Weiter zum Inhalt

Diese Webseite verwendet Cookies. Bei der weiteren Nutzung gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Infos.

Natur des Nordens

Unser Partner:

Zeitgemäß reisen mit Stena Line

Urlaub und nachhaltiges Reisen ist kein Widerspruch, sondern wichtiger Bestandteil in der heutigen Urlaubsplanung. Daher setzt Stena Line neben umweltschonendem Treibstoff zukünftig
auf Elektromobilität.

Die Stena Elektra

Spätestens 2030 soll die batteriebetriebene Fähre Stena Elektra ihren Dienst aufnehmen. Sie wird die weltweit erste fossilfreie RoPax-Fähre ihrer Größe sein. Damit leistet Stena Line einen entscheidenden Beitrag zum Ziel, die CO2-Emissionen im größten Hafen Skandinaviens, Göteborg, bis 2030 um 70 Prozent zu reduzieren.

Umweltfreundlich nach Schweden

Schon heute kommen Schweden-Reisende mit Stena Line deutlich umweltfreundlicher ans Ziel. Seit 2015 verkehrt die umgerüstete Stena Germanica auf der Route Kiel – Göteborg. Sie nutzt Methanol als Hauptantriebsstoff. Das spart CO2 und reduziert Schwefel- und Rußpartikel in der Luft.

Sicher und flexibel reisen

Mit viel Freiraum und frischer Luft an Bord und Deck bieten die Fähren eine sichere Reisealternative. Auch die Buchungsbedingungen setzen auf Freiraum: Mit dem Flexi-Ticket bietet Stena Line Gästen die Möglichkeit, die Reise bis zu 24 Stunden vor Abfahrt zu stornieren oder umzubuchen.

Mehr Infos findet ihr auf stenaline.de.

Verwandte Inhalte

Die Redaktion empfiehlt