die Liste scheint unendlich.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 21,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen